mikrocontroller.net

Forum: Platinen Welche Art Regler zum Reflowlöten mit Ceranfeld ?


Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich kenne mich mit Regelungstechnik derzeit (noch) gar nicht aus. Jetzt 
habe ich ein altes Cerankochfeld abgestaubt und möchte damit gerne durch 
Erhitzen von unten einseitig bestückte SMD-Platinen löten.

Mit welcher Art Regler sollte ich mich sinnvollerweise beschäftigen um 
dies selber (man will ja auch was lernen) zu realisieren ?

Danke

Autor: A. V. (a-v)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Platte auf 100%, und wenn das Lot geschmolzen ist, dann einfach auf die
Kühlplatte (Glasfaser) weiterschieben. Habe das immer so gesehen.

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theoretisch könntest du erst mal ne Sprungantwort des Systems aufnehmen. 
Daraus lässt sich dann ableiten, welcher Reglertyp geeignet ist und wie 
die optimalen Parameter dafür sind.

Praktisch wird wahrscheinlich auch ein Zweipunktregler reichen...


So ein Ceranfeld dürfte so träge reagieren, dass die optimale 
Temperaturkurve damit nicht wirklich hinzubekommen sein wird (vor allem 
die Geschwindigkeit des Abkühlvorgangs). Daher wäre es wohl ratsam, mit 
mehreren Platten gleichzeitig zu arbeiten und die Platine zu 
verschieben. Also eine zum Vorheizen, dann eine heiße für den 
eigentlichen Lötvorgang, und dann auf die kalte Fläche zum abkühlen...

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Ceranfeldern braucht man nicht vorheizen, da die Bauteile durch die 
Platine erhitzt werden, also, da die Platine als Isolator dient, gibt es
in Wirklichkeit eine langsame Aufheizphase, welche ein Vorheizen
nicht braucht. Die Platine braucht auch kein Vorheizen, nur darf Sie
auf keinen Falle angehoben werden, sondern nur verschoben werden, denn 
sonst würde Sie sich gleich Verformen.

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heisst im Endergebniss: Voll Stoff und gib ihm ? :) Platine vermutlich 
mit kleinen Abstandshaltern auflegen (Schrauben durch 
Befestigungslöcher)?

Verabschiedet sich die Platte nicht, wenn man auf eine Regelung gänzlich 
verzichtet ?

Autor: // (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einmal beim ersten Versuch eine Platine direkt aufs CERAN Feld 
gelegt - die war gut angeschmörgelt nachher von unten ;-)

Also auf jeden Fall Abstandshalter - oh und trotzdem noch gut lüften ;-)

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man verwendet IS410 oder IS420 Material, um genau dies zu vermeiden,
soweit ich mitbekommen habe, weiß es aber nicht 100%

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bei Ceranfeldern braucht man nicht vorheizen

Doch, sollte man tun, denn sonst ist die Rückseite schon VIEL ZU HEISS 
bevor es auf der Oberseite schmilzt.

Natürlich kann man das mit dem Ceranfeld tun, erst mal auf klein 
stellen, Platine langsam auf 150-175 (IR-Thermometer) aufheizen lassen, 
und wenn sie die erreicht hat, volle Pulle bis es schmilzt, dann 
runterschieben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.