mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmega16 & ISP Programmer


Autor: Johannes H. (menschenskind)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen sogenannten Diamex ISP-Programmierer von OBD-DIAG.de
Dieser emuliert das STK500v2-Protokoll. Emuliert den Com1-Port.

Doch leider klappt nix. Weder über AVR-Studio noch mit dem 
AVR-Burner(GUI für AVR-Dude). Verbindungen hab ich schon gecheckt. Alles 
da wo es hin soll.
Resetpin mit Pullup an VCC. uC läuft mit 5V
SS auch auf VCC. Programmierfrequenz hab ich auch schon auf 4kHz 
gesetzt.

Könntet ihr mit mir etwas den Trouble shooten?

Danke

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird der Programmer im AVR-Studio erkannt, COM-Port richtig eingestellt.
Sonst mal hier schaun:
www.mikrocontroller.net/topic/135722

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
setzt doch mal einen Link zu deinem Programmer rein.

SS=Slave Select ist doch bei der ISP Programmierung garnicht nötig 
sondern SC=Serial Clock. Und einfach 5V auf einen PIN zu geben oder 
Widerstand wäre ich auch vorsichtig, wenn der Pin als Ausgang beschaltet 
ist kannst du ihn dadurch zerstören genau so wenn er gegen Masse 
kurzgeschlossen wird.

Autor: Johannes H. (menschenskind)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Link? Es ist genau der, den Hubert verlinkt hat.

mmh. das mit dem SS hab ich aber in der AVR-Checkliste gelesen.

Autor: Johannes H. (menschenskind)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Link? Es ist genau der, den Hubert verlinkt hat.

mmh. das mit dem SS hab ich aber in der AVR-Checkliste gelesen.
hab die Verbindung entfernt, aber trotzdem noch das selbe Problem

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast immer noch nicht gesagt ob der Programmer im AVR-Studio erkannt 
wird.

Autor: Johannes H. (menschenskind)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb doch, dass ich probierte, die Fuses auszulesen. Und das geht 
doch nur, wenn der Programmer erkannt wird und dieses kleine Fensterchen 
aufgeht.

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du zwar nicht geschrieben, zumindest finde ich es nicht.
WAs kommt dann für eine Fehlermeldung?

Autor: Johannes H. (menschenskind)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ui na eben, hab ich wirklich nicht geschrieben.

Na beim AVRstudio geht halt so ein Hinweisfenster auf mit Verbindungen 
überprüfen, Programmierfrequenz checken usw. aber das hab ich alles 
schon gemacht.

Und dann steht halt dort: Entering Programming Mode...FAILED

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das heisst aber das etwas mit der Verbindung zum Kontroller nicht OK 
ist. Hast du einen Plan für die Zusammenschaltung oder ist das frei 
fliegend, falls Plan bitte zeigen.
Du kannst auch mal prüfen ob Reset auf GND geht wenn du was lesen 
willst.

Autor: Johannes H. (menschenskind)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab den 10-Pin-Connector zum Programmer. und von dem gehen MOSI, MISO, 
SCK und RESET an die entsprechenden uC-Pins, wie im Datenblatt.
GND an GND und VCC noch mit 100nF gegen Masse.

jo, beim Programmierversuch wird Reset auf 0V gezogen

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MOSI und MISO nicht ausgedreht? Mega16 ist neu, läuft auch der 
Programmer mit 5V, eventuell den Kontroller vom Programmer mit Strom 
verorgen lassen wenn nicht zu viel Pheriherie drauf hängt.

Autor: Johannes H. (menschenskind)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausgedreht?
Beim Programmer kann ich ne Targetspannung von 3,3 und 5V auswählen.
Die Anleitung ist etwas missverständlich, ob nun der uC oder der 
Programmierer das Target sind.
Weiter steht noch: Benötigt zum Programmierbetrieb keine Stromversorgung 
vom Target.

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist schon vorgekommen das MOSI auf MISO und umgekehrt verdrahtet 
wurde. Target ist der µC. Du kannst den µC vom Programmer aus versorgen 
und dafür die Spannung auswählen.
Der Programmer versorgt sich selbst über USB.

Autor: Johannes H. (menschenskind)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil ich mir schon dachte, dass du verdrehen meintest hab ich mal MOSI 
und MISO vertauscht. aber die Fehlermeldung blieb dieselbe.

Hab gerade mit meinem alten USBasp mal die Fuses ausgelesen. GEHT!

Also der uC ist richtig verkabelt.Tja, woran kann's nun noch liegen?


eieiei, da kann man natürlich lange suchen! Das KABEL vom Programmer zum 
uC ists!
 wie geht denn das???

CLK und MISO-Leitung---TOT!

Autor: Johannes H. (menschenskind)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt hab ich nur noch die Frage, wie man in AVR-Studio den "Write Flash 
Memory"-Button aktivieren kann.
Der ist nämlich grau hinterlegt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.