mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik OPV Verständnisfrage


Autor: Stefan Pirher (scoop086)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 1.jpg
    1.jpg
    22,5 KB, 338 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich bin neu und habe schon etwas Ahnung was das Programmieren mit µC 
angeht, jedoch stößt man bei Messungen schnell mal an seine Grenzen 
(Messverstärkung)! Da ich Maschinenbauer bin und von Elektronik nicht 
gerade sehr viel Ahnung habe, bräuchte ich bei dieser Schaltung eure 
hilfe!
Ich habe diese schon aufgebaut und ich kann bei unterschiedlichen 
Temperaturen eine Spannungsänderung Messen jedoch nur im mV Bereich 
(20....80°C ---> ca.0,024....1,612 mV, je nach Einstellung des Potis). 
Ich bin der Meinung dass der Messbereich von 0 bis 100 °C bei dieser 
Schaltung zu messen ist.
So und jetzt zu meinen Fragen.
1.) Was ist die genaue Funktion von dem Poti (TR1)
2.) Wenn ich den Messbereich von 10 bis 40°C auf 0 bis 5V skalieren 
möchte welche Komponenten muss ich ändern bzw. geht das mit dieser 
Schaltung überhaupt??? Sollte es mit dieser Schaltung nicht 
funktionieren wäre ich für Alternativen sehr dankbar.

Sollte diese Frage schon öfters gestellt worden sein, dann tut es mir 
leid aber ich brauch dringend eure HILFE!

Danke mfg Scoop086

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung ist grober Unfug.

Die Erfassung von Pt100 Messwerten für den uC ist oft genug besser 
realisiert worden.

Du musst ein wenig über die von dir gewünschte Präzisionnachdenken, und 
dir dann eine Schaltung aussuchen. Z.B. diese:

  +-----+---+------- Vref+  Beispielwerte (hängen vom Temperaturbereich 
ab)
 R1    R2   |
  +-----)---)-R3-+          RTD = Pt1000     RTD = Pt100
  +-R6--)--|+\   |          R1 = 3k9         R1 = 3.01k
  |     |  |  >--+-- A/D    R2 = 39k         R2 = unendlich
  |     +--|-/   |          R3 = 107k        R3 = 11.8k
 RTD    +---)-R5-+          R4 = 1k          R4 = 12.4k
  |    R4   |               R5 = 27k         R5 = 105k
  +-----+---+------- Vref-  R6 = 941 Ohm     R6 = 11k (kompensiert 
Eingangsstrom)

Rechenformeln siehe 
http://www.maxim-ic.com/appnotes.cfm/appnote_number/3450

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung selbst müsste funktionieren - allerdings ist sie unnötig 
aufgeblasen und dabei auch noch höchst ungenau und unpraktisch.

Funktion: Der LM317 bildet eine (ungenaue) Stromquelle mit etwa 1mA. 
Somit fallen am PT100 (je nach Temperatur) etwa 100mV bis 138mV ab (bei 
0 bis 100°C). Dann folgt ein Buffer (wozu? bei 100Ohm-Quellwiderstand?). 
Ein Differenzverstärker zieht nun etwa 100mV ab (diese 100mV werden von 
AVCC abgeleitet, sind also auch fehlerbehaftet). Bleiben also noch etwa 
0 bis 38mV Signal. Dieses wird in der letzten Stufe verstärkt. Die 
Verstärkung ist einstellbar - also unbekannt. Die Messschaltung muss 
daher kalibiert werden, obwohl ein teurer und präziser Temperatursensor 
verwendet wird!

Zur Funktionskontrolle: Checke zunächst einmal die Spannungen an den 
einzelnen OpAmp-Ausgängen. Damit kannst du den Fehler einkreisen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.