mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Schöne neue Leih-Welt


Autor: schon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Leiharbeit nimmt immer weiter zu:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,6...

Die Löhne entsprechen nur der reiclichen Hälfte eines normalen 
Arbeitsverhältnisses. Und ich kenne einige Leute, die für Firmen 
arbeiten, die sogar Akademiker verleihen. Ich finde das einfach nur noch 
krank. Ein Sklavenhalter schaltet sich zwischen Unternehmen und Arbeiter 
und kassiert, wobei seine einzige Leistung darin besteht, den 
Kündigungsschutz zu umgehen. Bravo.

Autor: Ohje (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
September kann man die Weichen stellen bzw. versuchen das Schlimmste zu 
verhindern. Falls Merkel, Westerwelle und dieser Haare schwarz gefärbt 
und gegelter Adelige zusammen an die Macht kommen, dann ist klar wohin 
die Karre läuft. Bei der SPD besteht noch etwas Hoffnung aber eigentlich 
ist nur diese böse, fiese Linkspartei eine Option. Die sind aber 
unwählbar für das gemeine Volk. Wenn ich schon sehe, dass CDU und FDP in 
Umfragen die Mehrheit haben, dann bekomme ich das Kotzen.
Falls das wirklich so eintritt, haben wir es nicht besser verdient.
Die SPD ist wählerseitig im Arsch, einzige Hoffnung ist, dass die 
Linkspartei die Nichtwähler an die Urne bewegen kann. Obwohl ich das 
bezweifele. Es geht den Deutschen noch zu gut. Obwohl dieser sehr 
leidensfähig ist. Und wenn der Druck zu groß wird, neigt er zu komischen 
Lösungen, siehe unser ehemaliger GröFaz.

Autor: Ronald S. (mline)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Kunde bestimmt das Angebot.
Offensichtlich gibts den einen oder anderen Vorteil für diverse 
Menschen.
Denn wenn sie sich nicht auf sowas einlassen würden, gäbe es diese 
Dienstleistung nicht.

MfG

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sollte es auch anders sein?
Da die Wirtschaftskraft Deutschlands im Vergleich zum Rest der Welt seit 
25 Jahren fällt, muss gespart werden. Das geht am besten bei den Löhnen. 
Vorzugsweise indem man Arbeitnehmer in Tochterfirmen ausgliedert oder 
sie gleich bei Frischfleischhändlern zukauft.

Wer Volksparteien wählt bekommt was er gewählt hat.

Autor: :-P (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also alle Piraten wählen!

:-P

Autor: Entwickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bevor man Links wählt, gibt man seine Stimme wohl besser der 
Piratenpartei!

Autor: Ohje (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bevor man Links wählt, gibt man seine Stimme wohl besser der
>Piratenpartei!
Ist ne Möglichkeit, aber ob die Linke so schlecht ist, wie sie 
dargestellt wird, sei mal dahingestellt. Falls die Piraten ähnlich 
erfolgreich werden, bekommen auch diese in den Medien die neoliberale 
Hetze zu spüren.

Aber Hauptsache CDU + SPD < 50 %
und CDU + FDP < 50 %
nach 18.00 Uhr am 27. September 2009

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ihr Langeweile habt schaut euch mal einige Reden von Gysi auf 
youtube an. Was er zum Mindetslohn, IKB-Skandal, Finanzkrise, Bad-Banks 
usw. sagt ist einfach nur die ungeschminkte Wahrheit!
Die Linke bekommt als einzige(!) Partei im Bundestag keine Spenden von 
der Allianz und ich nehme an auch sonst keine Spenden aus der Wirtschaft 
und Finanzwelt. Deshalb müssen sie auch keine Rücksichten nehmen.

Ich bein kein "klassischer Linker",  aber diesmal wähle ich die Linken!

