mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. FT 245 RL mit VB 6


Autor: Willi S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hoffe, dass ich mit meiner Frage nicht allzu sehr eure Nerven 
belaste.
Es geht um den FT 245 RL Baustein, den ich in meinen Projekt verwenden 
möchte.
Ich habe die ganzen Treiber mit FTD2xxx.dll schon installiert und in VB6 
kann man sie auch benutzen. Soweit ich informiert bin, könnte man sich 
diese DLL ersparen und auf die herkömmliche MSCOMM zurückgreifen und 
diesen Chip wie eine herkömmliche RS232 Schnittstelle behandeln. Das 
wäre wohl der letzte Ausweg.
Mich interessiert aber die D2xxx.dll. Ich habe auf der Homepage des 
Produkts auch ein ca. 100 Seiten großes Programmer Guide 
heruntergeladen, wo alle Funktionen, die darin enthalten sind, 
beschrieben werden (mit Codebeispielen). Die Codebeispiele sind leider 
nur in C geschrieben.

Auf der Homepage sind zwar auch ein paar VB6 Beispiele davon zu finden; 
jedoch sind die nur sehr rar. Gibt es da kein Programmierhandbuch für 
VB?
Damit wäre mir schon geholfen.
Wie gesagt! Der letzte Ausweg wäre der VCOM Treiber.

Danke für die Vorschläge! Ich hoffe, jemand kann mir helfen!

lg

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

>auf die herkömmliche MSCOMM zurückgreifen und
>diesen Chip wie eine herkömmliche RS232 Schnittstelle behandeln.

nur zur Info: FT245 hat nur eine parallel Schnittstelle, also keine 
RS232.
Nimm den FT232RL und Du bist flexibler.
Was VB6 betrifft kann ich leider nicht weiterhelfen...

Autor: Willi S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für deine Antwort, aber ich glaube ich nehm die D2xxx.dll. Bin da 
wahrscheinlich auf der sicheren Seite.
Ich habe zurzeit einen FT 245 RL und einen FT 245 BL. Sind im Prinzip 
ziemlich ähnlich. Nur, dass er FT 245 RL einen internen Quarz eingebaut 
hat und der andere nicht - soweit ich hier im Board gelesen habe.

Autor: Antti (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jAAAA??

lies mal bitte den datenblatt von FT245R:

"FTDI’s royalty-free Virtual Com Port (VCP)
Direct (D2XX) drivers eliminate the
requirement for USB driver development in
most cases."

VCP == virtual com port !!

ist egal ob das ANDERE ende rs232 oder fifo ist
die usb seite KANN in beiden fallen RS232 uber USB sein.

Antti
aber mit FT245R und D2XX gibt es keine probleme,
beispiele gibts leider nicht so viel, auf fur andere
sprachen, ich musst auch die FTDI quellcode alles
nach arbeiten, weil die nicht mit CodeGear 2009
mehr kompatible sind :(

das chip mit dem ich gerade arbeit sieht man am photo :)
und ja die eist ein FPGA neben dran, da ist usb blaster
HDL und ein AVR drinne...

Autor: Willi S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VCP habe ich gemeint.

Ich werde eben das Programmierbuch in C durcharbeiten. Wird schon 
irgendwie gehen.

Danke!

Autor: Willi S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe mich doch für den VCP entschieden und möchte das ganze mal mit 
Visual Basic 6 und der mscomm32.ocx probieren.
Ich habe bis jetzt nur den FT 245 RL an den USB-Steckplatz 
angeschlossen. Der VCP hat die COM9 vergeben. Soweit passt alles.
Danach habe ich mit Visual Basic und der mscomm32.ocx zu experimentieren 
begonnen. Ich kann den Port aufmachen, ich kann mit "MSCOMM1.Settings" 
die Settings setzen usw. Alles kein Problem.

Was Probleme macht ist, dass, wenn ich mit MSComm1.Output = "Irgendein 
Text" sende, ich keine Information über das CommEvent bekomme. CommEvent 
liefert mir schlicht den Wert 0 zurück.
Muss da nicht irgendwas vom FT 245 RL zurückkommen, wenn ich was sende? 
Es existieren ja laut Datenblatt 2 FIFOS. Ein FIFO für schreiben und ein 
FIFO für lesen. Wenn ich nun was sende, müsste ich dann nicht irgendeine 
Statusmeldung vom FT 245 RL zurückbekommen?
Ich bekomme nichts zurück und auch nach dem Senden bekomme ich keine 
Fehlermeldung etc.
Ich würde gerne einen Versuch starten und so lange senden, bis das FIFO 
voll ist, damit ich ungefähr abschätzen kann, mit welcher Datenrate ich 
senden kann. Normalerweise müsste ja eine Meldung vom FT 245 RL kommen, 
wenn das so ist, oder?
Tut mir leid, dass ich so dumme Fragen stelle. Ich bin noch ziemlich neu 
in dieser Materie.
Vielleicht kann mir jemand etwas helfen. Danke!

lg,
Willi

Autor: Antti Lukats (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FT245R kann man mit VCP nicht so betreiben!

nur den FT232R

fur FT245R muss eine logic die FIFO signale togglen
sonst geht gar nix

den bit bang kannst du ja mit VCP nicht machen

Antti

Autor: Antti Lukats (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FT245R wenn an USB angeschlossen fifo seite nicht verbunden

mit VCP senden.. internes fifo geht voll, nix kommt von bauteil raus, 
nix kommt von usb zuruck.

das ware korrektes verhalten!!!

ich glaube etwa so was solltest du auch sehen

Antti

Autor: Willi S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok! Das heißt also im Klartext, dass VCP und eine "gewöhnliche" 
Übertragung mit mscom32.ocx nicht möglich ist. Ich habe mir vorhin 
gedacht, dass man den VCP wie eine gewöhnliche RS232 Schnittstelle 
ansprechen kann etc. und man dann Daten senden und empfangen könnte.

