mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Internet-Surf-Stick


Autor: Ferkes-Willem (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf Grund uralten Equipments, ein 10 Jahre alter PC, Internetverbindung 
über Analognetz, mit teurer zeitlicher Abrechnung, hab ich mir gerade 
mal etwas neue Technik angeschafft.

Hauptargumente, sind für mich zur Zeit, daß ich räumlich etwas 
unabhängig sein möchte, vielleicht auch muß. Als da wären Gründe der 
Jobsuche, wo lande ich mal, und wenn, werde ich die Woche über nicht zu 
Hause sein. Also keine Festnetzlösung wie DSL bei mir zu Hause. Auch auf 
WLAN, auswärts, wollte ich mich nicht festlegen. Der Laptop hat zwar 
WLAN-Interface, aber ich habe keine Erfahrung damit.

Also habe ich gerade zugegriffen, nach 10 Jahren einen Schnitt und etwas 
neues Equipment, einen neuen Laptop, und Surfstick vom ALDI, Medion, für 
60 Euro plus 13 Euro Startpaket (mit 10 Euro Guthaben), welches die 
SIM-Karte enthält.

Hauptsächlich, da keine Fixkosten wegen Vertrags entstehen. Prepaid, 
Internet-Monatsflat für 15 Euro.

Bei den Surfsticks, differieren die Angebote und Preise aber zur Zeit 
noch extrem.

Es funktioniert hier am Stadtrand sehr gut, und bin darüber auch gerade 
hier im Forum.

Gegenüber dem alten Analogmodem, bin ich jetzt durchaus um den Faktor 10 
schneller, das reicht auch.

Auf dem Land geht es weniger gut, aber das stört z.Zt. nicht. Und nachts 
um 3, fährt Eplus für 3 Stunden die Netzleistung herunter, ok, dann gehe 
ich schlafen. 18 Stunden online am Tag sind sowieso schon jenseits von 
Gut und Böse.

Meine konkrete Frage:
Hat mal jemand Fürs und Widers und bessere Vorschläge?

Autor: Supertroll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pro:

- weitgehend Standortunabhängig ins Internet
- nicht an einen Vertrag gebunden bei Prepaid
- man braucht keine Kabeltrommel auf den Rücken schnallen :D

Kontra:

- teurer als home DSL
- wenn Guthaben auf der Karte alle dann u.U. keine sofortige Aufladung 
möglich. (Wenn man z.B. im Zug sitzt und über das Tel selbst nicht 
aufladen kann.)
- Netzabdeckung stellenweise mies

Was besseres:

Fällt mir für deine Situation gerade nix ein.

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe den Surfstick auch und besonders wenn wir mal übers Wochenende 
wegfahren, hat er sich bewährt.
1,99 am Tag ist nicht gerade ein Schnäppchen aber in 24h kann man schon 
einiges erledigen.

Der Aldi-Stick hat auch noch einen Anschluß für eine externe Antenne, 
hat das schonmal jemand ausprobiert?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> - teurer als home DSL

15 EUR/Monat?

Autor: Gast4 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>15 EUR/Monat?

Konditionen beachten - womoeglich nur 1GB und dann mit 64K weiter oder 
nur bei Vollmond oder was sich sonst noch im Sternchentext verbirgt. 
Normalerweise muesste bei solchen Angeboten eine Lupe mit dabei sein.

Gast4

Autor: ext4 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und das aldi eplus als provider nutzt .... und deren umts netz zum 
großteil nix kann ...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> > 15 EUR/Monat?
>
> Konditionen beachten - womoeglich nur 1GB und dann mit 64K weiter oder
> nur bei Vollmond oder was sich sonst noch im Sternchentext verbirgt.
> Normalerweise muesste bei solchen Angeboten eine Lupe mit dabei sein.

So klein druckt Aldi das nicht:

http://www.medionmobile.de/index3.htm

Es sind 5 GB, danach wird auf GPRS (max. 56 kBit) gedrosselt.

Bei der "Tagesflat" liegt die Grenze bei 1 GB.


Sicher, richtig toll ist das nicht. Zumal VoIP explizit nicht erlaubt 
ist.

Aber besser als gar kein Internetzugang ist's dann doch.

Autor: Supertroll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach was übrigens noch dagegen spricht:

- automaische Bildkompression. (in manchen Netzen, bei manchen providern 
abschaltbar.)

