mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Der gefragteste Spezialisierungsrichtung der Elektrotechnik


Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier einige Diskussionen zu bestimmten Spezialisierungen der 
Elektrotechnik gelesen. Dabei hieß es, als HFler hat man keine Zukunft. 
Nachrichtentechnik sieht auch nicht gut aus, die meisten 
Nachrichtentechnischen Probleme sind gelöst...

Nun stellt sich mir die Frage, welche Fachrichtung wird eurer Meinung 
nach am meisten gebraucht?

Die Frage, ob man als Elektrotechniker(oder allgemein als Ingenieur) 
überhaupt gebraucht wird, bitte ich in diesem Thread mal außer Acht zu 
lassen.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- Medizintechnik
- regenerative Energie (Solar)
- Nachrichtentechnik (µC, FPGA)

Autor: Moritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was??? ...
... Nachrichtentechnik bzw. HF-Technik wird nicht gebraucht?

Was denn dann?
Alles wird schneller, immer mehr Daten über die Leitung oder durch die 
Luft!
Wer soll das denn machen, die Mechatroniker?

Autor: +- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche HF Firmen in Deutschland entwickeln denn noch hier in 
Deutschland?
(ausser R&S und Infineon)

Autor: Moritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich nicht beantworten! Weiß ich nicht.

Was meinst du mit HF-Firmen?

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nun stellt sich mir die Frage, welche Fachrichtung wird eurer Meinung
> nach am meisten gebraucht?

Vertrieb!

duck und wech ...

Autor: ms (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn irgendwas läuft dann ist es Energietechnik und 
Automatisierungstechnik. Die Nachrichtentechnik ist leider so gut wie 
tot.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die gefragteste ist natürlich die,
von der man heute noch nichts weiss.

Wüsste man sie, gäbe es ja viele Leute die so was können,
und die wären insofern nicht gefragt.

Wer weiss schon, was in 5 Jahren oder wann du auf den 'Markt'
kommst, als Neuestes gefragt ist.

Man könnte meinen, Leistungselektronik für Elektroautos,
Radartechnik und KI für Fahrerassistenzsysteme.

Aber seien wir ehrlich: Das, was die grossen deutschen
Firmen in der Vergangenheit behauptet haben, hat auch nicht
zugetroffen, das grösste Fahrerassistenzssystem heute ist
das Navi aus China, dort war man klug, dort hat man
richtig gedacht und gebaut: Billig, und Hauptsache das
Kartenmaterial taugt.

Und das wichtigste Assistenzsystem, das vor den nächsten
Radarfalle warnt, das baut unsere deutsche Industrie
bestimmt nicht.

Autor: +- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was meinst du mit HF-Firmen?

Firmen die explizit NT'ler brauchen - eben für HF geschichten usw.

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Paul
die Solarindustrie in D. ist auf dem aufsteigenden ast... eine frage der 
zeit, bis die ersten eingehen... (sie verlieren selbst auf dem heimmarkt 
stets marktanteile an die amis und asiaten...)

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal so ins Blaue überlegt:

- zuallererst natürlich Verkäufer, darauf fahren alle Firmen unheimlich
  ab

- Dickstrom, da die EVUs die Instandhaltung und Netzausbau stäflich
  vernachlässigt haben, was demnächst zurückschlägt und der
  Stronverbrauch stetig steigt (Informationstechnik,
  Elektromobile etc.)

- Leistungselektronik für Elektromobile

- Atom- und Kohlestromspezialisten, denn die Politik und das Geld geben
  dem wieder starken Aufwind

- regenerative Energien leider nur am Rande, da die Subventionen
  zurückgehen und konventionelle Energieträger trotz allen
  Sonntagsreden wieder auferstehen


Was mir noch aufgefallen ist:

Derzeit suchen alle irgendwie händeringend Analog- und 
Schaltungsentwickler. Es gibt wohl eine Schwemme von Programmierern. Es 
kann also um die Nachrichtentechnik nicht gar so schlecht stehen. Und 
daß alle nachrichtentechnischen Probleme gelöst wären, halte ich nicht 
für richtig. Man sehe nur die Unterhaltungsindustrie mit HD-TV, UMTS und 
dem ganzen Kram. Der NT wird noch ein langes Leben beschert sein.

Autor: Schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Welche HF Firmen in Deutschland entwickeln denn noch hier in Deutschland?

Sennheiser

Autor: Moritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Man sehe nur die Unterhaltungsindustrie mit HD-TV, UMTS und
>dem ganzen Kram. Der NT wird noch ein langes Leben beschert sein.

