mikrocontroller.net

Forum: Offtopic ca.-Kosten für Drehstromanschluss & was in Eigenleistung ?


Autor: Chris389 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich überlege mir zur Zeit, ob sich zwecks Fräsenanschaffung und 
Flexibilität bei der Auswahl der Geräte ein Drehstromanschluss im Keller 
des Mietshauses lohnen würde.

Anschlüsse sollen etwa 3m vom Hauptsicherungskaten entfernt sein, 
dazwischen liegt noch eine Wand.

Zwar werde ich wohl in der Lage sein, so etwas selbst anzuschließen, 
jedoch kenne ich auf Anhieb die Regeln für die Installation von 
Drehstrom in Kellerräumen nicht (bin eben "nur" ET-Student), weiterhin 
kann ich den Vermieter wahrscheinlich nur überreden, wenn dies ein 
Elektriker realisiert.

Was kann ich also selber machen und was wird ein Elektriker für den Rest 
ungefähr kosten ? Dürfen die Leitungen der einfachheit halber über Putz 
verlegt werden (alter Keller, in dem sowieso alle Leitungen offen 
liegen). Wie sieht es mit der Nähe zu Kupferrohren aus, gibt es noch 
andere kritische Stellen ?

Autor: Trafowickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls einphasige Maschine wirklich nicht geht:

1) Mit Vermieter absprechen.
2) Vom EVU-zugelassenen Fachbetrieb Kostenvoranschlag erstellen lassen,
Eigenleistung, wie Schlitze stemmen, ist ja möglich.
3) Ggf. Auftrag erteilen.

Autor: Dr.Seltsam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm hört sich aufwändig an.. Ich würd über nen Umrichter nachdenken ;)

Autor: /devnull (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Umrichter ? Was denn umrichten, 1kW zu 5kW ? Alternativ gibt es kleine 
Wasserturbinen, die man moeglicherweise am Wasserhahn anschliessen kann.

Autor: blubb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab den anschluss bei mir selbst gelegt, kosten keine 50€ ...

eigentlich kannst du alles selbst machen, nur die 5 kabel im kasten 
anklemmen, sollte dann der elektriker machen.

fräsmaschinen ohne drehstrommotore sind nicht wirklich ernstzunehmen.

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris389 (Gast)

Prinzipiell kannst du alle selbst machen.
Zähler setzten,alle Anschlüsse nach dem Zähler.
Den Anschluss des Zählers vom Hauptanschluß sollte eine Person mit
Genehmigung machen.
Hinkefuß :Alle deine Eigenleistung mußt du abnehmen lassen.
...also besser gleich mit der Abnahmeperson alles  absprechen.
Eine Abnahme ist immer leicht verdientes Geld.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Umrichter ? Was denn umrichten, 1kW zu 5kW ?

Ich hätte gern zwei.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frag' den Vermieter, ob er was dagegen hat. Nur wenn der auf 'nen 
Elektriker besteht, sollte der das Ganze abnehmen. Ansonsten kann der 
Vermieter (in diesem Fall du) nach dem Zähler machen was er will, 
Hauptsache nach Vorschrift.

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VDE ist nicht so wild,aber Versicherungsrecht!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.