mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Regler Schaltnetzteil mit µC


Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich wollte fragen welcher Regler für ein Primärgetaktetes Schaltnetzteil 
das beste ist ?

Das größere Problem liegt dann daran dies mit einem µC zu realisieren. 
Deswegen bin ich mir nicht bewusst:

a) Ist es möglich mit einem µC ?

b) Welche Leistung würde dieser benötigen?

MFG

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das größere Problem liegt dann daran dies mit einem µC zu realisieren.
>Deswegen bin ich mir nicht bewusst:

>a) Ist es möglich mit einem µC ?

Ja, macht aber keiner weil es genug spezielle ICs dafür gibt.

>b) Welche Leistung würde dieser benötigen?

Ein paar Milliwatt.

Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinte natürlich Rechenleistung ^^

MFG

Autor: Cicero (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal die dsPIC33... an, davon wurden eiige speziell für Wandler 
konzipiert.

Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denk da eher an die dsPIC30 die haben glaub ich etwas mehr Power bei 
PWM und Co.

Danke Cicero

MFg

Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welches Regel-Glied verwendet man den für ein Schaltnetzteil ?

MFG

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick Weinberger schrieb:
> Ich denk da eher an die dsPIC30 die haben glaub ich etwas mehr Power bei
> PWM und Co.

Nicht ganz: Von den 30er ist der dsPIC30F2020 für Schaltnetzteile 
ausgelegt.
Dieser ist allerdings ziemlich abartig mit seiner 480MHz PLL was den 
Stromverbrauch angeht: Ohne Kühlkörper wird der locker >60°C heiß.
Eine Weiterentwicklung davon ist die dsPIC33FJxxGS Familie. Diese haben 
die gleichen, bzw. verbesserte Features wie der 30F2020.

Autor: josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder mal bei TI vorbeischauen! Dort gibt's ne ganze Menge zum Thema 
Digital Power.
Beispielsweise ein Resonzwandler -> 
http://focus.ti.com/docs/toolsw/folders/print/tmds...
Resonanzwandler haben den Vorteil, dass diese sehr effizient sind.
Mit der neuen low-cost MCU Reihe PICCOLO kann man sehr einfach Digital 
Power realisieren -> PWM-Aufloesung 150ps !!!
-> http://www.ti.com/corp/docs/landing/f280xx-piccolo/index.htm

Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von welch einer effizients kann man bei Resonanz Wandlern reden ?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich wollte fragen welcher Regler für ein Primärgetaktetes Schaltnetzteil
> das beste ist ?

Beste in Bezug auf preis, beste in Bezug auf Stromaufnahme, beste in 
Bezug auf Bescchaffbarkeit und langfristige Lieferbarkeit, oder beste in 
Bezug auf kurze Einarbeitszeit?

> Das größere Problem liegt dann daran dies mit einem µC zu realisieren.

Warum sollte man?
Das grössere Problem ist es, das möglichst billig zu realisieren, und 
dain sind uns Chinesen meilenweit voraus, die brauchen nicht mals ICs 
dazu.
Geschweige denn so was schweineteures wie einen uC, wenn es auch ein 
UC3842 oder NE555 tut.

> a) Ist es möglich mit einem µC ?

Sicher.

> b) Welche Leistung würde dieser benötigen?

Hängt davon ab, welche Aufgabe er übernehmen soll.
Wenn er nur die Spannung nach Belastungsänderung regeln soll, kann er 
recht langsam sein, denn man kann auf Sekundärseite die Elkos grösser 
machen, damit die Schwankungen langsam geug werden, um auch einen in 
BASIC interpretierenden uC das nachrechnen zu lassen.
Soll der uC allerdings auch im Kurzschlussfall den Strom des primären 
Schalttransistors begrenzen ohne weitere Bauteile, so sollte er in 
weniger als 1us Stromüberschreitung feststellen und Ausgang abschalten 
können. Mit einem eingebauten A/D-Wandler wird das eher nichts, ein 
simpler Komparator wie im AT90S1200 würde aber schon ausreichen.

Mir scheint deine Problemstellung undurchdacht zu sein.

Warum solltest du einen teuren uC in ein billiges Schaltnetzteil 
einbauen wollen, wenn dem Rest der Welt viel einfachere Bauteile 
ausreichen ?

Welchen Vorteil soll das haben?

Wenn dir an besonderen Eigenschaften den Schaltnetzteils liegt, die 
andere nicht haben, dann könnte man ja ma nachdenken, aber du hast 
überhaupt keine konkreten Forderungen aufgestellt, und offenbar 
überhaupt keine Ahnung was ein Schaltnetzteil eigentlich ist und wie man 
es baut.

Die aktuelle Problematik ist übrigens den demnächst gesetzlich 
geforderten Stand-By Verbrauch von unter 1W zu erzielen (und 
währenddessen eventuell auf eine IR-Fernbedienung oder Ethernetaktivität 
die einen anspricht zu warten). Da trägt ein dsPIC sicher nicht sinnvoll 
bei.

Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Benedikt

die dsPIC schaffen nur max. 120MHz pro Kanal (4 Kanäle).
Naja werd ich mir mal nen Satz bei der nächste Bestellung mit bestellen.

Danke alle

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.