mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder EMV Kleber zur Gehäuseabschirmung


Autor: Harald X. (harald1976)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

um meine Platinenmasse großflächig mit einem Alugehäuse zu verbinden, 
möchte ich EMV Kleber einsetzen. Vor dem Einschieben der Platine wird 
eine Feder mit EMV Kleber benetzt und drückt dann gegen die Gehäusewand. 
Dadurch sollte ich ja großflächig Kontakt haben.

1) Funktioniert das mit EMV Kleber. Ist der wirklich elektrisch leitend 
oder hat er nur Partikel drin, die leitend sind. Wenn ich mein 
Multimeter anschließe messe ich da einen Widerstand?

2) Wo bekomme ich das günstig her? Ich habe ein Angebot von Feuerherdt 
bekommen.

elektrisch leitfähiger Kleber
10g in einer 5ccm Kartusche
1-komponentig, bei Raum-
temperatur aushärtend
(Leitpartikel: versilberte Kupfer-
Partikel: Ag/Cu)

55 Euro Netto.

Bekommt man das noch wo günstiger her. Sollte auch 1-komponentig sein.

Viele Grüße

: Gesperrt durch Moderator
Autor: oha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kriegt man den Kleber wieder weich ? Nur falls man die Leiterplatte 
mal ausbauen wollte. Ich wuerd Schrauben aus genau diesen Gruenden 
bevorzugen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem Alugehäuse ist ungünstig. Alu oxidiert sehr schnell (und 
unsichtbar) so dass die Oberfläche nicht mehr leitend ist. Daher wird, 
auch mit Kleber, der Widerstand sehr hoch sein. Um zwischen 
Aluminiumteilen einen Kontakt zu erhalten werden meist gezakte 
Unterlegscheiben verwendet, die durch die Oxidschicht hindurchstechen.

Autor: Harald X. (harald1976)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Alu-Hülse ist zu klein um da Schrauben anzubringen.

Die Leiterplatte wird bereits in Epoxidharz vergoßen. Da besteht sowieso 
nicht die Möglichkeit es nochmal auszubauen. Der EMV Kleber soll 
verhindern dass die Feder mit Epoxidharz unterspült wird.


Wie gesagt ist suche einen günstigen EMV Kleber.

Wie hoch ist denn der Widerstand an der Oxidschicht? Will ja keinen 
Strom sondern EMV damit absorbieren.

Autor: Harald X. (harald1976)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Kleber ist glaube ich für mich unproblematischer als Schaumstoff.

Gruß
Harald

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die EMV-Zubehör-Händler lassen sich alles gut bezahlen, das dürfte bei 
den anderen nicht besser sein:
http://chomerics.com/products/emi_compounds.htm

BAVARIA ELEKTRONIK GmbH 84561 Mehring gehört anscheinend zu Laird, 
jedenfalls wird man dahin umgeleitet von http://www.apm-bavaria.de
http://www.lairdtech.com/products/emi-solutions/sp...

Autor: Router H. (fleissig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es gibt klebendes Kupferband auf Rolle.
Aufpassen, dass der Kleber auch leitend ist!

MfG

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte hör doch mal auf, hier alle möglichen Threadleichen auszugraben!

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.