mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software PC - parallele Schnitstelle schalten


Autor: markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute, ich habe mal eine Frage:

Ich habe im Internet eine Website gefunden 
(http://www.franksteinberg.de/erel.htm) wo man eine Relaiskarte über den 
parallelen Port steuern kann.
Dabei heisst es, dass man am parallelen Port 8 Pins aktivieren bzw. 
deaktiveiren kann sodass eine Spanunng von 15 V anliegt.

Ich hab mir das Programm da runtergeladen aber komischerweise liegen bei 
mir auf Pin 1-8 ständig 5V an, egal in welcher Stellung das Programm 
ist.

Hab auch schon gegoogelt, hat aber alles nix geholfen.
Rechner ist ein Medion, Pentium4 2,4 GHz, 512 MB ram, win xp

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich hab mir das Programm da runtergeladen aber komischerweise liegen bei
>mir auf Pin 1-8 ständig 5V an, egal in welcher Stellung das Programm
>ist.

Mehr kommt da auch nicht raus.

Autor: markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja aber kann ich die Ausgänge wenigstens schalten?
Ich hab mir zwei Programme runtergeladen, hab's selber mit n'em bisual 
basic programm probiert.

Im Prinzip muss ja nur "LPT1" als datei geöffnet werden und es muss z.B. 
eine 1 hineingeschrieben werden, damit sich Pin 1 anschaltet.

Schreib tman 0 in die datei geht ja angeblich alles aus.

Funktioniert aber leider net!

Gruss Markus

Autor: olibert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Im Prinzip muss ja nur "LPT1" als datei geöffnet werden und es muss z.B.
eine 1 hineingeschrieben werden, damit sich Pin 1 anschaltet.

Nein, wenn du eine 1 hineinschreibst wuerde in DOS der Character "1" zum 
Druckerport geschickt werden. Der Druckerport hat keine Ahnung, dass du 
den Pin1 schalten willst.

In Windows & Linux wirst du gar nicht soweit kommen, da du ohne 
vorherige Vorkehrungen den Druckerport nicht direkt beschreiben kannst.

Autor: markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja und was könnte ich da als Vorkehrung z.B. treffen?
Aber warum aht es dann nicht mit der software funktioniert di eich 
gedownloaded hab?

Gruss Markus

Autor: Whoman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der Druckerport im Bios evtl auf EPP bzw. ECP gestellt?
Mal umstellen auf SPP und nochmal testen.
Und in VB den LPT als Datei öffnen muss nicht sein.
Es gibt diese inpout.dll, damit lässt sich der Port dann klassisch wie 
in QBasic mit "OUT &h378, value" setzen.

Autor: markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok vielen Dank hat funktioniert!!!!!


Gruss Markus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.