mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmega8 Temperaturregelung


Autor: Pascal H. (pase-h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
nur mal im vorraus: Ich bin ein völliger Anfänger!!
ich hätte da aber jetzt mal ein Projekt:
Wer kennt das nicht? Nach dem Backen ist das Brot viel zu heiß, dann 
wartet man, ist abgelenkt, und vergisst das Brot! Ergebnis : Das Brot 
ist viel zu kalt!
Meine Theorie:
Am Atmega8 wird ein Temperatursensor, Ein LCD und ein Summer 
angeschlossen.
Der Temperatursensor wird ins Brot gesteckt und über ein poti die 
richtige Temperatur ausgewählt.
Nun zeigt das Display eine ist-, und soll Temperatur an.
Ist die soll Temperatur erreicht (zb.60C) dann fängt der summer an zu 
summen.

Wer würde mich bei diesen Projekt ein bisschen unterstützen?

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Tutorial links oben würde das bestimmt machen, ggf. zusammen
mit der Suchfunktion.

Bei Fragen, die davon nicht beantwortet werden, findet sich
hier bestimmt dann der eine oder andere.

Schon mal vorab: Beim Brot geht es nicht um mehr als 130°C, und die
nötige Genauigkeit hält sich auch in Grenzen.
Das vereinfacht die Sache enorm; Pt1000-Elemente oder sowas würde ich
mir dafür nicht antun.
Einfacher ist ein Sensor wie z.B. AD592, dessen Ausgang (hier Strom)
man in eine Spannung konvertiert (vulgo Widerstand) und mit einem
AD-Wandler (auf AVR meist enthalten) einliest.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei ich es bisher nicht geschafft habe, mir an Brot den Mund zu
verbrennen, aber egal.
Es gibt auch für 20.00 bei Pollin einen IR-Temperaturfühler, der
die (Oberflächen-)Temperator berührungslos misst.
Einschalten und Ablesen ist aber wahrscheinlich zu langweilig,
insofern will ich nichts gegen das Projekt sagen.

Autor: Pascal H. (pase-h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Wachtler schrieb:
> Wobei ich es bisher nicht geschafft habe, mir an Brot den Mund zu
> verbrennen, aber egal.
> Es gibt auch für 20.00 bei Pollin einen IR-Temperaturfühler, der
> die (Oberflächen-)Temperator berührungslos misst.
> Einschalten und Ablesen ist aber wahrscheinlich zu langweilig,
> insofern will ich nichts gegen das Projekt sagen.

Ich hab schon einen Temperaturmesser, von Pollin (Der mit dem gelben 
kabel),
denn der besitzt einen Metallstab, womit ich dann die Kerntemperatur 
auslesen kann.

PS: Ich hab mir schonmal am Brot den Mund verbrannt! Das tut höllisch 
weh!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.