mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage zu 2N6075A Triac


Autor: Mathias S. (stucmath)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich bin mir nicht ganz sicher wie ich den 2N6075A Triac ansteuern kann.
Im Dateianhang habe ich ein Bild beigelegt, welches die verschiedenen 
Ansteuermöglichkeiten aufzeigt.

Wenn ich den Triac also per TTL Signal zünden will, muss das TTL Signal 
eine negative Spannung haben?

Um den gleichen Triac mit positver Spannung zu zünden ist ein 
Operational Amplifier notwendig. Kann dazu zum Beispiel ein MOC3042 
benutzt werden.

Gruss

Autor: Anselm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, mit MOC geht dass einfach, hat den Vorteil der galvanischen Trennung 
;)
Wie du es verschaltest siehst du im Datasheet eines beliebeigen MOC.

Anselm

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>
> Um den gleichen Triac mit positver Spannung zu zünden ist ein
> Operational Amplifier notwendig. Kann dazu zum Beispiel ein MOC3042
> benutzt werden.


Nur mal so als Denkanstoss: Operational amplifier und MOC sind 2 völlig 
verschiedene Dinge.

Autor: Mathias S. (stucmath)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Unterschied zwischen einem OP und einem Opto Triac ist mir sehr wohl
bekannt.

Wahrscheinlich darf diese Art von Triacs (Gate Sensitive) nicht mit
einem Opto Triac angesteuert werden. Da die Peak Gate Voltage Max. bei
5V liegt.
Und über eine Opto Triac würden dann ja 230V anliegen.

Dann stellt sich mir nur noch die Frage, wenn ich den Triac mittels OP
ansteuere wieviel Strom ich da benötige. Denn dies konnte ich so nicht
direkt finden.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mathias S. schrieb:
> Der Unterschied zwischen einem OP und einem Opto Triac ist mir sehr wohl
> bekannt.
>

Dann ist der in einem Absatz von Dir genannte Part

"Um den gleichen Triac mit positver Spannung zu zünden ist ein
Operational Amplifier notwendig. Kann dazu zum Beispiel ein MOC3042
 benutzt werden."

komplett als sinnfrei.



> Wahrscheinlich darf diese Art von Triacs (Gate Sensitive) nicht mit
> einem Opto Triac angesteuert werden. Da die Peak Gate Voltage Max. bei
> 5V liegt.
> Und über eine Opto Triac würden dann ja 230V anliegen.


Nonsens. Man nutzt da/baut da ein:  Strombegrenzungswiderstände. So, daß 
sich via Strom am Triggeranschluß eine Spannung von max. 5 V einstellt.

>
> Dann stellt sich mir nur noch die Frage, wenn ich den Triac mittels OP
> ansteuere wieviel Strom ich da benötige. Denn dies konnte ich so nicht
> direkt finden.

Dann lies das komplette Datenblatt, nicht nur die Von Dir hier abgelegte 
Titelseite. Oder denkst Du wir suchen uns die auch noch für Dich im 
Netz?

 trigger(ing) current/ Firing Current. Ig .
Etc. Das sind gängige Bezeichnungen, so als Auswahl.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.