mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Glühlampe 11,90 Euro Hier im Elektrofachgeschäft.


Autor: Garfield (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich war heut in einem Elektrofachgeschäft. Ein mittelständiger Laden, 
der Elektroinstallationsmaterial, Leuchtmittel, Kabel, "Weisse Ware", 
Fernseher und elektronische "Standardbauelemente" verkauft. Die haben 
auch noch einen Elektromaterial Lagerverkauf für Gewerbekunden und eine 
Elektrotechnik-Servicefirma.

Am Leuchtmittel Selbstbedienungsregal erwarteten einen leeren Fächer. 
Keine matten Glühlampen mehr, und klare nur noch bis 60 Watt.
Statt dessen Hinweisschilder an den leeren Fächern: Bitte wenden Sie 
sich an unsere Mitarbeiter an der Servicetheke. Wir beraten Sie gerne.
Gleichzeitig standen in der Mitte des Gangs werbewirksam mehrere 
Paletten voll Energiesparlampen in Glühbirnenform mit verschiedenen 
Wattagen.

Also habe ich an der Servicetheke gefragt. Zuerst wollte man mir eine 
Energiesparlampe verkaufen, bis ich nochmal sehr gezielt nach den 
Glühlampen fragte. Ergebnis des Gesprächs war: An der Servicetheke kann 
man noch Glühlampen erwerben, wenn man gezielt nachfragt.

Aber sie werden nicht mehr als "Leuchtmittel" verkauft, sondern als 
"Ersatzteil". Man muss einen Bestellschein ausfüllen, worauf der 
Mitarbeiter das Leuchtmittel aus dem Lager holen geht.
Der Preis beträgt 10 Euro pro Glühlampe zuzüglich Mehrwertsteuer.
Also 11,90 Euro PRO STÜCK.

Man ist bei dieser Firma wohl nicht daran interessiert, die 
Lagerbestände schnellstmöglich abzuverkaufen. Statt dessen verkauft man 
diese zu einem sehr teuren Preis unter der Kategorie "Ersatzteil"

Ich habe dann mit dem Geschäftsführer gesprochen. Ich bot ihm an, eine 
größere Menge zum alten Laden-Preis abzukaufen. Der sagte dann, man sei 
nicht an einem Abverkauf der Glühlampen interessiert. Statt dessen will 
man für einen speziellen Kundenkreis noch möglichst lange Glühlampen 
vorhalten. Leider gehöre ich nicht zu diesem Kundenreis und man nannte 
mir auch nicht, wer das ist, und was die dafür bezahlen.

Aber 11,90 Euro pro Leuchtmittel find ich etwas dreist. Man kann zwar 
froh sein, dass sie über den Ersatzteilverkauf überhaupt noch welche 
rausrücken, ist aber trotzdem viel zu teuer.

Grüße.

: Verschoben durch Moderator
Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig soo

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Garfield schrieb:

>
...Ich bot ihm an, eine
> größere Menge zum alten Laden-Preis abzukaufen.
>
Ha, ha, ha. Die hat er doch nicht gehortet, um sie Dir zum Einkaufspreis 
zu lassen, damit Du sie dann vielleicht teuer weiterverkaufst. ER will 
den Reibach machen. Preis: siehe Angebot und Nachfrage. Die werden 
demnächst unbezahlbar und Du willst ihm seine Schätze für 'nen Appel und 
'n Ei abluchsen, sehr naive Idee. Hättest Du Dich eben rechtzeitig mit 
den "Birnen" eindecken müssen und nicht, wenn es zu spät ist!
MfG Dirk

Autor: Garfield (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte ja nicht seinen  Einkaufspreis.
Ich wollte noch nicht mal den Gewerbepreis.
Ich hätte den ganz normalen Einzelstück Ladenpreis bezahlt, trotz einer 
größeren Menge.
Der hätte also gegenüber seinem Einkaufspreis immer noch genug Gewinn 
gemacht.

Normal kann man mit denen immer ganz gut reden. Da bekommt man als 
Privatperson normalerweise alles. Selbst eine neue Steuerinheit für ne 
Waschmaschine konnte ich da als privatperson bestellen, was sonstwo oft 
nicht möglich ist.