Na! Dann müsste es eigentlich nur mit der D2xxx.dll gehen, oder? Da geht 
ja der Bit Bang Mode, soweit ich das aus dem Manual verstanden habe.

Danke schon mal für den Hinweis.

lg,
Willi

Autor: Antti Lukats (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JA du kannst mit VCP FT245 auch arbeiten

aber jemand (PLD, FPGA, MCU) muss die fifo signal bearbeiten
sonst geht es nicht..

kapiert?
deine sende daten bleiben in dem FT245 drinne, weil niemand sie 
herausholt..
die kommen NICHT alleine raus wie bei FT232

aber wenn etwas and fifo angeschlossen ist was die daten abholt
und was zuruck schreibt DANN kannst du mit VCP auch arbeiten

Antti

Autor: Antti Lukats (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nochmal in KLARTEXT

FT245 hat 2 seitig SLAVE interfaces.

verstehts du jetzt?

PC is master auf usb seite
aber andere seite brauch auch einen master !!!

sonst funkts es nicht

Antti

Autor: Willi S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok! Dachte nur, dass wenn ich was zum FT245 sende, ich dann irgendeine 
Statusmeldung zurückbekommen müsste, wenn es im FIFO abgelegt wurde oder 
nicht. Das war eigentlich mein Grundgedanke. Wahrscheinlich war ich da 
am Holzweg.

Danke jedenfalls für deine schnellen Antworten.

lg,
Willi

Autor: Willi S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmals,

habe unter 
http://www.greenbird.info/_media/electronics/small... 
etwas nachgelesen und mir wird schon langsam klar, dass mein Versuch 
einfach nicht hinhauen kann.

Ausschnitt aus Seite 11:

Now to fully test it. The FT245RL works with FIFO so you need an MCU to 
fully test it.
12 I/Os are needed to connect to the FT245RL. 8 are used for the data 
bus (data[0..7]),
the remaining 4 for TXE, RXF, RD, WR.

Soll also heißen, dass nur anschließen an die USB-Schnittstelle wohl 
doch etwas zu wenig ist...

Gruß und vielen Dank für den Hinweis Antti!

lg,
Willi

Autor: Antti Lukats (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:)

na es geht OHNE mcu auch super
mit SYNC bit bang
dann hast du 8 GPIO + WR strobe
und KEINE extra hardware notwenging, nur FT245
aber D2XX must du benutzen, uber VCP geht nicht

eh bin ganz zufrieden mit meinem FT245 U2TOOL hardware

benutze es als SPI interface fur AT45DB161D 2mbyte flash
zu programmierung:

(alles fur 2mbyte)
blank check : 3 sek
read: 17 sek
write with erase: 1m 7sek

Antti

Autor: Willi S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok! Danke für den Hinweis.

Werde es mal mit der D2xxx.dll probieren. Es gibt ja eine spezielle 
Methode in der D2xxx.dll, die die verschiedenen BitBang Modes stellen 
kann etc. Werde mal etwas rumexperimentieren damit. Vorher muss ich aber 
das FTDClean benützen, um den VCP Treiber wieder von der Platte zu 
bekommen. D2xxx.dll und VCP vertragen sich anscheinend nicht so gut 
miteinander...

Danke!

lg,
Willi

P.S.: Sorry, aber beschäftige mich erst seit ein paar Tagen mit dieser 
Materie und aller Anfang ist sehr schwer. Also entschuldige bitte, wenn 
ich dumme Fragen stelle.

Autor: Antti Lukats (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit delphi war es 3 minuten bis zum ersten erfolgreichen test
sample code nehmen, F9 drucken testen, fertig

aber wer will mit VB kampfen, na da musst du zwar kampfen

Antti

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Vorher muss ich aber das FTDClean benützen, um den VCP Treiber wieder von
> der Platte zu bekommen. D2xxx.dll und VCP vertragen sich anscheinend nicht
> so gut miteinander...
Nein, die neuen Treiber können parallel laufen. Mit dem MPROG-Tool von 
FTDI kannst du einstellen, ob die VCP-Treiber geladen werden sollen, 
oder ob der Zugriff über die D2xx.DLL erfolgt. Das ist zumindest beim 
FT232R so, also denke ich, beim FT245R wird's auch so sein. Ob's beim 
FT245B auch so ist, weiss ich nicht...

Ralf

Autor: Willi S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass der FT232 unkomplizierter zu 
handhaben wäre, als der FT245R. Habe hier nur den FT245BL und den 
FT245RL.

Vielen Dank für eure Meldungen!

lg,
Willi

Autor: Antti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3 minuten bis zum erfolg is kompliziert fur dich?

naja dann musst du wohl was anderes suchen..

Antti
PS es geht wirklich alles ohne probleme, egal ft245 oder ft232

Autor: Willi S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab's eh geschafft! Ich bezog meine Aussage eher auf den Tag bevor ich 
hier das erste Mal gepostet habe ;-)

lg,
Willi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.