mikrocontroller.net

Forum: Projekte & Code Interrupt zur ManchesterCodierung


Autor: Nikolaus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich habe jetzt mein erstes sinnvolles Programm geschrieben. Es besteht
eigentlich nur aus der Interruptroutine zur Übertragung von 16Bit
mittels ManchesterCodierung (40KHz / 1KHz)
Vieleicht kann es jemand brauchen.
Und falls ihr Anregungen und Kommentare habt bin ich natürlich über
jede Antwort dankbar. Vor allem wenn es Verbesserungsvorschläge zu
meinem ASM Stil sind.

ciao
  Nikolaus

Autor: Nikolaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso,
sollte man vieleicht noch erwähnen:

Es ist nicht das ganze Programm nur die Interruptroutine

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könntest Du bitte auch erklären, wie das ganze funktioniert und wöfür Du
es einsetzt ?

Solche Kommentare, wie:

ldi temp, timer2_activate    ;timer 2 aktivieren

sagen doch nur, was der Befehl auch sagt, d.h. die kannst Du auch sein
lassen.
Und erklärende Kommentare sind keine drin.

Wo wird denn definiert, auf welchem Pin was ausgegeben wird ?
Was bedeuten die 1kHz bzw. 40kHz ?
Woher kommen:
.equ waitcycles_40KHz  = 98
.equ waitcycles_1KHz  = 62
Und warum ist das Verhältnis nicht 1:40 ?


Denke einfach mal daran, daß Du diesen Code nach einem Jahr immer noch
verstehen willst. So wird dann warscheinlich das große Grübeln
losgehen.


Peter

Autor: Nikolaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok. Sehe ich ein. Also:

Das ganze soll zur Übertragung von 2Byte mit IR-Diode dienen.
Der Programmteil ist die Routine für Timer0 der mit ca. 1KHz aufgerufen
wird sobald er eingeschaltet ist. Das einzige was fehlt ist die
initialisierung von Timer0.

Die IR-Diode ist an PIN OC2. Timer2 schlatet diese mit eine Frequenz
von 40KHz an/aus. Aber das macht er ja automatisch also muss ich ihn
nur aktivieren wenn ich will das HIGH gesendet wird.
Timer2 wird in der Timer0 Routine aktiviert/deaktiviert jenachdem was
gerade gesendet werden muss.

Das mit dem Kommentieren ist so eine Sache. Nachdem ich noch wenig
Erfahrung habe weis ich auch nicht wo ich später dann die Probleme habe
wenn ich versuche den Code wieder zu lesen...

Hat vieleicht jemand eine Assemblerroutine die ähnliches macht. Ich
würde gerne mal vergleichen.

ciao

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.