mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Probleme mit Dämmerungsschalter NE555


Autor: Mario K. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe mir den Dämmerungsschalter (pdf) nachgebaut.
Einschalten geht die Empfindlichkeit auch nur ausschalten tut er nicht 
mehr.
Sollte das nicht so sein, sobalt Licht auf den Sensor einfällt wieder 
ausschaltet??? Oder verstehe ich das nicht richtig.

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

schließ mal Pin 4 an 12V an.

Autor: Helfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sagt dir der begriff Hysterese etwas?
Dein Dämmerungsschalter hat wenn ich mich nicht irre 2 Schaltschwellen. 
Bei 1/3 Ub und 2/3 Ub.
Also dreh einfach mal am Poti oder warte bis die Sonne scheint.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NE555 als Fensterkomparator. Sollte einschalten, wenn die Spannung an 
Pins 2+6 unter 4V fällt und abschalten wenn sie über 8V liegt. Kannst ja 
die Spannungen mal kontrollieren.

Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helfer schrieb:
> Sagt dir der begriff Hysterese etwas?
Ich weiß schon was das ist ich werd mal die Spannungen nachmessen
pin 4 habe ich schon gegen 12 geschlossen hatte aber kein Erfolg.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der NE555 hat in dieser Schaltung eine hohe Hysterese,
du brauchst etwa '10 x so viel Licht' zum ausschalten wie zum 
einschalten.

Du kannst die Hysterese verkleinern, in dem du zwischen LDR und Poti 
einen Widerstand klemmst (von maximal 10k, und Pin 2 an dessen 
Verbindung zum Poti und Pin 6 an dessen Verbindung zum LDR führst.

Damit lässt sich die Hysterese beliebig verkleinern, allerdings sind die 
NE555 nicht so genau, der Widerstand muss von Chip zu Chip angepasst 
werden.

Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also
Danke an alle wieder was dazugelernt
Vorallem mit der Angabe der Spannung. Ich habe anstelle des 10k ein poti 
eingesetzt.Konnte dan schön einstellen.

Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke nochlam

Cu Das Ikearegal

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich brauche eure Hilfe. und zwar möchte ich einen Dämmrungsschalter 
bauen mit einem LDR an ADC-Pin des Controllers. die Schaltschwelle muss 
zwischen 100lx und 300lx sein. Der LDR hat laut dem Hersteller 5kOhm bei 
100lx, wie kann ich mir den Widerstand für 300lx ausrechnen?

bin für jede Antwort dankbar.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datasheet studieren, dort ist evtl. eine Kurve oder Formel drin. 
Ansonsten: ein paar Widerstände aus der Kiste kramen, dazu ein bischen 
Strom und Krokokabel, und nachmessen, was bei der gewünschten 
Beleuchtung rauskommt.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die antwort. leider in Datasheet steht nix mehr als 
Hell_Widerstand vei 10lx, 100lx und Dunkel_Widerstand. Das Problem ist, 
wie kann ich die 300lx nachmessen?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, normalerweise hat man bei Dämmerungsschaltern das Problem, dass man 
die Laterne einschalten will bevor es so dunkel ist dass man auf der 
Suche nach ihr gegen den Pfahl rennt. Man schaut also raus und misst zu 
dem Zeitpunkt nach, zu dem die kritische Situation erreicht ist. Wieviel 
Lux das sind ist dabei egal, ist nur was für Zahlenfetischisten.

Wenn man hingegen zu leidlich genauen Lux schalten will, dann ist man 
entweder in professioneller Entwicklung und muss hier nicht fragen, oder 
man hat das so auf dem Papier stehen weil's der Lehrer als Hausaufgabe 
genau so formuliert hat.

Dann muss man halt rauskriegen, was für eine Charakteristik der konkret 
verwendete LDR hat. Wenn das im Datasheet drinsteht, prima. Wenn nicht, 
dann muss man rauskriegen was für ein Typ das ist (Material) und kann 
vielleicht recherchieren was so ein Material für eine Charakteristik hat 
und entsprechend interpolieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.