Aber die Glühbirnen hüten die wie ein Schätzchen.
Das Angebot an der Servicetheke, die als "Ersatzteil" rauszugeben, war 
wohl auch schon mehr ein Entgegenkommen. Mich kennen sie, weil ich oft 
elektronische Bauteile da bestelle und auch sonst guter Kunde da bin.
"Normalen" Kunden werden sie wohl einfach die Energiesparlampen 
aufschwatzen.

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Glühbirnen sind halt für Dumme, und die Dummen sind dazu da von den 
nicht Dummen abgezockt zu werden. Ist der Lauf der Welt. So ähnlich wie 
mit Wasseradern: am besten verkauft man den Gläubigen einen 
Wasseradern-Ableiter für ein paar Tausend Euro, sie habens nicht anders 
verdient.

Um es wissenschaftlich zu formulieren: es handelt sich um eine 
Fehlallokation von Geld, die der Markt bereinigt.

Gruss Reinhard

Autor: Garfield (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
P.S.

Wer dieser spezielle Kundenkreis ist, würd mich ja schon interessieren.
Ich vermute aufgrund der Tatsache, dass es übers Ersatzteillager geht, 
dass dieser Kundenkreis wohl ehr nicht "normale" Privatkunden sind.

Autor: Garfield (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Morgen werd ich jedenfalls sämtliche Baumärkte, Mediamarkt, Saturn und 
einige kleine Elektrogeschäfte hier anfahren.
Vielleicht find ich ja noch irgendwo Glühlampen 40,60 und 100 Watt Matt 
und 100 Watt Klar zum Preis von weniger als 2 Euro pro Stück.
Ich denke mal, dass die grossen wohl nicht bunkern weil denen die 
Lagerhaltung zu teuer ist. Die verkaufen wohl lieber ab. Und die ganz 
kleinen werden wohl nicht den Platz haben um groß zu bunkern und wohl 
verkaufen solange der Vorrat reicht.
Hoffe ich zumindest.

Autor: ich glaub es nicht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was willst Du uns hier eigentlich beweisen? Dass Marktwirtschaft nichts 
taugt und früher alles besser war? So was nennt man Troll. Der Verkauf 
der Dinger ist seit heute eben einfach nicht mehr zulässig, da kannst Du 
viel rumfahren und ehrbahren Kaufleuten unterstellen, sie wären nur auf 
Profit aus. Einfach mal früher aufstehen und sich den Realitäten stellen 
hilft da ungemein.

Ach ja:
>mittelständiger
Dieses vermeintliche Schimpfwort ist übrigens aus der Botanik. Das was 
du meinst, heisst "mittelständisch" in der real existierenden 
Marktwirtschaft.

Autor: Kermit der Frosch (kermit23)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde mich an Deiner Stelle bei der zuständigen Innung beschweren. Was 
der macht sind ja Raubrittermethoden.

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Glühbirnenverbot macht Museen Probleme
Bald können wir unsere normalen Glühbirnen nicht mehr kaufen sondern nur 
mehr Energiesparlampen – wie sinnvoll das alles ist, lassen wir mal.

Aber die Museen haben Probleme mit dem Licht und den Leuchtern. Die 
Ersatzlampen bringen ein zu kaltes Licht."

Autor: Blackbird (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normales Glühlampenlicht im Museum?
Da sieht ja alles unnatürlich aus.
Höchstens in den Gängen und in der Garderobe, wenn es eine gibt und in 
den Lagerräumen.
Aber nicht in den Ausstellungshallen.
Da sind andere Leuchtmittel drin, die allenfalls noch wie Glühlampen 
aussehen, aber ein anderes Licht abgeben als diese.


Blackbird

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt von Philips oder Osram Leuchten in Glühlampen-Form mit 
eingebautem Halogen-Leuchtmittel. Das Licht ist nicht Kalt, die Form ist 
identisch zu den herkömmlichen Leuchtmitteln, das Licht flimmert nicht, 
Dimmer für konventionelle Leuchtmittel haben keine Probleme damit und 
für die Esoteriker, die die schlechte Strahlung der EVGs bemängeln, gibt 
es auch nichts zu meckern... Die Verwendung von konventionellen 
Glühlampen ist einfach nicht mehr erforderlich.

Autor: Esquilax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Statt dessen will
> man für einen speziellen Kundenkreis noch möglichst lange Glühlampen
> vorhalten. Leider gehöre ich nicht zu diesem Kundenreis und man nannte
> mir auch nicht, wer das ist, und was die dafür bezahlen.