So ist es, wer soll den das sonst machen. NT`ler wird man immer 
brauchen!
Es gibt ja nicht blos Energietechnik.

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mess-/Steuer-/Regelungstechnik.

Hat hat eine hohe Bandbreite und wird in allen Bereichen benötigt.

Ansonsten würde ich auch Energietechnik sagen.

Gruss

Horst

Autor: Rex Gildo jr. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus wrote :

>Nachrichtentechnik sieht auch nicht gut aus, die meisten
>Nachrichtentechnischen Probleme sind gelöst...

Die Erde ist eine Scheibe ?!

Horst wrote :

>Ansonsten würde ich auch Energietechnik sagen.

Würde ich auch sagen. Nächstes Jahr müssen (haha) alle Energieversorger 
ihre Smartmeteringprodukte an den Mann bringen. Da aber derzeit noch 
nichtmal annähern ein Standart in Sicht ist gibt es da noch viel zu tun 
;)


Gruß

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zurzeit am gefragtesten:

- alles was mit Atomkraftwerken zu tun hat

- Mittel-/Hochspannung

- Schaltungsentwicklung

- Vertrieb

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wer soll das denn machen, die Mechatroniker?"

-> WIngs, wie immer :/

Klaus.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus2 schrieb:
> "Wer soll das denn machen, die Mechatroniker?"
>
> -> WIngs, wie immer :/

oder Techniker

duck und wech

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:

> Was mir noch aufgefallen ist:
>
> Derzeit suchen alle irgendwie händeringend Analog- und
> Schaltungsentwickler. Es gibt wohl eine Schwemme von Programmierern.

Klar - das kann ja auch kaum noch einer.
man muss sich halt bewusst sein, dass auch ein FPGA letzlich analog 
funktioniert :-)

> Der NT wird noch ein langes Leben beschert sein.

Das sowieso.

An den OP: mach das, was Dir Spaß macht und worin Du Talent hast und 
achte nicht auf das, was gerade angeblich benötigt wird.
Denn: gute Leute werden immer gesucht und es gilt weiterhin:

"Wer sich gegen sein Talent entscheidet, entscheidet sich für die 
Mittelmäßigkeit!"

Chris D.

Autor: saurerberliner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> - Nachrichtentechnik (µC, FPGA)

Ich lach mich tod. Kaum Jobs zu finden in D und Gehalt von 35 Riesen in 
Berlin!
Ein Dreck ist das!

Autor: Businessman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zukunft hat einzig der Verleih der Arbeitskraft anderer..

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Rex Gildo jr.

>> Ansonsten würde ich auch Energietechnik sagen.

> Würde ich auch sagen. Nächstes Jahr müssen (haha) alle Energieversorger
> ihre Smartmeteringprodukte an den Mann bringen. Da aber derzeit noch
> nichtmal annähern ein Standart in Sicht ist gibt es da noch viel zu tun

Das machen aber dann doch eher die NTler bzw. Informatiker mit den 
Protokollen und der Kommunikation. Energietechniker müssen davon keine 
Ahnung haben. Die haben andere Spezialgebiete.
Laut Imagebroschüren und dem ganzen Gedöns haben ja alle EVUs bzw. 
Hersteller das alles schon lange im Kasten. Wie immer.

Autor: Marco -. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Die gefragteste Spezialisierungsrichtung" gibt es meiner Meinung nach 
gar nicht. In guten wirtschaftlichen Zeiten wirst du in jeder 
Fachrichtung was finden und in schlechten Zeiten, wie jetzt, sieht es 
überall nicht gut aus.
Außerdem musst du auch entscheiden ob du ein reines Studium z.B. der 
Nachrichtentechnik machst oder ein Studium der Elektrotechnik mit 
Schwerpunkt Nachrichtetechnik. Beim Master hätte ich gerade 36 von 300 
ECTS in der Fachrichtung. Ein Spezialist ist man deshalb noch lange 
nicht. Meiner Meinung nach sollte man sich die Fachrichtung aussuchen, 
an der man am meisten Spaß hat, nicht daran wo es die meiste Kohle gibt 
und so. Wie gesagt is halt meine Meinung.

Autor: Jürgen W. (lovos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leistungselektronik ist unheimlich gefragt (Thyristoren ...). Semikron 
sucht haenderingend danach.

Autor: oha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Fachrichtung alleine ist eh nicht genug.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.