mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR Baugruppe per Transistor schalten


Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe eine Problem bei meinem Projekt und hoffe ihr könnt mir helfen.

Und zwar bin ich dabei ein AVR Video Terminal zu bauen.

Dabei habe ich zwei Baugruppen:

1.) Master AVR 8515 mit PS/2 Keyboard
2.) ATmega 8 zur Pal Video erzeugung

Beide liegen im moment an gemeinsammer Versorgungsspannung und GND, 
ausserdem ist der TX pin des Masters mit dem RX Pin der Videogruppe 
verbunden.

Nun würde ich gerne die Videogruppe per Transitor vom Master aus ein und 
ausschalten können da diese nicht immer benötigt wird.

Allerdings weisst ich nicht genau welche Transitorschaltung dafür am 
besten geeignet ist (ich denke eine Emitterschaltung sollte genügen) und 
worauf ich achten muss damit nicht irgentwelche parasitären Ströme 
auftretten die eventuell die Baugruppen zerstören.
Ausserdem habe ich Probleme bei der Berechnung des Basiswiderstandes.

Ich habe mir schon die passenden Artikel durchgelesen komme aber nicht 
richtig weiter.

Ich hoffe jemand von euch ist so mir ein paar Tipps zu geben damit ich 
diese Probleme lösen kann.

MfG

Flo

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verbraucht der AVR im Schlafmodus zuviel Strom oder warum möchtest du 
das in Hardware lösen?

Autor: Jean Player (fubu1000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
sehe ich auch wie mein Vorredner. µC schlafen legen und mittels 
Interrupt wecken.

Gruß.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck mal nach "Highside switch".

Schlafen legen ist eine Möglichkeit, den Controller am Stromverbrauch zu 
hindern, aber vielleicht hängt da noch mehr dran, was Strom zieht...

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@ STK500-Besitzer (Gast):
dann sollte er diese Komponeneten sinnvoll abschalten. :-)

Den AVR so abzuschalten ist problematisch. Schon der auf High liegende 
TX-Pin des anderen AVR versorgt den über die Schutzdiode am RX-Pin 
weiter, fragt sich nur, wie lange...
Natürlich kann man da jetzt einen Längswiderstand reinbauen, dann leidet 
irgendwann die serielle Übertragung, Strom fließt trotzdem, der AVR 
kommt in undefinierte Zustände usw. usw.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok danke Leute, dann lass ich die Baugruppe einfach laufen. Aber sagen 
wir ich hätte statt UART eine I2C verbindung dann könnte oder keine 
Verbindung dann könnte ich sowas machen oder?

MfG

Flo

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PNP in die Plusleitung, Emitter ist Eingang, Kollektor zur Schaltung, 
die abgeschaltet werden soll. Ich denke, einen Basiswiderstand wirst du 
dir über die Stromverstärkung noch ausrechnen können. Ich würd so 5-10 
fach übersteuern.

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man den 2 ten µC Aufwecken will, braucht man irgendweine Art 
Interrupt, oder alternativ einen Reset. Über den Reset wäre man dann 
sehr änlich der Lösung mit dem Anschalten.

Die I2C-Verbindung geht auch gut zum Aufwecken. Bei der Uart ist das 
nicht so einfach, aber viele der Eingänge haben ja noch als alternative 
Funktion auch einen PinChange Interrupt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.