mikrocontroller.net

Forum: Platinen countdown mit lcdanzeigen


Autor: datsollsoqualmen (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi erstmal an alle
Ich habe bei mir zuhause ein paar lcd anzeigen gefunden (siehe anhang).
Ich würde jetzt gerne 3 dieser anzeigen zu einem countdown machen der 
von 999 bis 000 runter zählt und 3 weitere die per zufals prinzip 
irgentwechle zahlen anzeigen.
hätte jemand eine idee wie eine dem entschprechende platine aussehen 
sollte? (oder auch 2)
Ich freue mich über alle antworten :)
mfg
    datsollsoqualmen

ps ich habe schon etwas ahnung vom platinen ätzen, löten ohmschegesetze 
etc bin aber abselut kein profi.
Auserdem ist die produktnummer der lcdanzeigen DJ700A H

Autor: Duden (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- Ich sehe keine LC(D) Anzeigen...
- entsprechende
- Zufall
- irgendwelche
- absolut
- ...

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das sind 7 segment anzeigen, mit led's drin, keine lcd's ;)

Autor: olibert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich habe bei mir zuhause ein paar lcd anzeigen gefunden (siehe anhang).

Deine LCD-Anzeigen sehen LED-Siebensegment zum Verwechseln aehnlich ;-)

> Ich würde jetzt gerne 3 dieser anzeigen zu einem countdown machen


a) In Hardware:

Der Countdown-Zaehler ist relativ einfach mit TTL oder CMOS 
-Logikbausteinen zu machen:

TTL -> Suche nach den Datenblaettern fuer 74LS90 und 74LS47 in Google


b) Mit Microcontroller

Siehe AVR-Tutorial

Autor: datsollsoqualmen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann bin ich ja schon mal ein kleines bischen schlauer xD
Aber die frage bleit natürlich die selbe

Autor: datsollsoqualmen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schon mal
ich hatte von das in hardware zu machen.
aber mit den google daten blättern komme ich irgentwie nicht weiter.
hätte nicht jemand einen Schaltplan für das beschriebene

Autor: olibert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
30s Sucharbeit in Google..

http://www.aaroncake.net/circuits/counter.asp

..und das Grundprinzip eines TTL-Zaehlers ist schon gefunden.

Autor: datsollsoqualmen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da wa ich auch schon aber wie kriege ich es hin das die rechte led alle 
sekunde wechselt die in der mitte alle 10 sekunden wechselt und die 
linke alle 100 sekunden?

Autor: olibert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst als erstes einen Taktgenerator (Oszillator mit Teiler) um 
deinen 1s -Takt zu erzeugen. Den Uebertrag (Einer, 10er,..) machst du 
durch die entsprechende Beschaltung des 74LS90 (siehe Logiktabellen 
Datenblatt).

Autor: datsollsoqualmen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vom designen von Platinen habe ich nicht so viel ahnung und ich glaube 
ich würde da nur rumstümpern. Weis nicht jemand wo ich einen kommpletten 
schaltplan für so etwas herbekomme?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Weis nicht jemand wo ich einen kommpletten
>schaltplan für so etwas herbekomme?

Du brauchst keinen Schaltplan, sondern einen Bausatz ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.