mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SHT75 Einschwingverhalten/Luftfeuchte


Autor: Stephan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Habe heute meine SHR75 bekommen und sofort angeschlossen.
Die ganze Sache ist momentan fliegende verdrahtet. Mir ist jedoch nun 
aufgefallen, daß die Temperatur am Anfang immer relativ Hoch ist, und 
sich später einschwingt.
Hat dies auch schon mal jemand bemerkt?
Da sich dies jedoch in einem Bereich kleiner 1k bewegt ist dies nicht so 
schlimm.

Was mich jedoch stört ist der Luftfeuchtigkeitswert. Dieser wackelt wie 
ein Kuhschwanz. Hat hierfür eventuell jemand eine Erklärung?

Die Werte sind alle in einem Abstand von ca. 2 sec aufgenommen worden.
Ich denke dir Grafik sagt schon alles.

Die Werte wurden nach den Formeln im Datenblatt (V4.2 April 2009) direkt 
vom µC errechnet.

MfG Stephan

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was mich jedoch stört ist der Luftfeuchtigkeitswert. Dieser wackelt wie
>ein Kuhschwanz. Hat hierfür eventuell jemand eine Erklärung?

Nicht atmen in der Nähe der Platine ;)

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Das mit der Temperatur habe ich auch schon festgestellt. Aber die 
Luftfeuchtigkeit schwingt nicht so extrem.
Mit welchem µC hast du das aufgebaut?

Gruß Simon

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Das mit dem nicht atmen werd ich mal ausprobieren. Wäre ja zu einfach.
Zum auslesen habe ich ein Mega128.

Lasse mir gerade zusätzlich noch den digitalen Wert mitprotokollieren.
Mal sehen ob der auch so schwingt.

MfG Stephan

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit der Temperatur könnte eine Sache des Aufbaus sein, oder gewisser 
Gewohnheiten des Programmierers und seiner Atemtechnik oder den Pfoten.

Grössere Schwankungen in der Feuchtigkeit kann ich beim technisch 
identischen SHT11 nicht nachvollziehen, nicht einmal bei dessen 
China-Nachbau FOST02.

Ein gewisses Zittern konnte ich allerdings bei einem Aussensensor auf 
kapazitiver Basis feststellen (HS1101 an CMOS-555): 
http://www.invest-tools.com/pub/solar/can/today.png.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Es kann eigentlich nur an der Berechnung liegen.
Habe die ganz Formel aus dem Datenblatt einfach den AVR rechnen lassen, 
und hier kommt es bei der Konstante C3 (-1,5955E-6) zu falschen 
Ergebnissen.
Ich vermute, daß die Zahl einfach zu klein ist.

Wie macht ihr das mit dem SHT75?

MfG Stephan

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

@A. K.

Habe den Code ausprobiert, und es funktioniert.
Allerdings haben die neuen Sensoren andere Konstanten.
Kannst Du eventuell mal versuchen den Code zu erklären? Habs nämlich 
nicht verstanden.

Danke.

MfG Stephan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.