mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik E-Motor: Freilaufphase


Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein paar Messungen an einer elektrischen Sitzverstellung 
durchgeführt, speziel Motorstrom und Spannung, dabei ist mir was 
aufgefallen: Damit der Motor bremst wird er ja kurz geschlossen. Dazu 
müssen ja im einfachsten Fall zwei Relais umgeschaltet werden. Während 
dieses Umschaltens befindet sich der Motor in der Freilaufphase. Zu 
diesem Zeitpunkt dürfte kein Motorstrom gemessen werden. Auf dem Oszi 
sehe ich aber während dieser Phase deutliche Strompeaks? Hätte jemand 
dafür eine Erklärung? Das Problem ist, ich hab keine Ahnung was genau in 
dem Steuergerät für die Sitzverstellung vor sich geht. Es wäre sehr 
nett, wenn ihr ein paar möglichkeiten aufzählen könntet

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Motor während des Verstellens geregelt wird, fliesst in dieser 
Zeit ein Strom in die Freilaufdiode.

Otto

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das verstehe ich noch nicht so ganz. Der Motor wird nicht mit einer 
H-Brücke sondern mit 2 Relais gesteuert. Wo wäre da die Freilaufdiode?

Autor: Martin Vogel (oldmax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Vieleicht sind's Kondensatoren, für die Entstörung....
Gruß oldmax

Autor: Ottokar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meiner bescheidenen Meinung nach hört der Strom in einer dicken 
Induktivität wie einem Motor nicht einfach so auf zu fließen, nur weil 
ein Relais öffnet. Ohne stützenden Kondensator (der während des 
Umschaltens den Strom liefern könnte) steigt die Spannung einfach so 
weit, bis der Strom über einen Durchbruch fließt. Das kann die 
Funkenstrecke des Relais oder die Sperrspannung einer Diode sein. Der 
Widerstand des neuen Strompfades bestimmt lediglich das Abklingverhalten 
des Stroms.

Hoffe, geholfen zu haben, Ottokar

Autor: Seb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An welche Stelle wird der Strom gemessen? Direkt am Motor? Wenn das so 
ist, ist es normal, daß ein großer Strom während der Bremsung fließt! 
Der Motor arbeitet als Generator und verheizt die Bremsenergie in seinen 
Windungen und Kabeln, da ist nix mit Freilauf!

Autor: Martin Vogel (oldmax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
@Sven
Strom ist im Stromkreis überall gleich....
Der Motor verheizt seine induzierte Spannung auch nur, wenn er 
kurzgeschlossen wird, ansonsten bremst ihn nur die Reibung in der 
Mechanik oder der mechanische Widerstand.
Gruß oldmax

Autor: Martin Vogel (oldmax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag
ot
Ich hab mich schon immer gefragt, warum ich den Strom bezahlen soll. Das 
E-Werk bekommt doch alles wieder. Im Gegenteil, eigentlich müßten die 
mich bezahlen, das ich es zulasse, das deren Strom durch meine Leitungen 
fließt....

Gruß oldmax

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.