Der Kundenkreis heißt "Idioten" ;-)

Autor: Maxxie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> "bringen ein zu kaltes Licht"

Unsinn. Die Stromsparlampen gibt es in einer Reihe Temperaturen.
Darunter auch solche, die ebenso wie Glühbirnen bei <3000K liegen.

Die Farbtemperatur ist ein Witz an Argument, weil sie variiert werden 
kann durch die verwendeten Fluoreszenzsmittel. Ein bissle Kupfer dabei 
und plötzlich ist's sogar Grün, je nachdem was die Anforderung ist.

Natürliches Licht (Sonne) liegt übrigens bei 5300K. Von wegen, 
Glühbirnen liefern das natürlichere Licht ....

Autor: Gast4 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Farbtemperatur ist ein Witz an Argument, weil sie variiert werden
>kann durch die verwendeten Fluoreszenzsmittel. Ein bissle Kupfer dabei
>und plötzlich ist's sogar Grün, je nachdem was die Anforderung ist.

Hast Du Dir auch bloss mal ansatzweise das Spektrum angesehen, was diese 
ach so tollen Dinger abgeben? Licht mit einigen wenigen Linien sieht 
halt anders aus als welches mit einem breiten und einigermassen 
gleichmaessigen Spektrum.

Gast4

Autor: Maxxie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat du dir schon einmal das Auge angeschaut? Da ist nirgends ein 
kontinuierlicher Sinn fürs Spektrum.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fotoaufnahmen mit vorhandenem ESL-Licht kann man von der Farbtreue her 
vergessen (siehe Erfahrungen mit Leuchtstofflampen), wegen des unsteten 
Spektrums. Dies kann auch das beste  Bildbearbeitungsprogramm nicht 
herausfiltern.
Aber das ist nicht so schlimm, es wird eh nur draufgehalten und es 
blitzt. Irgend etwas wird schon bunt werden!

Autor: Hannes Lux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Irgend etwas wird schon bunt werden!

Bunt fotografieren die Geizigen. Da sie alle Farben (des Films) 
bezahlt haben, müssen auch auf jedem Bild alle Farben vertreten sein...

;-)

...

Autor: Gill Bates (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der Verkauf der Dinger ist seit heute eben einfach nicht mehr zulässig, > da 
kannst Du viel rumfahren und ehrbahren Kaufleuten unterstellen, sie
> wären nur auf Profit aus.

Wer hat Dir das denn erzählt? Föllicher Lötzinn. Verboten ist ab heute 
die Produktion in der EU und die Einfuhr. Es gibt weder ein 
Verkaufsverbot alter Lagerbestände noch irgendeine Verordnung, die die 
Verwednung verbietet.

Alles was Osram & Co bis gestern in EU-Land produziert und/oder 
eingeführt haben, darf bis zum Sankt-Nimmerleistag abverkauft werden.

> infach mal früher aufstehen und sich den Realitäten stellen hilft da
> ungemein.

Man sollte die Realitäten aber schon kennen

Autor: Olaf K. (oko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der Verkauf der Dinger ist seit heute eben einfach nicht mehr zulässig,
> da kannst Du viel rumfahren und ehrbahren Kaufleuten unterstellen,

Bevor du hier Unwahrheiten verbreitest informier dich etwas besser:
Die Herstellung und der Import sind verboten.
Der Verkauf ist und bleibt weiterhin zulässig, d.h. alles was bis heute 
innerhalb den EU in irgendwelchen Lagern ist (Gross- oder Einzelhandel) 
darf ganz normal abverkauft werden.

Grüße

Autor: Blitzmerker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der Verkauf ist und bleibt weiterhin zulässig, d.h. alles was bis heute
> innerhalb den EU in irgendwelchen Lagern ist (Gross- oder Einzelhandel)
> darf ganz normal abverkauft werden.

Ja, wie jetzt? Wenn der Verkauf erlaubt bleibt, bis die Lager leer sind, 
warum wird dann jetzt so ein Hype veranstaltet?
Wobei man sich sowieso fragen muß, warum die Kunden so auf diese 
100W-Heizöfelchen abfahren. Wenn man bedenkt, daß der Wirkungsgrad von 
konventionellem Glühobst ca. 5% beträgt, verjubelt man damit 95W an 
Wärme!
Das müßt Ihr Euch mal vorstellen!
Dann kann man doch gleich ohne Probleme auf die 60W- oder 
40W-Glühfrüchte ausweichen!

