mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 12V-Leuchtstoffröhre mit Glimmlamenstarter


Autor: Dominic (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe hier eine defekte 12V-Leuchtstoffröhre bei der eine Glimmlampe 
als Starter dient.
Definitiv ist die Glimmlampe defekt, da bei kurzer Überbrückung die 
Röhre startet.
Leider kann man auf dem kleinen Glasröhrchen absolut keine Daten oder 
Sonstiges erkennen.
Weiß jemand von euch, wie die Glimmlampen als Starter ausgelegt wurden?
Wie könnten denn die Betriebsspannung der Glimmlampe gewesen sein?

Vielleicht weiß jemand von euch mehr....

Gruß Dominic

Autor: Dominic (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier nochmal ein Bild der Platinenunterseite....

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe dort kein kleines Glasrührchen.

Das Gas ist immer gleich, achte also bloss auf eine von der Bauformk her 
sehr ähnliche Glimmlampe mit ähnlichem Kontaktabstand und Kontaktfläche, 
dann wird das schon funktionieren.

Autor: Dominic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Glimmlampe ist bereits ausgebaut und war direkt vor der großen, 
stehenden Diode auf der linken Seite.

Die Glimmlampe die eingebaut war, kann ich so in der Bauform nirgends 
finden.....

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Glimmlampe die eingebaut war, kann ich so in der Bauform nirgends
> finden.....
Schlachte doch mal einen 230V-Röhrenstarter aus...

> sehr ähnliche Glimmlampe mit ähnlichem Kontaktabstand und Kontaktfläche,
Dazu sollte man wissen:
Die Kontakte bei Leuchtstofflampenstartern sind aus Bimetall. Sie 
erwärmen sich und geben dann kurz Kontakt. Dass das bei einer 
elektronischen Leuchtstofflampe nötig sein sollte, wundert mich 
allerdings   :-/

Zeichne doch mal die Schaltung ab, vielleicht hilft das weiter (sind ja 
nur 11 Bauteile).

Autor: Dominic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, aber das mit Abzeichnen wird leider nichts, da auf der Unterseite 
noch einige SMD-Bauteile sind.
Werde mal versuchen nen normaln Starter einzubauen.... Aber selbst wenns 
klappen würde, passt der nicht ins Gehäuse;-)

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<kopfschüttel>

1,5MB für 2 unscharfe Fotos! Siehe Bildformate

Und das Teil, um das es eigentlich geht, ist bereits ausgebaut...
</kopfschüttel>

Grüße, Peter

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er kann uns ja noch ein 2MB großes (möglichst unscharfes) Foto von der 
Mülltonne schicken, in die er die Glimmlampe hineingeworfen hat :)

Autor: Flow (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glimmlampe als Starter?

Die 12V machen eher eine HochFrequenz, gleich nach dem Einschalten. Eine 
Glimmlampe wird zum eigentlichen Starten nicht gebraucht, eher als 
Spannungsbegrenzung.
Einen Röhrenstarter kannst du dafür aber nicht ersatzweise nehmen, der 
funktioniert hier nicht.
Machn Bild vom defekten? Teil!!

Autor: Dominic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

habe aus Verzweiflung mal versucht anstatt der Glimmlampe nen normalen 
Starter in der passenden Leistungsklasse einzusetzen - leider ohne 
Erfolg.

Leider kann ich euch auch kein Bild von der ausgebauten Glimmlampe 
schicken, da ich diese einem Kollegen gegeben habe......

Danke für Eure Antworten.
Gruß

Autor: Flow (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> habe aus Verzweiflung mal versucht ...

 wie erwartet. Lies mal Funktionsbeschreibungen von entsprechenden
 Bauteilen, das erspart oft einiges.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man muß auch mal was wegwerfen können, wenn die Reparatur teurer aus 
Neukauf wird. Das kurbelt die Wirtschft an.
Funktion dort: http://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtstofflampe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.