mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Embedded Linux-Modul für 10 Euro


Autor: Andreas Jakob (antibyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

hab grade ein embedded Linux Modul für 10 Euro
entdeckt. Ist wohl Abverkauf da Auslaufmodell.

http://shop.trenz-electronic.de/catalog/product_in...

Laut Übersichtsseite wohl nur noch 7 Stück.
Hab mal eins bestellt, mal sehen was man damit alles anstellen kann :)
Das Teil ist so klein, das passt in eine Streichholzschachtel :)
Abmasse: 20.78 x 38.0 mm

Autor: Antti Lukats (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein ist nicht ablauf modell, wirds noch langer geben
(da hat der hersteller so gesagt werden sie den modul
nicht schnel abkundigen)
ist zwar "altere" variante, und meist wird das Eddy 2.1
verkauft, deswegen der super preise fur alte eddies

Antti

Autor: christian D (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lohnt es sich sowas zum einstieg in embedded linux ? kann man mit diesem 
board direkt loslegen? welchen programmer benötigt man?
  vielen dank

Autor: Antti Lukats (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kein programmer notwendig!

fur billiger kriegst embedded linux ready modules
schon nicht (ausser dann was ausverkauf von xx gerate)

brauchst aber 1.27mm stiftleiste und dann uart verbindung
im flash ist linux und bootloader und alles drinne !!

Antti

Autor: christian D (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klingt gut, also werd ich damit den einstieg wagen. ich denk soviel kann 
mam nicht falsh mach...

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm nach Bild sieht die Platine recht minderwertig aus, hab mir trotzdem 
mal eins bestelt bei den paar eur kann man wohl nichts falsch machen.

Autor: Antti Lukats (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
minderwertig???

echt recht multi-layer PCB mit mehreren BGA drauf?
ARM9, mit linux in flash preinstalled

das fur 9 EUR und minderwertig?
tjah weil zu billig?

9 EUR ist unter einkaufpreis, falls du es noch nicht
verstanden hast

Antti
PS ich habe ein so modul auf dem tisch auch,
habe nicht gemerkt das das module/pcb irgenwie
minderwertig ware

Autor: ext4 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie hoch sind die versandkosten ?

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Antti Lukats, das Du zu dem Laden gehörst hat jetzt glaube ich jeder 
verstanden

Autor: Antti Lukats (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, gehore ich nicht, aber ich weiss manchmal da bescheid
auch uber die Eddy modulen

Antti

Autor: Antti Lukats (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
humm, wenn ich so nachdenke, dann hat trenz online shop
auch meine produkte drinne, nicht viel aber doch

Trioflex OY
==> ich

aber "zu dem laden gehoren" wurde ich es nicht nennen

Antti Lukats

Autor: Andreas Jakob (antibyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ext4 schrieb:
> wie hoch sind die versandkosten ?

Ich glaub es waren 5,90 € bei Vorkasse.

Autor: Ch D. (chrisu) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab jetzt mal ei bisschen nach einem einfach LED-Blink Tutorial für 
dieses Board gegoogelt, und habe nichts gefunden. Weiß jemand vielleicht 
eine Seite? Also wo die ersten Schritte mit diesem Board erklärt sind?
vielen Dank

Autor: Roland F. (opale)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian D. schrieb:
> Also wo die ersten Schritte mit diesem Board erklärt sind?

Aus dem Handbuch zum Developmentkit, das man auf : 
http://www.sysbas.com/e-support/default.asp?sNum=d... 
herunterladen kann, lässt sich ersehen, wie man das Teil ansprechen kann

Autor: Ch D. (chrisu) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke. Also habe ich das richtig verstanden das dieses kleine Board 
ausreicht? weil im handbuch ist noch von größeren boards die Rede, oder 
läuft es komplett eigenständig? sorry, will nur 100% sicher sein das ich 
das dann auch benutzten kann...

Autor: Roland F. (opale)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christian D.