Autor: Pöbel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lobbyarbeit lohnt bei der Linkspartei noch nicht richtig, da sie noch 
nicht an wichtigen Entscheidungen beteiligt ist. Was glaubt ihr, was 
passiert wenn die auf die Matte kommen?

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pöbel schrieb:
> Lobbyarbeit lohnt bei der Linkspartei noch nicht richtig, da sie noch
> nicht an wichtigen Entscheidungen beteiligt ist. Was glaubt ihr, was
> passiert wenn die auf die Matte kommen?

Angesichts der eingebildeten Meinung von CDU/SPD die "einzig Wahren" zu 
sein, ist alles besser als CDU/SPD.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Lobbyarbeit lohnt bei der Linkspartei noch nicht richtig, da sie noch
> nicht an wichtigen Entscheidungen beteiligt ist. Was glaubt ihr, was
> passiert wenn die auf die Matte kommen?

Die Gefahr ist immer gegeben und das ist auch schon passiert, als Gysi 
Wirtschaftssenator in Berlin war. Nur im Unterschied zu der 
Regierungskoalition hat Gysi auch öffentlich darüber geredet. Dann 
mochten viele Lobbyisten in nicht mehr so gerne anbetteln. Außerdem muss 
man das ganze dann auch noch vor seiner Partei vertreten bzw. 
rechtfertigen und da ist die Linkspartei mit Sicherheit hellhöriger und 
kontrollierender, als man das beispielsweise in der CDU so hält. Das 
gleiche gilt übrigens auch für die Grünen, wenn man mal deren Parteitage 
mitverfolgt.

Außerdem wovor hast du eigentlich Angst? Die Linkspartei wird niemals 
wesentlich über 10 Prozent kommen, oder glaubst du die erhalten 
plötzlich 45+x Prozent? Die "Claims" in Deutschland sind doch fest 
sbgesteckt, und gerungen wird immer nur um ein paar Prozent. Genau da 
liegt aber auch die Gefahr. Die Piraten könnten der Linkspartei stimmen 
wegnehmen und selber deutlich unter 5 Prozent bleiben. Dann ist auch im 
Sinne der Piraten nichts gewonnen und der lachende Dritte heißt 
Westerwelle.

Die Piraten sollen erst mal EINE Landtagswahl gewinnen, dort ins 
Parlament einziehen und dann bekannt werden. Für den Bund ist das noch 
zu früh.

Autor: Pöbel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ist es, die ganze "Linke Ecke" ist zu zersplittert..

Autor: Tscheburaschka (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wähle die Piraten, damit kann man wohl nichts falsch machen.
Ich hätte mal gerne gewusst, was das für Leute sind, die SPD und CDU 
wählen?

Autor: Schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wählt Horst Schlämmer (wenn der Film wie erwartet einschlägt hätte der
sogar wenn er zur Wahl zugelassen würde ne Chance von diesem Volk 
gewählt
zu werden, den gewählt wird Popularität und nicht Kompetenz).

Autor: Rumpel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer die Piraten wählt wirft seine Stimme weg! Du kannst genauso gut zu 
Hause bleiben.

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verkaufe meine Stimme an den Hoechstbietenden...
Waehle was der Gewinner will und Dokumentiere mit einem Foto. 
Startgebot: 1ct.

Autor: Spunkmeyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dann ist auch im
>Sinne der Piraten nichts gewonnen und der lachende Dritte heißt
>Westerwelle.
Bin zur Zeit H4-empfänger und habe bis jetzt immer die Linke gewählt - 
für eine starke Opposition. Von Westerwelle hielt ich nicht fiel (tue 
ich auch jetzt noch nicht), aber man muss fairerweise anerkennen, dass 
die FDP im Moment die einzige Partei ist, die sich bei der Gängelung der 
Bürger (Freiheitsbeschneidungen) bis jetzt vornehm zurückgehalten hat.

Nachdem mir, bis auf die FDP, nun auch die Linke mein Hobby madig 
gemacht und dagegen insgeheim gebasht hat, wähle ich jetzt FDP. (Habe es 
bereits bei den Landtags-/Europawahlen getan.)

