mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche Wort für das "nicht negierte Signal"


Autor: Lukas BD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielleicht eine etwas seltsame Frage, aber ich sitze auf dem Schlauch. 
Und zwar suche ich ein Wort. Ich habe ein Rechtecksignal. Dieses teilt 
sich in zwei unterschiedliche Signal auf. Zum einen ein Signal, das nur 
in der Amplitude verändert wird und im Verlauf dem Eingangssignal 
entspricht. Und dann ein zum Eingagnssignal negiertes und in der 
Amplitude verändertes Signal.

In einer Dokumentation bezeichne ich nun das negierte Signal 
logischerweise als "negiertes Signal". Nur für das zweite Signal, was 
nicht negiert wird, fehlt mir ein passendes Wort. Es ist zu umständlich 
jedes mal zu schreiben, "das zum Eingangssignal phasengleiche" oder so 
ähnlich. Und "ursprüngliches Signal" oder so kann ich es auch nicht 
nennen, denn es ist zu dem ursprünglichen Signal nicht identisch, da es 
in der Amplitude verändert wurde. Außerdem ist es in der Dokumentation 
wichtig, zwischen dem Eingangssignal und dem "nicht negierten" Signal zu 
unterscheiden.

Irgendwie eine bekloppte Frage, aber vielleicht kann mir jemand helfen 
^^

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Zum einen ein Signal, das nur in der Amplitude verändert wird
1) das verstärkte Signal
2) das abgeschwächte Signal

Autor: ichwieder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Signal und negiertes Signal?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Signal A, Signal B, Signal C

Autor: Frank Bär (f-baer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs, wenn man mal ganz klassisch mit Q und Q negiert nimmt?

Autor: Lukas BD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Dokumentation ist sehr lang und aus diesen Signalen werden 
wiederum andere Signal usw... Mit einer Bezeichnung wie "Signal A,.." 
würde es irgendwann nur noch Verwirrung geben, denn kein Leser weiß 
mehr, welches Signal nun welches ist.

Verstärktes oder abgeschwächtes SIgnal ist auch ungünstig, da die 
verstärkende Eigenschaft ein "nebenprodukt" ist und nicht unbedingt zur 
BEschreibung tagt. Damit wollte ich nur sagen, dass es eben ein 
Unterschied zwischen eingangssignal und dem "nicht negierten" SIgnal 
gibt.


Mit q und q negiert würde irgendwann das gleiche Problem entsteehen wie 
mit SIgnal A,... usw

Signal und negiertes Signal ist auch nicht möglich, da es, wie gesagt 
noch viele andere Signale gibt. Wenn dann eins nur "Signal" heißt ist 
das denke ich auch problematisch

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas BD schrieb:
> würde es irgendwann nur noch Verwirrung geben, denn kein Leser weiß
> mehr, welches Signal nun welches ist.
Sehe ich genau anders rum... Ich kann mit Q /Q oder "Signal A/B wenn es 
konsitent verwendet wird viel mehr anfangen als mit so länglichen Namen 
da ich da jedesmal überlegen muß: Was heißt das nochmal genau und War 
das "nicht negierte" jezt mit erhöhter Amplitude oder nicht...
Bei kurzen Bezeichnern (solange du nicht das ganze Alphabet nutzt) kann 
ich mir zurnot die Definition mal daneben legen anstelle dieses "Wissen" 
verkürzt in nem Namen abzulegen.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Also die Dokumentation ist sehr lang
Bei mir ist der Schaltplan Bestandteil der Dokumentation, und genauso, 
wie die Signale dort heißen, so tauchen sie in der Beschreibung auf.

> Mit einer Bezeichnung wie "Signal A,.." würde es irgendwann nur
> noch Verwirrung geben, denn kein Leser weiß mehr,
> welches Signal nun welches ist.
Das Signal heißt natürlich nicht Signal A, sondern trägt schon im 
Schaltplan einen genau definierten Namen. Der geneigte Leser hat sich 
dann darum zu scheren, dass er die beschriebenen Signale dem Schaltplan 
zuordnen kann.

Z.B. Eingang --> EingangA --> amplitudenverändertes Signal
             --> EingangN --> negiertes Signal

Du schreibst keinen Roman, und deshalb sollen/müssen immer die selben 
Begriffe für das selbe Signal verwendet werden. Wiederholungen sind 
ausdrücklich erlaubt ;-)

Autor: Supertroll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man denn nicht davon ausgehen dass der Leser deiner Dokumentation 
eine gewisse Grundintelligenz besitzt um sich zu merken was Signal A und 
Signal B bedeutet? Wenn du ihm es am Anfnag der Dokumentation erklärst?

Wenn denn soviele Signale in deiner Dokumentation vorkommen dass man die 
Übersicht leicht verlieren kann, wäre es möglicherweise nicht schlecht 
so eine Art herausnehmbare, vielleicht laminierte, Übersichtkarte für 
die ganzen Signale zu erstellen?

Und statt Signal A und Signal B könnte man ja auch aussagekräftigere 
Namen wählen.

Eine gewisse Abstraktion in der Dokumentation kann auch die Lesbarkeit 
erhöhen.

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist eine Dokumentation. Da ist es oftmals sinnvoll, Wörter zu 
benutzen, die man in einem Roman so nicht schreiben würde. Wie Lothar 
schrieb, sind Wiederholungen ausdrücklich erlaubtr und erwünscht. Wenn 
das Signal im Schaltplan oder auf dem Board oder irgendwo sonst einen 
Namen hat, würde ich den konsequent weiterverwenden. Dann genau einmal 
beschreiben, wo das Signal herkommt und fertig.

Und da Du vermutlich auch nicht nur ein einzelnes "invertiertes" Signal 
in Deiner Schaltung hast, würde ich dem auch eher einen Namen geben. 
Muss ja nicht gleich Signal B sein, aber A_INV wäre ja auch schon ganz 
hilfreich. Und das nicht invertierte dann meinetwegen A_FAST.

Gruss
Axel

Autor: Michael Steinbauer (Firma: Steinbauer Electronics GmbH) (captain-stone)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ichwieder schrieb:
> Signal und negiertes Signal?

Den schließe ich mich an. Eins und minus Eins.

Natürlich geht auch:

POSitives Signal
NEGagtives Signal

Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.