mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik CO2-Laser selber bauen?


Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Leute.

Wie der Titel schon sagt, bin ich auf der Suche nach einer Bauanleitung 
für einen CO2-Laser. Aber bevor jetzt wieder tausend Beiträge mit dem 
Inhalt "Vergiss es du Kiddie, geh spielen" kommen, folgender Hinweis ;-) 
:

Ich habe in einer Projektgruppe vor ca. 2 Jahren diesen Laser aufgebaut, 
er besteht aus zwei Schienen, zwischen denen Funken überspringen 
(Betriebssapnnung >= 4kV). Die parallelen Schienen sind eingebettet vom 
zwei Plexiglasscheiben. Kondensatoren und ne Spule waren auch noch da 
drin verbaut.

Zugegeben, die Beschreibung ist mehr als dürftig. Aber ich weiß, dass 
der Laser funktionierte - ein bläuchliches Licht war sichtbar, das nicht 
(!) nur die Funkenentladung war, es war ein gebündelter Punkt.

Ein Bekannter meines Physiklehrers hat diesen Laser entwickelt, so 
einfach aber genial. Leider finde ich die Bauanlaitung nicht mehr, sie 
soll aber irgendwo online sein.

Weiß jemand vielleicht, welchen Laser ich meine? Kennt jemand ein 
ähnliches projekt?

Ich kann gerne demächst ein Foto des Lasers posten. Der funktioniert 
aber nicht mehr, da die Feinjustierung hin ist.

Kann mir jemand helfen?

Gruß
Jens

PS: Ich suche wirklich Hilfe, das hier ist kein Trolling, meine 
Beschreibung hört sich zwar sehr seltsam an, aber ich weiß ja, dass es 
gefunzt hat.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diesen Aufbau kenne ich als Stickstofflaser. Entweder mit dem Stickstoff 
aus der Luft oder unter Zufuhr vor reinem Stickstoff.

Autor: linkposter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Chinese von Estland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was du meinst ist ein Stickstofflaser.
Mit diesem Hinweis wird dir google bestimmt weiterhelfen.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute, ihr seid es - danke sehr. Gibt's doch gar nicht, ich hab schon an 
meinem Verstand gezweifelt, als ich diesen Laseraufbau nirgends 
wiedergefunden habe.

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Seite ist sehr empfehlenswert:

http://www.pulslaser.de/

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das stimmt, eine tolle Seite!

Aber wo finde ich da die Stickstofflaser die in normaler Atmosphäre 
arbeiten?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stichwort TEA-Laser

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und ann lies dir mal alle Beiträge zu den TEA-Lasern durch: allesamt mit 
Stickstoff in bestimmtem Gasdruck.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.