- VoIP gesperrt

- Messenger gesperrt

- kein Fastping :D

- eMule u.d.g. gesperrt

- PS3 kommt mit Surfstick garnet klar :D

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Supertroll schrieb:
> ach was übrigens noch dagegen spricht:
>
> - automaische Bildkompression. (in manchen Netzen, bei manchen providern
> abschaltbar.)
>
> - VoIP gesperrt
>
> - Messenger gesperrt

Das wär ein Argument, aber gute Messenger gehen auch per Port 80/Http
>
> - kein Fastping :D

Funk war noch nie schnell bei Ping-Sachen ;)

> - eMule u.d.g. gesperrt

Saugen geht per DSL sowieso schneller. Und verlässlicher.

> - PS3 kommt mit Surfstick garnet klar :D

War die PS3 so teuer das es nicht mehr für einen normalen DSL-Anschluss 
gereicht hat? ;)

Wenn es das E-Plus-Netz sein sollte spricht für mich viel eher dagegen 
die mangelnde Netzabdeckung und das UMTS bei e+ max. 384 kbit/s 
bedeutdet. Wenns gut geht. Die hab ich zu Hause auch ;)

Autor: Ferkes-Willem (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Supertroll, Jochen, Rufus t. Firefly, Gast4, ext4, Reinhard S.:

Danke erst mal, da ist ja was zusammen gekommen.

So DSL-Pakete für zu Hause, mögen sicher unschlagbar sein. Aber, sollte 
ich tatsächlich nur noch selten zu Hause sein, nützt mir das eben 
nichts.

Die Medion-Monatsflat hat 5GB, danach Herunterschaltung der Bandbreite, 
aber nur bis zum neuen Monatsbeginn. Und, tatsächlich 15 Euro für die 
Monatsflat. Es fasziniert mich im Augenblick einfach nur!!!

Prepaid bekommt man an jeder ALDI-Kasse, und gibt den Code dann im 
Verbindungsassistenten (Verbindungssoftware aus dem Stick) ein. Das geht 
auch während einer Bahnfahrt mit Netz.

Ich wollte das Ding einfach mal testen, und nicht allzu viel hinein 
investieren. Nach 3 Wochen, kann ich sagen, es ist ganz OK.

Wenn es mir nicht mehr gefällt, lade ich das Prepaid-Konto einfach nicht 
mehr auf, brauche nirgendwo zu kündigen, und der Stick ist ohne 
SIM-Lock, darum ging es mir auch ein wenig.

Fallstricke, vermute ich mal nicht, obwohl, es ist schon eine wahre 
Leistung, sich durch die Bedienungsanleitung und Tarifübersicht zu 
kämpfen. Da stehen an 5 Stellen "fast" gleiche Texte, und man muß die 
Schnittmenge herausfiltern, ein Krampf.

Ja, der Stick hat einen Antennenanschluß. Hat damit jemand Erfahrung 
oder Bezugsquellen? Auf Grund der doch manchmal schwachen Feldstärke, 
denke ich auf jeden Fall darüber nach. Es wäre sehr wertvoll, auch bei 
Bekannten auf dem Land ein Netz zu bekommen. In manchen Orten bekommt 
man nur Telekom, die gehen wirklich überall. Deren Stick 40 Euro 
monatlich mit 24-Monats-Vertrag, war mir eindeutig zu teuer, da bin ich 
ja sofort 960 Euro fix los.

Verbindungsgeschwindigkeit: Oft schaltet der Stick in wirklich sehr 
unterschiedlichen Zeitspannen zwischen UMTS (schnell) und GRPS (langsam) 
um, manchmal minütlich, manchmal stündlich, den Zusammenhang hab ich 
noch nicht raus.

Was lästig ist: Vista und einige andere Vorinstallationen auf dem 
Rechner ziehen laufend automatisch Updates, und zwar keine kleinen 
Pakete. Das begrenzt mein Downloadvolumen und bremst die Verbindung aus, 
man merkt es nicht sofort. Das ärgert mich etwas, denn, geht auf meine 
Kosten. Gut, ich kann es komplett abstellen, aber bei dieser Option 
erscheint die Bemerkung "nicht empfehlenswert". Daran, muß ich noch 
arbeiten. Das beste, gestern, automatisches Update auf Internet-Explorer 
8. Den 7-er fand ich bis dahin besser. Vor allen Dingen war der Verlauf 
danach zerschossen.

