mikrocontroller.net

Forum: Markt NiMH-Ladegerät für min. 4 Akkus mit Refresh-Funktion


Autor: Charger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich ersuche euch um eine Kaufempfehlung für ein Akkuladegerät für 
mindestens 4x AA (NiMH), das eine Refresh-Funktion enthält 
(Laden-/Entladen).

Bevorzugt ein Gerät mit Display, das einem die Kapazität der Akkus 
anzeigt.

Gibt es so ein Gerät in der Preisklasse von rund 100 Euro überhaupt?

Danke für die Anworten.

Gruß
Charger

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann dir den Akku-Trainer AV4 von IVT empfehlen.
Preis: um die 50-60 Euro

http://deutsch.ivt-hirschau.de/content.php?parent_...

Autor: Randy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe den:
http://www.reichelt.de/?;ARTICLE=82021
und bin recht zufrieden damit.

HTH
Randy

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den BC900 (Reichelt) habe ich auch seit kurzem und bin NICHT zufrieden.
1. Die Akku-Voll-Erkennung funktioniert nicht richtig bzw. viel zu spät, 
wenn der Akku schon überladen ist.
2. Das Steckernetzteil hat 3V !
3. Im Entladen - Laden-Modus wird am Ende die Kapazität hineingepumpt 
wurde, mich würde aber interessieren, wieviel noch drin war.
4. Im Test-Modus wird geladen + entladen + geladen. Die 
Entlade-Kapazität wird am Ende angezeigt. Das stimmt in Etwa.
5. Den Refresh habe ich noch nicht verwendet.

Ich habe ein ähnliches, aber einfachers Gerät (nur Ladefunktion ohne 
Display), das nach einem anderen Prinzip arbeitet (Reflex?).
Wenn ich da einen vollen Akku einlege, schaltet er nach weniger als 1 
Minute auf Erhaltungsladung um (die wird dann mehrere Stufen 
zurückgefahren).
Wird mit 12V-Steckernetzteil versorgt - geht also auch im Auto.

Habe das Teil gerade nicht vor Ort, wenn es Dich interessiert, suche ich 
die Bezeichnung heraus.

Autor: Melcom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, so viel Mühe muss es nicht sein.
Ob das Ladegerät im Auto betrieben werden kann, oder nicht ist für mich 
egal. Ein normaler 230V Netzstecker reicht für mich völlig.

Autor: Jörg H. (idc-dragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt den Reichelt-Lader auch günstiger, ohne Zubehör:
http://www.reichelt.de/?;ARTICLE=82019
Ich habe das Ding vor einer guten Woche bestellt, aber noch nicht 
wirklich ausprobiert. Ist mein erstes Gerät mit 
Einzelschachtüberwachung, vorher hatte ich noch primitivere.

Edit: ich sehe gerade, "mein" Lader kann nicht so kräftige Ladeströme 
wie das oben erwähnte Gerät. Muß ich glatt mal reingucken, woher das 
Gerät weiß was für ein Modell es ist...  ;-)

Jörg

Autor: Markus Teubner (toybaer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin.

Stephan Watterott schrieb:
> Ich kann dir den Akku-Trainer AV4 von IVT empfehlen.
> Preis: um die 50-60 Euro
>
> http://deutsch.ivt-hirschau.de/content.php?parent_...

Da schließe ich mich an - das Gerät ist hier auch im Einsatz.

Grüße,
Markus

Autor: Charger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@J. Hoh:

"Muß ich glatt mal reingucken, woher das Gerät weiß was für ein Modell 
es ist...  ;-)"

Vermutlich ist ein Bit in der Firmware nicht gesetzt. Oder man muss nur 
ein Widerstand ändern. ;)




Ich schau mir dann mal den Akku-Trainer AV4 etwas genauer an.

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das o.g. Gerät mit guter Akku-voll-Erkennung ist das AD104 (gab's mal 
bei Saturn 19,90).
Hat halt nur 4 2-farbige LEDs.

Übrigens, den BC900 gibt es bei anderen Quellen (ELV?) unter anderer 
Bezeichnung billiger.

Die kleinere Version des BC900 ohne Zubehör hat nur einen (kleinen 
unwichtigen) Unterschied: sie kann nicht so viel MaximalStrom liefern 
(aber dafür halten die Akkus länger). Wenn überhaupt, dann würde ich 
diese kaufen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.