mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PT100-Signal klonen


Autor: Alex H. (knallmeier)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag alle miteinander!

Ich habe hier einen PT100 mittels 4-Leiter-Anschluss über einen speziell 
dafür vorgesehenen Stecker an ein digitales Signalauswertungssystem 
angeschlossen. Das funktioniert alles tadellos.

Der angesprochene Stecker kann 4 PT100 gleichzeitig über 
4-Leiter-Schaltung aufnehmen und auswerten. Funktioniert ebenfalls 
tadellos. Ich habe in dem Stecker noch Platz für einen PT100.

Nun meine veilleicht etwas dumme Frage:
Haltet ihr es für möglich, ein und denselben PT100 so an zwei 
Steckerplätzen gleichzeitig anzuschließen, sodass das Messsystem denkt, 
es wären zwei unterschiedliche PT100 und mir 2 gleiche Signale anzeigt?
Bruzzle ich mir den Widerstand durch falls ich einen PT100 einfach 
parallel an zwei Stecker anschließe?

Viele Grüße!
Alex

Autor: Stefan_KM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Kaputt gehen wird der sicher nicht, da ja die Widerstandsänderung 
mittels Spannungsabfall gemessen wird. Da wird nicht viel Strom fließen.

Warum probierst du es nicht einfach aus? Funktionierte bisher doch alles 
tadellos.

Ansonsten solltest du uns mitteilen, wo der Pt100 angeschlossen ist.

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die 4 Pt100 nacheinander abgefragt werden (Multiplexbetrieb) könnte 
es funktionieren.
Bei einzelnen Analogkanälen wird es dagegen sicher nicht gehen, da sich 
die Ströme der zusammengeschalteten Kanäle addieren/beeinflussen.

Autor: Stefan P. (form)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn er nur den Rückkanal (Spannung) doppelt anschließt sollte das sogar 
gleichzeitig problemlos gehen (Falls das Messgerät nicht meckert oder 
den Bereich wechselt wenn es merkt das der Strom ins leere führt).

Autor: Alex H. (knallmeier)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hilft euch der Schaltplan des Steckers weiter.

Die Versorgungsleitungen der einzelnen PT100 werden in Reihe geschalten.

Ich stelle mir das so vor, dass ich z.B. die "+IN2" und "-IN2" - 
Anschlüsse mit "+IN1" bzw. "-IN1" verbinde. Die Versorgung lasse ich bei 
"+I1" bzw "-I1" sprich "+I2" und "-I2" bleiben unbelegt. Dann sollte ich 
dem Messgerät doch 2 PT100 vorgaukeln können, oder nicht?

Vielen, vielen Dank für eure schnellen Antworten!

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> sprich "+I2" und "-I2" bleiben unbelegt.
Du solltest sie besser miteinander verbinden...
Aber dann könnte das durchaus gehen.

Autor: Alex H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super, hat einwandfrei funktioniert.

Vielen Dank, ihr habt mir sehr geholfen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.