Soweit ich das bis jetzt sehe, befindet sich auf dem Board des 
Developmentkits nur die Peripherie für die verschiedenen CPU-Boards. Du 
kannst Dir ja auch das Datenblatt des Eddy-CPU-Boards auf der gleichen 
Seite anschauen, alle wichtigen Signale sind auf den Pfostenfeldleisten 
und die Software ist ja im Flash. Aber alles nur Vermutungen, ich hab 
das Board ja nicht, habs mir aber auch bestellt.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist halt, ob man mit dem CPU-Modul auch das SDK kriegt, oder 
ob das nur bei der DK-Platine dabei ist. Die Webseite gibt nix dazu her.

Autor: Roland F. (opale)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der Trenz-Webseite zum Produkt steht klar
Lieferumfang: Board und Dokumentation- und Tools CD

Autor: christian D (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also heißt das dass es allein lauffähig ist?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, stimmt. Beim DK steht eine andere CD dabei.

Heisst wohl: Ohne DK-Platine kann man das Ding zwar laufen lassen und 
per Netz ansprechen, aber eigene Programme beschränken sich vorerst auf 
Shells und Interpreter die schon drauf sind.

Autor: christian D (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die hilfreiche antwort. also ich finde dann lohnt sich da 
nicht wirklich. erstmal sparen und dann kaufe ich da mit alleen sachen 
zusammen...

Autor: Andreas Jakob (antibyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
christian D schrieb:
> also heißt das dass es allein lauffähig ist?

Das mit Sicherheit, man muss halt ne Magjack Netzwerkbuchse
und RS232 dranbasteln.
Wenn man an das SDK nicht drankommt wird es halt schwieriger
Software dafür zu schreiben. Sollte aber trotzdem gehen.

Die Frage ist aber eh ob jeder der sich das Board bestellt hat, es
auch kriegt. Der Zähler steht nämlich immer noch auf 7, und
einige haben es ja definitiv bestellt.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Jakob schrieb:

> Das mit Sicherheit, man muss halt ne Magjack Netzwerkbuchse
> und RS232 dranbasteln.

Magjack ist klar, die LAN-Leitungen sind da. Aber für RS232 fehlen 
entweder die Leitungen, oder die Doku welche GPIOs dafür zuständig sind.

Autor: Thorsten Trenz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hier ein paar Infos:
1) Eddy V1 ist definitiv ein Auslaufmodell, daher der günstige Preis
2) Der Webshop wird nur einmal am Tag aktualisiert, alle Eddy V1 sind 
inzwischen verkauft (Das DK wäre noch da..)
3) Für die gestern verkauften Module legen wir eine Kopie der 
Development Kit CD bei.

Viele Grüße
Thorsten Trenz
www.trenz-electronic.de

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Eddy v1 braucht das DK doch auch niemand mehr.

Wie wäre es, das auch für einen Zehner herzugeben? :-)

Autor: Andreas Jakob (antibyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten Trenz schrieb:

> 3) Für die gestern verkauften Module legen wir eine Kopie der
> Development Kit CD bei.

Wow :)
Damit wird das Modul richtig interressant.

Ich grübel schon, was man nettes damit basteln könnte :)

Autor: Thorsten Trenz (Firma: Trenz Electronic GmbH) (trenzelectronic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Klaus Wachtler schrieb:
> Ohne Eddy v1 braucht das DK doch auch niemand mehr.
>
> Wie wäre es, das auch für einen Zehner herzugeben? :-)

;-)
Da ist naturlich auch ein CPU Modul drin. Ein Zehner ist definitiv zu 
billig.

Viele Grüße
Thorsten Trenz

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
20?
Wenn das Modul drin ist, nehme ich auch gerne 3 Stück dafür.

Autor: ext4 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
99 € find ich auch noch zu teuer .... 25 wären interessant

Autor: Flin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich bin wohl mal wieder zu spät. Wenn ich die Seite aufrufe, dann steht 
da 46.41EUR und "Development Kit, SDK, & API Support verfügbar".
Schade! Ich bin wieder nicht dabei.