Der Staat geht so oder so den Bach runter und je schneller er das tut, 
desto besser. Ich habe noch von keinem Land gehört, dass es seine 
Schulden zurückzahlen konnte. Die Schulden steigen und die Steuern auch. 
Dies ist auch ein Resultat von blindem Vertrauen und Gehorsam der Bürger 
in den Staat. Die Leute sind gerazu bessenen davon, Vorschriften von der 
Regierung gemacht zu bekommen. Die ausufernde Machtkompetenz des Staates 
frisst sich nun selbst auf und das System erledigt sich bald von selbst. 
Bis dahin wähle ich grösstmögliche Freiheit und vor allem Spass!

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bin zur Zeit H4-empfänger
...
> Der Staat geht so oder so den Bach runter und je schneller er das tut,
> desto besser.
...
> Bis dahin wähle ich grösstmögliche Freiheit und vor allem Spass!

Na dann warte mal ab wer dich noch durchfüttert wenn der Staat den Bach 
runtergegangen ist...

Autor: kleiner Mann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein gerechtes, gut funktionierendes, Gemeinwesen/Staatswesen ist doch 
eigentlich wünschenswert, haben wir leider noch nicht. Die menschlichen 
Gesellschaften sind nun mal recht komplizierte Gebilde. Wer soll das 
übernehmen, wenn der Staat kaputt ist, Sekten und Großkonzerne?

Autor: lol (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die ausufernde Machtkompetenz des Staates
>frisst sich nun selbst auf und das System erledigt sich bald von selbst.
>Bis dahin wähle ich grösstmögliche Freiheit und vor allem Spass!

So bloed es klingt er hat recht. Veränderungen sind einfach nicht 
möglich, da diese von den Mechanismen des BRD-Systems geblokt sind. Es 
wird irgendwann gegen den Baum fahren und dann gibts den \reboot. Wenn 
die Leute sich dann nicht so beknackt wie beim Anschluss der DDR an die 
BRD anstellen, haben wir die Chance auf ein neues, besseres 
Gesellschaftssystem. Ich persoenlich freue mich ueber jede 
Hiobsbotschaft das System betreffend, da sie es ein Stück weiter ans 
Ende bringt. Für die Zeit danach bin ich sehr optimistisch, wir haben 
alles was wir brauchen, um in Frieden gut leben zu können :-)

Autor: kleiner Mann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Für die Zeit danach bin ich sehr optimistisch, wir haben
>alles was wir brauchen, um in Frieden gut leben zu können :-)

ich wünsche mir, du behälst recht!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nachdem mir, bis auf die FDP, nun auch die Linke mein Hobby madig
>gemacht und dagegen insgeheim gebasht hat, wähle ich jetzt FDP.

Die FDP redet den Waehlern nach dem Mund, so lange sie nicht an der 
Macht ist. Kommt sie an die Macht, machen die Marionetten von der FDP, 
was die Lobbyisten (=Konzerne) wollen. Somit ist die FDP leider keine 
Alternative.

Autor: Delete Me (skywalker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entwickler schrieb:
> Bevor man Links wählt, gibt man seine Stimme wohl besser der
> Piratenpartei!
Na das passt ja nicht so ganz, weil hier eine Partei für spezielle 
Themen mit einer Partei für alle Themengebiete verglichen wird.

Ich finde es zum Kotzen wenn ich dran denke, dass die Merkeln weiterhin 
am Drücker bleibt. Wenn ich schon an den Jung denken muss könnt ich 
kotzen. Der Mensch ist ja noch unfähiger als Scharping, und der war 
schon furchtbar.
Naja, freuen wir uns auf die Wahl, frei nach dem Motto "Schlimmer gehts 
immer"...

Autor: Ferkes-Willem (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Horst Schlämmer for President!!!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.