Autor: Sense (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> verjubelt man damit 95W an Wärme!

Blödsinn. Im Sommer ist es vom Aufstehen bis zum Schlafengehen hell. In 
den Jahreszeiten, in denen ich länger Kunstlicht betreibe, muß ich auch 
heizen - in diesem Falle also teilweise mit Strom statt mit Gas, denn 
meine Heizungsregelung funktioniert.

Leider hat es niemand für nötig befunden, das mit einzuberechnen, damit 
wird die ganze Kampagne unglaubwürdig. Energieeinsparung oder 
Klimaschutz sind sicherlich nicht der Antrieb, denn für so dumm halte 
ich die Brüssler eigentlich nicht.

Autor: Gill Bates (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ja, wie jetzt? Wenn der Verkauf erlaubt bleibt, bis die Lager leer sind,
> warum wird dann jetzt so ein Hype veranstaltet?

Weil grade Saure-Gurken-Zeit ist (Sommerloch)

Autor: Gill Bates (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Energieeinsparung oder Klimaschutz sind sicherlich nicht der Antrieb,
> denn für so dumm halte ich die Brüssler eigentlich nicht.

Ich schon ;-)

Autor: Blitzmerker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> verjubelt man damit 95W an Wärme!
> Blödsinn. Im Sommer ist es vom Aufstehen bis zum Schlafengehen hell. In
> den Jahreszeiten, in denen ich länger Kunstlicht betreibe, muß ich auch
> heizen - in diesem Falle also teilweise mit Strom statt mit Gas, denn
> meine Heizungsregelung funktioniert.

Mir gings ja nur darum, zu sagen, daß man bei 95W Verlusten, die eine 
100W-Birne so ungefähr besitzt, auch gleich auf 60W- oder 40W-Birnen 
ausweichen kann. Da sind dann auch die Verluste geringer.

Autor: Dietmar M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Sense (Gast)
Ich glaube, es geht auch nicht um Klimaschutz. Die eingesparte Energie 
wird vergeudet für PS1, PS2, PS3...PSn, Wii und den Plasmabrenner auf 
dem Klo

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was haben denn bloß alle?

Setzt doch einfach Halogen ein?

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Basti

Sind alle auf die Propaganda reingefallen. Im Augenblick scheinen nur 
Glüh"birnen" und Energiesparlampen zu existieren...

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wer dieser spezielle Kundenkreis ist, würd mich ja schon interessieren.

Es sind, die, denen die 11 Euro für eine Lampe das Geld wert ist, warum 
auch immer. Aber den Preis als Kriterium für die Wichtigkeit des Bedarfs 
ist doch normal und legitim, stirbt ja keiner ohne seine 100W Glühbirne.

Ist auch völlig in Ordnung. Wer ausweichen kann, wird das tun, die 
anderen haben eben noch eine Weile ihre gliebte Glühbirne.

Gruss
Axel

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
11,90 Euro???dafür bekommt man auch schon ne LED-Lampe,halten noch 
länger als ESP,verbrauchen weniger Strom,sind Quecksilberfrei und geben 
je nach Art sehr angenehmes Licht ab.

Autor: Sense (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 11,90 Euro???dafür bekommt man auch schon ne LED-Lampe,halten
> noch länger als ESP,verbrauchen weniger Strom,sind
> Quecksilberfrei und geben je nach Art sehr angenehmes Licht ab.

Mit vergleichbarer Lichtausbeute einer 100W-Glühlampe ?
Die kauf' ich Dir ab ;-)

Autor: KelleRassel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich nun das Haben-Muessen einer Gluehlampe mit sauerstofffreien 
Kabeln vergleiche, so sind die Gluehlampen ein Schnaeppchen. Die sollten 
nicht als Ersatzteil, sondern als illegaler Geheimtip gehandelt werden 
und mindestens das Vierfache kosten.

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mir gings ja nur darum, zu sagen, daß man bei 95W Verlusten, die eine
> 100W-Birne so ungefähr besitzt, auch gleich auf 60W- oder 40W-Birnen
> ausweichen kann. Da sind dann auch die Verluste geringer.

