mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Was kontrollieren, wenn man nicht "rein" kommt?


Autor: Günther Frings (taraquedo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine Schaltung mit dem Tiny45 nachgebaut und komme nun mit 
meinem Programmiergerät (UsbProg von embedded-projects) nicht rein. Die 
Schaltung ist die von http://www.flohjagd.de - dort sieht man auch ein 
Foto. Vorne ist eine sechspolige Programmierschnittstelle, die zum 
Controller führt. Ich weiß inzwischen nicht mehr, was ich noch prüfen 
soll.

- Das Programmiergerät funktioniert an einer anderen Schaltung
- Ich habe mir ein Adapterkabel zum UsbProg gemacht von der 6-pol Leiste 
auf 10-Pin Head. Schon zweimal geprüft- müsste eigentlich stimmen. Ist 
zumindest so belegt wie bei der anderen Schaltung, die geht. MISO/MOSI 
müssen ja nicht getauscht werden.
- Vcc ca. 6,2V aus 4 Batterien (so wie in der Anleitung) kommen am 
Vcc-Pin an
- Unabhängig von Stellung des Jumpers am UsbProg, ob mit oder ohne 
Spannungsversorgung.

Wie kann ich jetzt sinnvoll weiter vorgehen, um das Problem zu finden? 
Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie schlecht es mir geht- habe drei 
Tage an Layout (redesigned), Platine und Löten gesessen und jetzt klappt 
einfach gar nichts seufz.

Grüße!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bespiel den Tiny auffem Breadboard und hau den dann in die Schlatung und 
dann kannste weiter gucken

Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
6,2V Versorgungsspannung liegen über den Absolute Maximum Ratings vom 
Tiny45...

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:
> bespiel den Tiny auffem Breadboard und hau den dann in die Schlatung und
> dann kannste weiter gucken

Und was soll das bringen? Wenn ich das aus deinem Deutsch (oder was soll 
das sein?) überhaupt richtig gelesen habe.

Autor: Günther Frings (taraquedo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich kann es hier nicht einfügen (weil das PDF wohl kopiergeschützt ist), 
aber er schreibt, dass er Tests mit 7V durchgeführt hat und nichts 
passiert ist. Er verwendet 4 statt 3 Batterien, da der Sender ab 3,6V 
nicht mehr läuft und er die 6V Nennspannung wohl aushalten soll. Wenn es 
natürlich bei seinen Sendern gut geht und ich einen habe, der bei 0,2V 
zuviel Schicht macht, dann habe ich aber einen mittelmäßigen Hals...
Ich weiß nicht: Kann ich das herausfinden, ob ich ihn dadurch kaputt 
gemacht habe? Kann ich - wenn ich morgen an das Oszi komme - damit etwas 
überprüfen? Also bringt es mir etwas SCK zu prüfen oder so? Ich müsste 
doch irgendwie feststellen können, was ist.

Grüße!

Autor: Entwickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> aber er schreibt, dass er Tests mit 7V durchgeführt hat und nichts
> passiert ist. Er verwendet 4 statt 3 Batterien, da der Sender ab 3,6V
> nicht mehr läuft und er die 6V Nennspannung wohl aushalten soll. Wenn
> es natürlich bei seinen Sendern gut geht und ich einen habe, der bei 0,2V

Es ist ganz einfach:

Du bist mit 7 Volt, mit 6,2 Volt und auch 6 Volt jenseits der Absolute 
Maximum Ratings.

Selbst bei Absolute Maximum Ratings garantiert kein Hersteller die 
korrekte Funktion, sondern sagt nur, dass das Bauteil bei diesen Werten 
keinen zu großen Schaden nimmt, wenn die Bedingungen nicht zu lange 
anhalten!

Die empfohlene maximale Spannung dürfte 5 Volt +5% sein, also maximal 
5,25 Volt.

Sobald Du drüber gehst, bist Du vollkommen auf Dich alleine gestellt, 
mit allen Konsequenzen. Du hast keinerlei Garantien dass da nix kaputt 
geht geschweigen denn irgendetwas sinnvoll funktioniert.


> Ich habe mir ein Adapterkabel zum UsbProg gemacht von der 6-pol
> Leiste auf 10-Pin Head.

Tja, vielleicht hat sich UsbProg aufgrund Deiner zu hohen Spannung schon 
längst in den Bauteil-Himmel verabschiedet...