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die frage ist ob preis oder geschwindigkeit wichtiger ist.

bei aldi und co. surft man halt nur im eplusnetz mit max 384 kbit und 
das nichtmal flächendeckend.

Versuch einen Anbieter zu finden der das D1 oder D2 Netz nutzt wie z.b. 
https://www.simplytel.de/mobiles_internet/index.php auch wenn das nicht 
ganz billig ist aber du hast dann auch keine mindestvertragslaufzeit von 
24 monaten und das d1 netz ist echt klasse

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
O2 gibt's bei Tchibo für 20/Monat prepaid, Geschwindigkeit und 
Zuverlässigkeit ist deutlich besser als Eplus.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ferkes-Willem schrieb:

> Was lästig ist: Vista und einige andere Vorinstallationen auf dem
> Rechner ziehen laufend automatisch Updates, und zwar keine kleinen
> Pakete.

Richtig, kann man aber einstellen. Ich lass mich sowieso immer erst 
informieren wenn neue Updates da sind, heruntergeladen wird dann wenns 
passt. In der c´t stand auch mal ein Artikel wie man per Vista-Firewall 
je nach Verbindung Updates runterladen zulassen kann oder nicht.

Autor: Matthias Larisch (matze88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann ebenfalls O2 nur empfehlen. Klar gibt es auch hier noch viele 
Gebiete, wo du kein UMTS sondern nur GPRS kriegst, aber dafür gibt es 
auf o2online.de sogar Karten (musst halt gucken, wo du wohnst). Was 
Netzabdeckung angeht ist E-Plus schon immer schlecht gewesen, außerdem 
der Kritikpunkt mit UMTS ohne HSDPA. Man merkt da wirklich nen 
Unterschied... O2 ist zu Ballungszeiten bei mir dann doch manchmal 
merklich langsamer (ich nutze seit 4 Monaten das Internet Pack M für 10€ 
pro Monat auf meinem Smartphone), jedoch immernoch schneller als 384 
kBit/s :-)

Ganz super ist natürlich nur das T-Mobile Netz. Ist ja logisch, wer mal 
so mit Staatsgeldern vollgepumpt wurde hat natürlich auch ein super 
Netz... Dafür eben Preise, die überhaupt nicht mehr zahlbar sind. Mit 
Congstar (D1 Netz) hatte ich doch durchweg eine bessere UMTS Abdeckung 
als mit O2, gerade was das surfen in Wohnungen und so angeht. Nur sind 
die 35 Cent pro MB nicht für mehr als Gelegenheitssurfen akzeptabel.

Matthias

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Larisch schrieb:

> Ganz super ist natürlich nur das T-Mobile Netz. Ist ja logisch, wer mal
> so mit Staatsgeldern vollgepumpt wurde hat natürlich auch ein super
> Netz...

Ich denke mal das das UMTS-Netz nicht wirklich was mit Staatsgeldern im 
Sinne von Förderungen/Zuschüssen zu tun hat. Dafür sind die 
"Bundespost"-Zeiten zu lange her.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für manche vielleicht auch interessant ist die Tatsache, daß o2 die 
Nutzung von VoIp erlaubt, ganz im Gegenteil zur Aldi/Eplus-Variante.

http://www.heise.de/mobil/O2-erlaubt-VoIP-im-Funkn...

Autor: Sim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Matthias Larisch (matze88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> Für manche vielleicht auch interessant ist die Tatsache, daß o2 die
> Nutzung von VoIp erlaubt, ganz im Gegenteil zur Aldi/Eplus-Variante.


Danke!!! Ich frickle die ganze Zeit mit VPN rum, damit O2 das bloß nicht 
merkt und hab das jetzt ganricht mitgekriegt, dass es plötzlich erlaubt 
ist :-))

PS: VoIP und VPN auf dem Smartphone funktioniert einfach nicht 
vernünftig :-)

Ohne VPN nimmt man fring oder PortSip.

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Thema O2 und UMTS kann ich nur sagen: Finger weg. Besonders im 
nordosten Deutschlands ist selbst das GPRS Netz von O2 sehr instabil. 
Ich benutzte bisher (habe nun ein Vodafone Stick) das O2 Loop Surfstick 
Paket (Qualcom Icon 210). Für 25€/ Monat kann man 10GB verbraten. 
Allerdings auch nur im Promotion Paket, was im Frühjahr angeboten wurde. 
Diese Option kann ich immernoch nutzen, bzw. kaufen...

