mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Apple DVI auf S-Video/composite Adapter Innenleben


Autor: Sergey (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mein Apple DVI auf S-Video/Composite Adapter zeigt erst seit heute 
trotz
PAL-Einstellung nur noch ein schwarzweisses Bild...

Die Grafikkarte ist vermutlich nicht hin, weil der Adapter an mehreren
Mac Minis genau dasselbe macht... ein schwarzweisses Bild.

Also mal aufknacken... typisch Apple ist es zwar super geschirmt,
aber auch gleichzeitig so gemacht, dass man es nicht reparieren soll
(zumindest der normale Benutzer).

Was finde ich drinnen? => Ein 24C02 EEPROM und ein paar passive Teile.
Vermutlich ist das EEPROM korrumpiert.

Dafür verlangt Apple 20 EUR, und die Dinger bekommt man extrem schwer.

So, jetzt vermutlich neuen Adapter kaufen, EEPROM auslesen und auf
das alte prommen, oder diesen zu teuren Adapter komplett nachbauen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du baust für unter 20 EUR einen Adapter selber, der eine zweilagige 
Platine und einen DVI-Stecker enthält?

Hut ab.

> und die Dinger bekommt man extrem schwer

Stimmt, man muss sie bei Apple im Applestore bestellen. Dort gibt es sie 
für 19 EUR inklusive Versand.
http://store.apple.com/de/product/M9267G/A

Das ist wirklich extrem schwer.

Autor: Sergey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu den 20 EUR kommen noch Versandkosten hinzu...

Im Prinzip ist das Hauptziel dieses Adapters doch nur, mitttels des 
seriellen EEPROMs
und dessen VESA-Kennung die Grafikkarte in den Video-Out Modus zu 
schalten...

Ich traue mich sogar zu behaupten, dass man die meisten passiven Teile 
weglassen
kann und die Grafikkarte bereits ein brauchbares Videosignal liefert.

Autor: // (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Teile hätte Apple ja vielleicht auch weggelassen wenn sie denn 
sinnlos wären.

Nene die Filter gehören da schon hin.



Schon ausgerechnet was es kosten würde das Teil selbst zu bauen?
Mit schicken Gehäuse?

;-)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Zu den 20 EUR kommen noch Versandkosten hinzu...

Scheiße, Du hast recht. Die sind ja tatsächlich erst ab 100 EUR 
versandkostenfrei.

Dann lohnt vielleicht doch die Suche bei eBay nach einem 
Alternativprodukt.

Autor: Tilo L. (katagia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Gravis bekommt man die Dinger auch recht günstig (Wobei ich mich 
über den Preis für die Adapter auch schon geärgert habe).

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Apple-Original kostet da (bei Gravis) auch 19 EUR, die Versandkosten 
sind nicht klar ersichtlich.

http://www.heise.de/preisvergleich/?a=166389&plz=&...

spuckt als "günstigste" Variante knapp 22 EUR inkl. Versand aus.

Autor: Sergey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versand aus Deutschland ist leider teuer, und alle Apple Shops die ich 
in Wien
hier gefragt habe bestellen es teilweise nicht, und wenn, dann extrem 
teuer.

Kommerzielle Nachbauten bzw. Alternativprodukte dieses Adapters gibt es 
nicht,
was mich wundert, so einfach wie der aufgebaut ist, alles andere wird ja 
in
HK massenhaft kopiert, und so ein Adapter kostet (z.b. bei CF-auf-IDE 
Adaptern)
aus HK inkl. Versand ca. 3-4 EUR

Ich frage mich auch, was in dem Adapter kaputtgehen konnte, dass er nur
noch ein SW-Bild macht (auch bei PAL)... eigentlich nur das EEPROM?
Habe ja keine Hochspannung durchgejagt ...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du das Ding denn mal durchgepiepst? Vielleicht ist einfach nur ein 
Buchsenkontakt hinüber oder wackelig verlötet.

Was passiert denn, wenn du den Adapter wirklich nur als Adapter 
verwendest? Also einfach im DVI-Stecker das Signal abgreifen, ohne 
irgendein EEPROM?
Dann siehst du doch, ob ein gutes Bildsignal gelierfert wird und was 
nach der Umschaltung passieren müsste.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du Dich traust, über eBay in Großbritannien einzukaufen, dann wäre
eBay-Artikelnummer 350246413533 etwas für Dich. (14 EUR + 2.50 EUR 
Versand)

Der Grund, warum es für diese Adapter keine Zweitanbieter gibt, ist der 
Exotencharakter. Diese Adapter funktionieren nur mit einem (alten) Mac 
Mini oder einem Mac Pro, und da auch nur mit bestimmten Graphikkarten.

Mit anderen Graphikkarten mit DVI-Ausgang ist so ein Adapter nicht 
verwendbar.

Autor: Sergey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tipp, muss mal auf weltweite Suche gehen. Dachte, dass 
Ding wird überall gleich viel kosten (wie bei Apple üblich, da bekommt 
man nichts geschenkt, bzw. nur Dollar/Euro/Pfund Unterschied...)

Durchgemessen habe ich es noch nicht, mache ich aber bald, dann probiere 
ich auch das Signal vor den Filtern abzugreifen.

Der Adapter funktioniert auch mit Macbook Pro's (bis inkl. Santarosa, 
also vor 2008 glaube ich).
Davon gibts ja auch immerhin genug ;)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit der Exotenware ist schon merkwürdig; ein ebenfalls nur mit Macs 
nutzbarer Adapter ist der Mini-Displayport-zu-DVI-Adapter, der für 
MacBooks im Unibody-Gehäuse erforderlich ist. Den bauen die üblichen 
Verdächtigen prompt nach.

Es könnte natürlich auch an der Anwendung liegen; wahrscheinlich ist die 
Anzahl derer, die ihren Mac an einen Fernseher anschließen wollen, 
deutlich geringer als der, die ihr neues MacBook an einen Monitor mit 
DVI anschließen wollen.

Wie dem auch sein, viel Erfolg.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.