mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder [S] 2,4GHz Funkmodul mit Zertifizierung


Autor: Fabian B. (fabs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
 für ein kommerzielles Projekt suche ich Funkmodule im 2,4GHz ISM Band 
für die der Hersteller der Module deren Konformität mit den weltweiten 
Regularien zertifiziert hat. Also Konformität nach ETSI, FCC (mit 
Prüfnummer), usw.

Nach Info von Ineltek sind die ZigBit-Module von Atmel komplett 
zertifiziert, jedoch möchte ich kein ZigBee einsetzen. Dafür gibts ja im 
Prinzip den SerialNet Modus...hat den schonmal wer benutzt? Wie 
"high-level" ist dieser Modus?

Kennt jemand sonst noch fertig zertifizierte Module anderer Hersteller?
Es gibt ja z.B. einen sehr schönen Transceiver-IC von Nordic (nRF24L01+) 
aber mit dem scheint es keine fertigen zertifizierten Module zu geben...

Gruß
Fabian

: Verschoben durch Moderator
Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die XBee Serie von Digi.com ist zertifiziert (FCC Nummer kann auf dem 
Fertigprodukt übernommen werden) und hat (auch) einfache 
"Transparent"-Modi. Die können zwar auch alle ZigBee, muss man aber 
nicht nutzen!

Autor: wt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit nordic hatte ich schon was zu tun. Das ding ist gut, vor allem wenn 
du Übertragungsprotokoll selbst gestalten willst.

was ich nicht verstehe, soll das Modul aleine weiterverkauft werden oder 
geht es hier ehe um eine Komponente, die in ein Produkt eingebaut wird?

Autor: Fabian B. (fabs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber die kauft man doch je nach Bestell-nr schon mit der Firmware als 
ZigBee Coordinator, Router oder End-Device. Und in der Doku find ich 
auch so auf die Schnelle nix über direkten Zugiff ohne ZigBee.

Gruß
Fabian

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
out-of-the-box haben die Xbee sogar als Standard den direkten 
transparenten Modus geschaltet! Davon habe ich schon einige verbaut, 
ohne mich überhaupt mit der Konfiguration zu beschäftigen!
Wenn es für ein kommerzielles Produkt ist, empfehle ich dir den Kauf 
eines Evaluation-Kits. Du wirst sehen, wie schnell man das Zeug ans 
Laufen bekommt. So einfach und zuverlässig habe wie ich es selten erlebt 
habe. (Nein, ich bin NICHT bei Digi angestellt, ich bin einfach nur 
begeistert)

Autor: Fabian B. (fabs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@wt: das Modul soll ein paar anderen Geräten zur Kommunikationsfähigkeit 
verhelfen. Ich will nur nicht die RF-Entwicklung inkl. Zertifizierung 
des Funkteils selbst machen müssen (wegen Aufwand und Kosten)

Gruß
Fabian

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so, ja kleiner Nachtrag. Selbstverständlich gibt es spezielle 
Firmware für spezielle Anwendungen, mittlerweile vielleicht sogar direkt 
bestellbar. Die Standardteile haben aber alle eine - wie soll ich sagen 
- Standard-FW.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fabian B. schrieb:

>  für ein kommerzielles Projekt suche ich Funkmodule im 2,4GHz ISM Band
> für die der Hersteller der Module deren Konformität mit den weltweiten
> Regularien zertifiziert hat.

Sowas gibt's nicht, d. h. es gibt keine weltweiten Regularien.

ETSI gilt für den europäischen Wirtschaftsraum, FCC für Nordamerika
(möglicherweise mit teilweiser Anerkennung auch in Südamerika).
Für den Rest wird's dann knifflig.  Japan kocht komplett sein
eigenes Süppchen, auch in China sollte man jemanden vor Ort haben,
der sich auskennt.

Ich weiß ja nicht, wie weit deine Welt hier wirklich gehen soll.

Autor: Fabian B. (fabs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider gehts wirklich um mehr oder weniger die "ganze Welt". Die grossen 
Zertifizierer sind ja Europa, USA, Kanada, Australien und Japan. Und die 
Zigbit Module sollen für diese Bereiche alle schon zertifiziert sein...

Dass es keine weltweiten Regularien gilt, wofür auch, da müsste man sich 
ja absprechen, ist mir klar.

Noch schlimmer wirds ja wenn man sich im Sub-GHz Bereich aufhält...

Hat den jemand alternativ eine Info wo man sich da definive Infos holen 
kann, bzw. wo man Unterstützung im Vorfeld bekommt?

Gruß
Fabian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.