mikrocontroller.net

Forum: Platinen Erste SMD Layoutversuche, kann wer drüberschauen?


Autor: Alex X. (zombik)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eine Schaltung entwickelt, welche den Blitz oder die Kamera bei 
auftreten von bestimmten Ereignissen auslösen kann (für 
Highspeedfotografie)

Da es mein erstes Layout mit SMDs ist würde ich mich freuen wenn ihr 
kurz drüberschauen könntet, ob ich mir beim Layout irgendwelche 
Todsünden geleistet habe.

Autor: Alex X. (zombik)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
anbei der Layout

Autor: Frank Bär (f-baer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zieh unter dem quarz eine massefläche ein. die leiterbahn, die du unter 
dem quarz durchziehst, solltest du drumrumlegen, sonst koppelt der quarz 
ein.

Autor: Steffen A. (stigmer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du mal den DRC gefragt, was dieser von den diagonalen Leiterbahnen 
auf der Bottom-Seite der Connectoren X1 - X3 hält? Laufen sehr dicht an 
dem Masse/Befestigungspad der Selbigen vorbei..

Autor: Andi ... (xaos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das mit den fet ausgängen funktioniert so nicht...
die op widerstände sind mit 1M zu krass...das rauscht nur ,...

verbesser erstmal die schaltung, DANN mach dich ans layouten

Autor: Alex X. (zombik)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Vorschläge!
Ich habe die nun umgesetzt - sollte jetzt besser ausschauen.
Die Widerstände beim OpAmp habe ich um Faktor 10 reduziert, also 100K 
statt 1M.
Mir ist aber unklar, wieso das so nicht mit den FETs funktioniert.
Zur Klarstellung: die schalten nur Lasten, damit werden also keine 
höheren Frequenzen geschaltet.

Autor: Frank Bär (f-baer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verzichte nach Möglichkeit auf 90°-Winkel um Reflexionen zu vermeiden!
Ich route ausschliesslich in 45°, da spare ich mir die Überlegung, ob 
ich HF oder NF auf der Bahn habe und gehe kein Risiko ein.

Unter IC1 ist links eine blinde Leiterbahn, auf der rechten Seite sind 
noch 2 Airwires. kann es sein, dass du da ein Polygon vergessen hast?
An den Durchkontaktierungen bei X1, X2, X3 hast du rechte Winkel 
gebildet.
Zwischen L2 und dem DIL-8 hast du einen ~90°-Winkel, die Leiterbahn geht 
danach schief weiter, wenn ich das richtig sehe.

Autor: ichbinsofrei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein kondensator vom quarz sitzt UNTERM quarz. das wär lustig geworden ^^

Autor: Alex X. (zombik)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, nochmals vielen Dank für die Korrekturen!
Hier meine dritte Version.
Hab alles in 45 Grad Winkel ausgeführt was ich an 90° Winkeln gefunden 
habe.
Die blinden Leiterbahnen verbinden die Pins mit der Masse, da der 
Polygon nicht bis zu den Pins rein fließt.
Und danke für den Tipp mit dem Kondensator - das wär ein teueres Fiasko 
geworden.

Gibt es noch weitere Vorschläge, was man anders machen sollte?

Edit: Gerade noch gefunden und Korrigiert: LB mit 90° knick beim X4 und 
die einsame unverbundene Via beim Taster.

Autor: Oliver Döring (odbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du vor, die Platine selbst zu ätzen oder möchtest du sie fertigen 
lassen? Bei einer selbst hergestellten Platine sind die 
Durchkontaktierungen nie flach - deshalb sollten sie nicht unter einem 
TQFP-Gehäuse liegen.

Autor: Frank Bär (f-baer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An X1/X2/X3 kannst du Durchkontaktierungen sparen. Du kannst das Pad 
gleich auf dem Top-Layer angehen und dann auf den Bottom-Layer 
durchkontaktieren, anstatt vom Bottom auf Top, dann wieder auf Bottom zu 
gehen.

Autor: Alex X. (zombik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, die Platine soll gefertigt werden (2 Seitige Platinen herzustellen 
trau ich mir nicht zu).
Was die X1,X2,X3 angeht: Ich muss mir wohl die Buchsen aus nächster nähe 
anschauen - bin mir nicht zu 100% sicher, dass ich von oben zum Löten an 
die Beinchen drankomme...

Autor: Frank Bär (f-baer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind doch THT-Steckverbinder, die sind sowieso durchkontaktiert, 
oder wolltest du die Leiterbahn anlöten?

Autor: Alex X. (zombik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ich habe noch nie eine Platine fertigen lassen.
Wenn es so ist, dass die Befestigungen für THT Bauteile immer durch 
kontaktiert sind kann ich mir einiges an Vias sparen.
Wenn es aber nur eine Bohrung ist, dann muss ich ja das Bauteil oben und 
unten anlöten um es mit Top- und Bottomlayer zu verbinden.
Oder sehe ich da was falsch?

Autor: Markus ---- (mrmccrash)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Durchkontaktierungen chemisch hergestellt werden (das werden 
sie höchstwahrscheinlich) dann werden alle Pads von oben nach unten 
verbunden...

_.-=: MFG :=-._

Autor: Frank Bär (f-baer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine THT-Bohrung marschiert mit durch die Galvanik, ist also im 
Industriestandard immer durchkontaktiert ;)

Autor: Alex X. (zombik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles klar, wieder was gelernt.
Vielen Dank an alle!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.