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>- Das Programmiergerät funktioniert an einer anderen Schaltung

Das ist schon mal gut.

>- Ich habe mir ein Adapterkabel zum UsbProg gemacht von der 6-pol Leiste
>auf 10-Pin Head. Schon zweimal geprüft- müsste eigentlich stimmen. Ist
>zumindest so belegt wie bei der anderen Schaltung, die geht. MISO/MOSI
>müssen ja nicht getauscht werden.

Prüfe es noch ein paar mal. Hier kann niemand sehen
ob es wirklich korrekt ist.

>- Vcc ca. 6,2V aus 4 Batterien (so wie in der Anleitung) kommen am
>Vcc-Pin an

Das ist zu viel.

>- Unabhängig von Stellung des Jumpers am UsbProg, ob mit oder ohne
>Spannungsversorgung.

Welcher Jumper?

>Ich weiß nicht: Kann ich das herausfinden, ob ich ihn dadurch kaputt
>gemacht habe? Kann ich - wenn ich morgen an das Oszi komme - damit etwas
>überprüfen? Also bringt es mir etwas SCK zu prüfen oder so? Ich müsste
>doch irgendwie feststellen können, was ist.

Zumindest könntest du nachsehen ob SCK über dein Adapterkabel
auch wirklich bei SCK am Chip ankommt. MOSI auch, und MISO, und Reset.

Schraub mal die ISP Frequenz auf 125kHz.
Wenn das nicht hilft stehst du ziemlich alleine im Wald.
Wer weiß schon was du in deinem Layout verbockt hast.
Oder wo du Lötbrücken produziert hast. Lupe rausholen
und ganz genau hinsehen. Multimeter rausholen und
alles durchklingeln.

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Günther Frings schrieb:
> Hi,
>
> ich kann es hier nicht einfügen (weil das PDF wohl kopiergeschützt ist),
Wenn Du es bei Dir öffnen kannst, kannst Du es auch hier einstellen. 
Eventuell ist es zu groß. An einem Kopierschutz liegt es aber definitiv 
nicht.

> aber er schreibt, dass er Tests mit 7V durchgeführt hat und nichts
> passiert ist.
Bei seinem Prozessor vielleicht, bei 80% der Prozessoren auf dem Markt 
klappt das aber nicht. Teilweise funktioniert der Kern noch, aber einige 
IOs verabschieden sich.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier mal eben das pdf ;-)

Bist Du schon weiter gekommen?

VlG
Axelr.

Autor: Günther Frings (taraquedo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Habe es hinbekommen! Der Parameter -B 10, also die Bitdauer auf 10µs zu 
stellen (?) hat es gebracht. Andere Werte habe ich noch nicht probiert. 
Jedenfalls war es echt nur dieser eine Parameter. Jetzt kann ich lesen, 
schreiben- alles ohne Probleme. Frage mich, ob die interne Frequenz des 
Tiny so klein ist, dass er die Standardeinstellung nicht schluckt. Habe 
jetzt auch erstmal ein Netzteil bei 4,5V angeschlossen und werde doch 
auf 3 Batterien umsteigen - sicher ist sicher.
Zwar höre ich immer noch kein Signal in meinem Empfänger, aber ich denke 
da muss ich jetzt wohl mit HF-Geräten ran und mal schauen, ob der 
überhaupt was sendet. Wüßte nicht, wie ich das mit meinem Multimeter 
machen sollte ;-) Da ich keine Funke habe kann es auch immernoch sein, 
dass es der Empfänger nicht tut. Der hat zZ. auch nur eine Antenne 
wesentlich kleiner Lambda/4, weil ich noch nichts passendes zum 
Dranlöten hatte. Dachte eigentlich dass es für einen Abstand unter einem 
Meter trotzdem gehen sollte. Aber naja, mal wieder der Hund irgendwo 
begraben...

Grüße!

Autor: Günther Frings (taraquedo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Wenn ihr am Wochenende jemand wie verrückt durch den Wald rennen seht, 
dann bin ich das... Habe es HINGEKRIEGT! Der Sender sendete nicht, weil 
der Einstellkondensator so eingestellt war, dass er den Quarz abgewürgt 
hat. So ein doofer Fehler. Aber jetzt rennts.
Nochmal vielen Dank an alle!
Grüße und schönes WE!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.