mikrocontroller.net

Forum: Platinen Lochrasterplatine mit Streifen


Autor: Mücke (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bin auf der suche nach ner Platine, wie ich sie im Beitrag "Zeigt 
her eure Kunstwerke!" gesehen habe. Also eine Lochrasterplatine mit 
Streifen am Rand. Leider habe ich bei den gängigsten Anbietern wie 
Reichelt oder Conrad nichts entsprechendes gefunden.

Ich brauche die Streifen um für die Spannungsversorgung der vielen 
Bauteile auf der Platine zu sorgen. Oder kann ich das Problem irgendwie 
umgehen?

Ist doch eigentlich ein Problem, das wohl häufig auftritt. Als Anfänger 
wundere ich mich deshalb, warum solche Lochrasterplatinen mit ein paar 
Streifen am Rand nicht häufiger angeboten werden.

Auf Streifenraster komplett will/kann ich nicht umsteigen.
Die Platine sollte das Standard-Format 160x100 haben.

Wäre echt super, wenn mir wer helfen könnte!
Dankeschön.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Oder kann ich das Problem irgendwie umgehen?

Mal abgesehen das man solche Platinen durchaus mal irgendwo
finden kann, es ist einfach und vermutlich auch besser wenn
du einfach normales Lochraster und eine Rolle versilberten
Kupferdraht nimmst. Damit kannst du dir dann in der Mitte
deiner Platine Masse durchziehen, und aussen rum machst du
die Stromversorgung.

Olaf

Autor: oha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fuer die Masse (GND) wuerd ich eine solche Platine nehmen, die oben 
einen GND-Schirm hat.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die HF-Platinen mit GND-Schirm sind allerdings teuer.

Stromleisten wie oben gezeigt sind auf den Platinen für 
32/64/96pol-DIN-Leisten oft drauf. Bischen suchen und man findet sie als 
"Laborkarte" bei vielen Versendern mit leidlich grosser Auswahl, das ist 
nichts Exotisches.

Dickerer Silberdraht ersetzt die mühelos. Mittendrin durch die ICs 
gemogelt ist das vom Stromlauf her ausserdem deutlich sinnvoller als 
ausgerechnet am Rand.

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=2;GROUP=C94;G...

Z.b. gibt auch welche mit massiven Rand bei Reichelt

Autor: Mücke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, alles klar. Bin jetzt bei RS fündig geworden.
Aber ihr habt Recht, den Steckverbinder brauch ich eigentlich gar nicht 
und somit ist es wahrscheinlich schlauer eine ganz normale 
Lochrasterplatine zu verwenden und Lötbrücken durchzuziehen. Sieht dann 
vielleicht nicht mehr so hübsch aus, erfüllt aber den selben Zweck bei 
größerer Flexibilität und Einsparung von Bauraum.

Also vielen Dank für eure Antworten!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.