Gruß

Autor: Jürgen S. (engineer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> hab grade ein embedded Linux Modul für 10 Euro entdeckt.

> http://shop.trenz-electronic.de/catalog/product_in...

Kann es sein, dass das was von 39,- steht?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt ja. Gestern stand da noch was anderes.

Das nennt man "Anpassung des Angebots an die Nachfrage".

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das nennt man: Link zum Produkt existiert zwar noch, Produkt aber nicht.
Von der Übersichtsseite ist es verschwunden.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie, ein nichtexistentes Produkt wird einfach mit einem höheren Preis 
beworben?

Wasndasfürnelogik?

Das Shopsystem scheint schauderhaft zu sein, wenn Direktlinks so 
funktionieren.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:

> Wie, ein nichtexistentes Produkt wird einfach mit einem höheren Preis
> beworben?

Immerhin! Normalerweise sind nicht lieferbare Produkte billiger als 
lieferbare.

Autor: ext4 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich denke das die die jetzt nachbestellen müsten .... da das teuer sein 
wird... grade für einzelne wird halt der preis nach oben angepasst....

Autor: R. W. (quakeman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Eddy-S1/Pin V1.0 für 19€ ohne MwSt ist auch schon ausverkauft. Hatte 
gestern versucht zwei davon zu bestellen. :/

Autor: Andreas Jakob (antibyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Eddy ist heute eingetroffen.
Ist wirklich winzig, etwa die Größe einer (länglichen) Briefmarke.
Wenn man bedenkt das da ne 170 MHz CPU drauf rennt ...
Leider hat das Eddy v1 keine serielle Schnittstelle onboard,
nur Softwareunterstützung für einen externen 16c550 UART :(
Könnte man aber einen Tiny AVR an die GPIO anbinden, und den die
serielle Schnittstelle übernehmen lassen.
Das SDK sieht der Doku nach ganz gut aus, muss mal Linux anwerfen und
testen ob sich die Beispiele Crosscompilen lassen.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Crosscompiling ist kein Problem, jedenfalls lässt sich das "hello" 
Sample übersetzen. Offen sind aber ein paar Fragen um das Ding für mehr 
als nur TCP/IP einigermassen nutzbar machen zu können:

1) Der offizielle Weg zur GPIO geht über einen ioctl() an den Treiber 
der nicht vorhandenen seriellen Schnittstelle. Funktioniert dieser API 
auch ohne 16C550?

2) Die Libfunktionen zur GPIO kennen offiziell nur 10 Pins, und zu deren 
Mapping auf die Pins des Controllers und des Moduls gibt es 
widersprüchliche Ansichten. Einerseits ein Include-File mit 10 Pins, 
andererseits den Schaltplan vom DK mit 16-17 Pins und völlig anderer 
Beschriftung. Zu hoffen wäre, dass mit (1)=ja immerhin alle 16 via API 
erreichbar sind.

3) Der ARM940T Core hat zwar keine MMU, aber einen Adressraumschutz hat 
er durchaus. Es wäre ausnahmsweise mal zu hoffen, dass SystemBase zu 
faul war den auch tatsächlich zu verwenden, denn dann käme man 
einerseits direkt an die GPIO ran, andererseits wäre dann der I/O-Bus 
für mehr als nur einen 16C550 verwendbar. Wenn auch ohne Interrupt.

Ausserdem wär's ganz interessant zu erfahren, was der Unterschied 
zwischen CPU V1.0 und V1.2 ist. Trenz hat netterweise von jeder Sorte 
eines geschickt.

Beim Crosscompiling mit dem mitgelieferten Kit sollte man drauf achten, 
kein Linux zu verwenden, auf dem man schon anderweitig ARM Entwicklung 
macht. Der mitgelieferte ARM Compiler hat schon antiquarischen Wert 
(2.95).

Müsste SystemBase eigentlich nicht auch die uClinux Sourcen rausrücken?

Autor: asmietri (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat zufällig noch jemand so ein Teil rumliegen und möchte es wieder 
verkaufen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.