Zur Zeit nutze ich das Websession Paket von Vodafone. Hier kann man für 
10€ 7 Tage, bzw. 1GB versurfen. Das Paket endet jedoch, sobald die 7 
Tage Surfzeit vergangen sind. Das Paket endet exakt zu der Sekunde, wie 
man sie vor 7 Tagen begonnen hat. Das ganze ist eine "Sommerspezial" 
Aktion und endet morgen um 0:00 Uhr. Ich hoffe, das ich meine 7 Tage 
voll ausnutzen kann. Diese enden am kommenden Donnerstag.

N24 bietet ein ähnliches Model an, welches ebenfalls die 7 Tages Aktion 
beinhaltet. Ob N24 das 7 Tagespaket nach dem 31. August weiter anbietet, 
ist mir unbekannt...

In meiner Region sind nur die T-Mobile und Vodafone Netze ausreichend 
ausgebaut um UMTS nutzen zu können... Ich möchte keine 2 Jahresverträge 
mit irgendwelchen Handynetzen haben, daher nutze ich nur Prepaid Pakete. 
Da T-Mobile keine Prepaid Pakete anbietet, die länger als eine Dayflat 
andauern kommen mir diese bishher nicht ins Haus. O2 währe eine klasse 
Option, das Netz ist jedoch sehr instabil. Für 25€/ Monat bekommt man 
aber ein gutes Freivolumen. Von daher bleibe ich ersteinmal bei 
Vodafone/ N24. Aber hier muss ich mir dringend ein neues Paket 
aussuchen...

Hat jemand evtl. eine Alternative, die das T-Mobile/ Vodafone nutzt...?

Autor: Matthias Larisch (matze88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu O2: Wie gesagt, du musst halt vorher schauen, ob in deiner Region 
UMTS richtig ausgebaut ist.

Auf Fehmarn (war ich vor etwa 5-6 Wochen) kannst du O2 komplett 
vergessen, Telefonie macht ab und an Probleme und GPRS ist nahezu 
unbrauchbar (ELEND langsam, Raten zwischen 1 und 2,5 kByte/s), sofern 
man eine Verbindung aufgebaut bekommt. Vermutlich alle Zellen überlastet 
oder so... Aber da man sich da ja nicht hauptsächlich aufhält ist das 
für mich kein großes Problem gewesen (Nur schade, dass trotz 
Internetpaket surfen nicht wirklich möglich war - Emails abrufen dauert 
dann halt mal 5-10 Minuten).

Ansonsten kann ich über den Großraum Hamburg sowie Großraum Göttingen 
nur sagen, dass es keine Probleme mit O2 gibt. GPRS ist überall 
verfügbar (leider kein Edge - das gibts nur dort, wo kilometerweit kein 
UMTS ist), und UMTS outdoor problemlos; indoor kommts halt drauf an...

Einen günstigen Datenanbieter für das D1-Netz kenn ich leider nicht, 
aber wenn du einen findest (wie gesagt, ich brauche 100-300 MB im 
Monat), dann lass es mich wissen :-)

Autor: Markus C. (ljmarkus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo. Auch so im Ländlichem Bereich von Göttingen ist O2 noch sehr gut.


Sitzte gerade im IC nach Osnabrück und zu 80% habe ich UMTS 3,6 zwischen 
Hannover und Osnabrük.

lg, markus

Autor: Ferkes-Willem (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke nochmals an alle, der Thread ist sehr aufschlußreich.

Über die Betriebssystemdinge, Vista, Upgrade, automatische Downloads, 
Einstellungen, werde ich wohl einen separaten Thread starten.

Hat denn mal jemand noch Erfahrung mit Zusatzantenne am Stick, um die 
Feldstärke besser zu bewältigen? Evtl. Bezugsquellen? Denn der Stick hat 
eine Antennenschnittstelle. Das Gebilde mag dann vielleicht ulkig 
aussehen, könnte aber meiner Netzabdeckung helfen.

Bekannte auf ländlichen Gebieten haben übrigens durchweg D1, da sind die 
eben unschlagbbar.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.