mikrocontroller.net

Forum: Markt PC-Software für Scope TEK2430A


Autor: Ralph Berres (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

Ich suche für einen Tek2430A Digitalscope, ( den ich aus den Schrott 
geholt und wieder aufgebaut habe ), eine Software ähnlich dem Benchlink 
von HP.

Ich benutze eine HP82341 IEC-Bus-Karte welches Softwareseitig eine
SICL und eine Visa Schnittstelle hat, die unter Win2000 bei mir läuft.
Der Scope hat auch nur eine IEC-Bus Schnittstelle.

Das Programm sollte den Scope an der Schnittstelle erkennen und 
ermöglichen, das man die Kurven auf dem Scope in den Rechner lädt, aber 
auch den Scope vom Rechner aus bedienen kann. Schön wenn auser den 
Kurven auch die Einstellwerte und gemessene Werte angezeigt werden, und 
noch schöner wäre es wenn man die Kurven im Rechner dokumentieren könnte 
und in Programme wie Wörd oder Exel als Grafikfile einbinden könnte. Bei 
Tektronix bin ich leider nicht fündig geworden. Sei es weil die es von 
der Webseite genommen haben, oder nie so ein Programm hatten.
Es soll ein eigenständig lauffähiges Programm sein, also kein Treiber 
unter labview oder HP-VEE.

Wer hat eventuell so ein Programm?

Da ich nur ausgesprochen magere Programmierkenntnisse ( und das auch nur 
in Basic ) habe bin ich auf Hilfe angewiesen.

Jetzt bin ich auf eure Rückmeldung gespannt.

Ralph Berres

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bei
> Tektronix bin ich leider nicht fündig geworden. Sei es weil die es von
> der Webseite genommen haben, oder nie so ein Programm hatten.

Ersteres ja, letzteres eindeutig nein. Wurde übrigens stets beim TekMate 
mitgeliefert. die 2430/2432/2440 waren so ziemlich die ersten 
Digitalscopes, von denen man seine Meßdaten per email in den 80ern 
verschicken konnte. Vorausgesetzt, man spendierte dem TelMate Netzzugang 
:)

Das Datentransfer, Fernbedienungs - und Aufbereitungs-Problem ist x-fach 
sci.electronics.* als gelöst zu ergooglen.

Autor: Ralph Berres (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andrew

Jetzt bin ich aber doch am grübeln.

Wo finde ich denn bei dem Tek2430A einen Netzwerkanschluss ? Ich habe 
nur eine IEEE488 Schnittstelle entdeckt.

In Google habe ich was PC-Anbindung betrifft zu dem TEK2430 nichts 
gefunden, auser einer PDF Datei zu zoom, welches offensichtlich ein 
Dos-programm war. Aber vielleicht bin ich ja zu blöde um Google richtig 
zu nutzen.

Vielleicht kannst du mir ja weiterhelfen

Ralph Berres

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ralph,

ich meine so etwas für Labview auf der Seite von NI gesehen zu haben.

Gruß

Jochen

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ralph,

hatte übersehen das es kein Labview sein sollte.
Hast Du noch einen TEK2430 für mich????

Gruß
Jochen

Autor: Ralph Berres (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jochen

Nein leider habe ich keinen zweiten Tek2430A. Ich habe den Scope vor dem 
entgültigen Verschrotten gerettet. Der hat einen Aussetzfehler. Ab und 
zu friert er einfach die Kurve auf dem Bildschirm ein und läßt sich 
nicht mehr bedienen. Nach Neustart geht es dann meistens wieder.Ich habe 
bis jetzt rausgefunden das die Kontrollerplatine oder die 
Zeitbasisplatine druckempfindlich sind.
Beide sitzen Huckepack aufeinander. Sobald ich die kompletten 
Serviceunterlagen habe werde ich mich diesem Problem noch mal annehmen.
Ich vermute ganz stark eine schlechte Durchkontaktierung.
Zu Labview bleibt folgendes zu sagen. Ich besitze kein Labview, 
demzufolge nützen mir auch die Treiber nichts. Auserdem möchte ich ein 
eigenständiges Dienstprogramm welches auch ohne eines der teuren 
Entwicklungssoftware laeuft. Ich habe auch nicht die Lust mich 
monatelang in Labview reinzuarbeiten,nur um damit eine Bedienoberfläche 
zu erstellen, wie ich es mir vorstelle. Dann weiss ich ja immer noch 
nicht ob das Programm hinterher eigenständig ( ohne Labview im 
Hintergrund ) lauffähig ist.

Ralph Berres

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen schrieb:
> Hallo Ralph,
>
> hatte übersehen das es kein Labview sein sollte.
> Hast Du noch einen TEK2430 für mich????
>
> Gruß
> Jochen

Gibt's z.B. in gutem Zustand und funktionsfähig in:  www.quoka.de; 
Suchwort Tektronix

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo  Andrew,

na na 640.- will ich nicht ausgeben,
max. die Hälfte.

Gruß
Jochen

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen schrieb:
> Hallo  Andrew,
>
> na na 640.- will ich nicht ausgeben,
> max. die Hälfte.
>
> Gruß
> Jochen

 Wenn Du es Dir aus dem Schrottcontainer ziehst und selber reparieren 
kannst, dann mag das möglich werden zu deinen Vorstellungen.
 Wenn Du das nicht kannst: Träum weiter vom Schnäppchen, die gibt es 
nicht.


Lies

http://www.mikrocontroller.net/articles/Oszilloskop

und dann weißt Du mehr.

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andrew,

träumen kann man doch noch,
aber in der Realität ist vor 14 Tagen ein 2430 für 236.- weggegangen,
war leider im Urlaub und konnte nicht bieten.

Gruß

Jochen

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen schrieb:
> Hallo Andrew,
>
> träumen kann man doch noch,
> aber in der Realität ist vor 14 Tagen ein 2430 für 236.- weggegangen,
> war leider im Urlaub und konnte nicht bieten.
>

Tja, leider defektes Gerät wie sich raustellte. Ein Freund von mir hat 
es nun.

Urlaub war also für Dich der  bessere Platz.

Autor: Ralph Berres (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja dieser Thread scheint sich mehr zu einer Diskussion zu entwickeln, 
wieviel der Tek2430A wem wert ist. Ich gebe aber trotzdem die Hoffnung 
nicht auf, das sich hier doch jemand zu Wort meldet, der mir mit meinem
eigentlichen Problem ( siehe ganz am Anfang des Threades ) weiterhelfen 
kann.

Ralph Berres

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Datentransfer, Fernbedienungs - und Aufbereitungs-Problem ist x-fach
sci.electronics.* als gelöst zu ergooglen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.