mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED im Emitterkreis


Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,

ich möchte LEDs mit einem NPN-Transistor steuern. Ich verwende 
verschiedene Basiswiderstände um die Helligkeit zu varieren. Alle drei 
LED-Stromkreise sollen von je einem Transistor gesteuert werden. Daher 
habe ich die Masse aller LEDs gebrückt und im Emitterkreis eingebaut. Am 
Kollektor habe ich nur meine Spannungsversorgung.

Leider geht das so nicht, da mein Emitterpotential höher ist als das 
Basispotential (rund 5V). Wie bekomme ich das hin, das ich trotzdem den 
Transistor durchschalten kann? Fall das Problem nicht genügend 
beschrieben ist, kann ich den Schaltplan noch in den Anhang packen.

Fall alle Stricke reißen, muss ich zu jeder LED eine Masseleitung 
führen, un die LED dann mit in den Kollektorkreis packen.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die LED-Helligkeit über Basiswiderstände zu variieren ist nicht optimal, 
da jede Transistor eine andere Stromverstärkung hat und das Ganze auch 
temperaturabhängig ist. Womit steuerst Du die Transistoren denn an? Es 
ist recht einfach und noch dazu reproduzierbar, die LEDs mittels 
Pulsweitenmodulation in der Helligkeit zu steuern.

Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich steuere die Transistoren mit nem Atmega8 an. PWM ist das einfachste, 
aber ich habe keine Timer mehr übrig. Deswegen der Ausweg über die 
Basiswiderstände. Die Streuung der Bauteiltoleranzen ist nicht ganz so 
wichtig.

Autor: chridre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltplan wäre toll, ich glaube was du bauen willst ist eine 
Konstantstromquelle oder?

mfg
Chridre

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spricht was gegen PNP-Transistoren?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach eine Software-PWM, die Du in den Timer-Interrupt eines bereits 
laufenden Timers einbaust. Ist echt kein Ding: Zählvariable in der ISR 
hochzählen, für jeden Ausgangspin eine eigene PWM-Variable anlegen. Die 
Jeweilige PWM-Variable mit der Zählvariable vergleichen, wenn kleiner, 
dann LED-Ausgang an, wenn größer/gleich dann LED-Ausgang an.

Autor: thcamper (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du brauchst doch für PWM nicht unbedingt weitere Timer nutze doch 
einfach einen vorhandenen timer und lasse über dessen interrupt ein 
register inkrementieren über 2werte kannst du nun den einschalt- und den 
auschaltmoment festlegen z.b.

timer0_overflow:
out    portb,    output
inc    counter
cp    counter,  tcounter
breq  setbit
cpi    counter,  0xE0
breq  clrbit

setbit:
cbr    output,    0x01
reti

clrbit:
sbr    output,    0x01
reti

tcounter - variable für die einschaltzeit

ich bin auch nur anfänger desshalb nicht schlagen wenn ich vermeidbare 
fehler gemacht habe ;)

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...wenn größer/gleich dann LED-Ausgang an.

Sorry, Tippfehler: ...wenn größer/gleich dann LED-Ausgang aus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.