mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kurzschlussfeste H-Brücke


Autor: Dirk H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche eine H-Brücke, die kurzschlussfest sein soll.

Gibt es sowas?
Oder muss ich das diskret aufbauen?

am Liebsten mit 5V steuerbar, mit 2A belastbar bei max. 12V.

Falls es kein Kurzschlussfestes H-Brücken IC gibt, wie kann man die 
Kurzschlussfestigkeit realisieren? (Außer Widerstand in Reihe)

Vielen Dank

Dirk H.

: Verschoben durch Admin
Autor: Mecki, der Igel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich weiß, gibt's Gate-Treiber, die dafür sorgen, daß immer nur 
ein Transistor pro Brückenzweig (also oben ODER unten) eingeschaltet 
ist. Das wäre doch, was Du meinst, oder?

Wie die Dinger jetzt genau heißen weiß ich nicht. Kommt auch darauf an, 
was Du einsetzt (MOSFETs oder IGBTs etc.). Hab das nur mal bei einem 
Kollegen gesehen, der solche Treiber verwendet hat.
Aber eigentlich kannst Du doch auch in Deiner Steuersoftware dafür 
sorgen, daß immer nur ein Transi angesteuert wird...

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>(Außer Widerstand in Reihe)

ein "hochohmiger" Widerstand wäre nur eine Strombegrenzung.
Ein niederohmiger Shunt-Widerstand, dessen Spannungsabfall mit einem 
Maximalwert verglichen wird, und dieser Vergleich bei Überschreiten des 
Grenzwertes zu einem Abschalten der H-Brücke führt, ist eine 
Standardbeschaltung.

Autor: Dirk H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meinte Kurzschlussfestigkeit am Ausgang wo die Last angeschlossen 
wird.

Ich habe eine AN für den L6203 gefunden  wo was über shrotcircuit 
Protection drin steht.. Werd mir das morgen mal durchlesen.

Danke schon mal für die Antworten

Autor: == (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Strom über Shunt messen und ggf. abschalten

Autor: Mecki, der Igel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kurzschlussfestigkeit am Ausgang

Häh? Wie soll das gehen?
Entweder Du baust nen Kurzen, oder nicht. Wie soll die Brückenschaltung 
das erkennen?
Höchstens über den abrupten Stromanstieg vielleicht. Eine Möglichkeit 
wäre, den Ausgangsstrom zu überwachen. Wenn sich dann abrupte Hebungen 
ergeben, mußt Du halt irgendwie den Umrichter vom Zwischenkreis (sofern 
vorhanden) trennen oder die Leistungsschalter in einen sicheren Zustand 
bringen.
Ich denke mal, das wir eher schwierig, da es im Ernstfall blitzschnell 
gehen muß und sämtliche mir bekannte Strommeßverfahren integrativ 
arbeiten (Beobachtung über festes Zeitintervall).

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

schau dir mal die Datenblätter von L297 L298 an.

Autor: Toralf Wilhelm (willi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TLE5203 Strombegrenzung auf 3A ( ist aber schlecht zu bekommen )
TLE5205 Strombegrenzung auf 5A gibs zB beim Großen C

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder über den Spannungsabfall der Drain-Source bzw. C-E-Strecke. Da kann 
man schön messen wann der Schalter aus der Sättigung gerät und dann 
abschalten. Ist Problemlos mit ein paar Standardbauteilen zu machen. 
Wird ein Kurzschluss erkannt, einfach den Schalter (ob das jetzt ein 
MOS-FET, ein IGBT oder was auch immer ist) ausschalten.
Hat den Vorteil, dass man keine weiteren Shunts etc. braucht, welche 
Verluste produzieren. Man muss bei der Dimensionierung aber darauf 
achten, dass die Sättigungsspannung temperaturabhängig ist. Aber wenn 
der Schalter nicht bis aufs Letzte ausgereizt werden soll, dann macht 
man einfach die worstcase-Auslegung. Mit Temperaturkompensation wirds 
wieder aufwendig.
Es gibt meines Wissens auch bereits Gatetreiber, die sowas drin haben...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.