mikrocontroller.net

Forum: Offtopic kopfhörer entseuchen


Autor: jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo!
Ich habe mir ein handy gebraucht gekauft. das GerArt ist ok aber der 
Kopfhörer und das Ladegerät stinken dermaßen nach Nikotin das man schier 
kotzenkann.
Das Ladegerät habe ich mit Neutralseife geschrubbt und in der 
Sommerhitze getrocknet. Wie kann ich den Kopfhörer entseuchen?
Ich befürchte wenn ich da mit Seifenwasser drangehe dann kleben die 
Kohlekrümelde in den Ohrstücken zusammen.
Ideen?

Autor: Oliver Döring (odbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn dein Headset nicht gerade Baujahr 1932 ist, wirst du da keine 
Kohlekrümel finden.

Zum Thema: Schmeiß den Kopfhörer weg und bestell dir bei ebay einen 
passenden neuen. Solche Teile kann man nicht sinnvoll dekontaminieren, 
ohne sie zu zerstören.

Autor: blubb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hätt ich dem verkäufer um die ohren gehauen.

Autor: nichtraucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den Gestank bekommste nicht mehr raus!
wirf das Teil weg und kauf Dir neue - die bekommt man ja schon für ein 
paar euro fünfzig!

Autor: Spunkmeyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In den Gefrierschrank damit! Meine Plüschis riechen immer ganz frisch, 
wenn ich sie für eine 1/2 Stunde dahin verbanne. Würde mir aber auch 
neue kaufen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kopfhörer würd ich auch durch neue ersetzen, den wer will schon was 
tragen was anderer im/um die Ohren hatte. Wen du schon von entseuchen 
schreibst will ich mir nicht vorstellen wie die Dinger aussehen... 
Tragen würd ich die Dinger nicht.

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schmeiss die Dinger für zwanzig Minuten in einen Ultraschallreiniger und 
lass sie dann im Ofen (nicht zu heiss) trocknen, dann sollte das 
schlimmste beseitigt sein.

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Tipps!
Neu kaufen lohnt kaum, das ist so ein USB-Spezialstecker von HTC. Dann 
kauf ich lieber ein Bluetooth-Headset, hatte ich sowieso mal vor.

Den Kopfhörer habe ich jetzt einfach mal in einem Kernseifebad 
gewaschen, ordentlich gespült, dann mit destilliertem Wasser nochmals 
gespült und schliesslich mit destilliertem Alkohol gespült um das Wasser 
aus dem Stecker und den Ohrknöpfen zu verdrängen.
Entweder es geht jetzt oder Pustekuchen.
Neue Schwämmchen für die Ohren habe ich schon, von der hygienischen 
Seite sollte also eigentlich alles klar sein.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen schrieb:
> Danke für die Tipps!
> Neu kaufen lohnt kaum, das ist so ein USB-Spezialstecker von HTC. Dann
> kauf ich lieber ein Bluetooth-Headset, hatte ich sowieso mal vor.

Es gibt doch total billige Adapter von extUSB auf Klinke. Da kannste 
dann wenigstens richtige Kopfhörer anstecken, mit denen das auch 
gescheit klingt.

Autor: Lasst mich Arzt ich bin durch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit den Billigheadsets von HTC wirst du sowieso nicht glücklich! Da 
lohnen sich die 18€ für einen passenden Adapter mit 3,5mm Buchse. 
Vorrausgesetzt du brauchst die Rufannahme, Lauter-, Leise-Buttons. 
Ansonsten reicht ein noch billiger Adapter für 3,50

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, das rechnet sich ja kaum mit dem Adapter. Dann versuch ich lieber 
mein Glück, ein ADCMP (oder so) Bluetooth-Stereo-Headset zu bekommen.
Könnt ihr welche empfehlen?
Ich habe schon ein altes Ding von O2, das ist sogar "regendicht", hat 
aber sonst keine Vorzüge weil es sich je nach Wasserstand in der Elbe 
oder im Rhein mal verbindet und mal nicht.
Und dann ein "original" von HTC, das connected wenigstens stabil, aber 
das Mikro ist hypersensibel, interessanterweise ist die Sprachqualität 
für das Gegenüber wesentlich besser wenn man das Mikro mit einem Finger 
abdichtet. Leider habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, das Gehäuse 
zu öffnen um etwas Schaumstoff oder ein Stück Bauchspeck (wäre ja 
Fingerähnlich) reinzufriemeln.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach mal eine halbe Stunde das gesamte Geraet in konzentrierte 
Salpetersaure tauchen und es ist wie neu :D

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ha voon wegen sauber!
Das Dings habe ich ja nun wie geschildert heute morgen durchgewaschen. 
Danach roch es auch gut. Nur mal zur Erinnerung: Es handelt sich um 
einen simplen KOPFHÖRER mit Kabel.
Heute abend lasse ich meine Frau dran schnuppern, sie meint es wär 
schlicht widerlich. Irgendwie ist was aus tieferen Schichten wieder 
hochgekommen, ich glaub das ist was fürn Sondermüll.
Ich kann eigentlich gar nicht begreifen wie ein Kabel mit glatter 
Oberfläche soviel Selch annehmen kann das es einfach weiterstinkt.

Wenn das Handy selbst auch so gestunken hätte, wärs schon aufm Rückweg.
Es wäre dann einfach unbenutzbar/ungeniessbar.

Offensichtlich war das Handy selbst immer geschützt in der Tasche 
während das Headset an der Gaderobe von so einem perversen "Raucherclub" 
baumelte.

Autor: Whoman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das gleiche Problem hatte ich mal bei ner Fernbedienung von nem 
Sat-Receiver (Angeblich unbenutzt...jaja)

Hab das Teil dann hinter den PC am Lüfterausgang hingelegt, so dass der 
warme Luftstrom das Teil einfach angeblasen hat. Nach ca. ner Woche war 
fast nichts mehr riechbar.
Evtl gehts ja damit auch.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geh' zum Autschrauber deines Vertrauens (oder eine 
Polster-Reinigungsfirma), die sollen mit dem Ozongebläse mal 
drüberpusten.
Damit reinigt man auch Auto-Innenräume, die stinken hinterher kein 
bischen mehr. ;)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.