Verluste, Verluste, ginge es immer nur nach "Verlusten" bräuchte man 
dreiviertel der Fahrzeugpalette nicht. Eine Glühlampe betreibt man, weil 
man das Licht schöner findet und eine 100 Watt Glühlampe betreibt man, 
weil man kurzzeitig eben mehr Licht braucht, als eine 60 Watt Watte 
Lampe hergibt. So einfach ist das.

Autor: Blitzmerker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Mir gings ja nur darum, zu sagen, daß man bei 95W Verlusten, die eine
>> 100W-Birne so ungefähr besitzt, auch gleich auf 60W- oder 40W-Birnen
>> ausweichen kann. Da sind dann auch die Verluste geringer.
> Verluste, Verluste, ginge es immer nur nach "Verlusten" bräuchte man
> dreiviertel der Fahrzeugpalette nicht. Eine Glühlampe betreibt man, weil
> man das Licht schöner findet und eine 100 Watt Glühlampe betreibt man,
> weil man kurzzeitig eben mehr Licht braucht, als eine 60 Watt Watte
> Lampe hergibt. So einfach ist das.

Aber überlegt mal: Die 100W-Lampe hat ca. 95W Verluste.
Das ist mehr, als die 60W-Lampe als installierte Leistung besitzt. Also 
ist die 60W-Lampe effizienter.
Was nützt es mir als im Dunkeln sitzender Mensch, wenn ich eine 
super-duper 100W-Lampe istalliere und damit nur 5W Lichtleistung 
erhalte?
Da hab ich von einer 60er mehr!
(Es sei denn, ich bin ein im Dunkeln sitzender UND frierender Mensch 
;-))

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber überlegt mal: Die 100W-Lampe hat ca. 95W Verluste.
> Das ist mehr, als die 60W-Lampe als installierte Leistung besitzt.

Soweit stimmts.

> Also ist die 60W-Lampe effizienter.

Ach? Die 60W-Lampe hat ebenfalls 5% Wirkungsgrad, sie gibt also 3W 
Lichtleistung und 57W Wärme ab. Damit ist sie exakt ... gar nicht 
effizienter.

Deine restlichen Überlegungen erübrigen sich damit.

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly (rufus) (Moderator) wrote:

>> Aber überlegt mal: Die 100W-Lampe hat ca. 95W Verluste.
>> Das ist mehr, als die 60W-Lampe als installierte Leistung besitzt.

> Soweit stimmts.

Nein, es stimmt eben nicht. Wann versteht ihr das denn endlich mal?! Die 
100 Watt werden nicht permanent betrieben, deswegen fallen auch keine 95 
Watt Verluste dauerhaft an. Das 100 Watt Glühobst braucht man um 
kurzzeitig mal entsprechend Licht zu haben. Das ist alles.

Autor: // (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol 12 Euro für EINE Lampe..... geil.

Hab letzte Woche noch 30x  Osram 60W matt im Internet bestellt für 40 
Cent das Stück.  Kannst ja leicht ausrechnen was der Gesamtpreis war ;)


Bei uns im Baumarkt gibts auch noch genug für 1,50 im Doppelpack.

Autor: Dödel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bei uns im Baumarkt gibts auch noch genug für 1,50 im Doppelpack.

Aber keine 100 Watt mehr oder?

Autor: // (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100W habe ich leider nicht drauf geachtet - hatte ich ja alles schon im 
Netz bestellt für viel günstiger bin halt nur mal vorbeigelaufen um zu 
schauen ;)
Aber das Regal war noch gut voll mit allen möglichen verschiedenen 
Lampen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nein, es stimmt eben nicht. Wann versteht ihr das denn endlich mal?! Die
> 100 Watt werden nicht permanent betrieben, deswegen fallen auch keine 95
> Watt Verluste dauerhaft an. Das 100 Watt Glühobst braucht man um
> kurzzeitig mal entsprechend Licht zu haben. Das ist alles.

Du solltest das Anstellen von Vergleichen zu Deinem Job machen. Hast Du 
zufälligerweise mit Lobbyorganisationen der Automobilbranche zu tun? Die 
haben auch Leute mit dieser ... Argumentationsweise.

Autor: Zerg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Zukunft gehört der Gravitationslampe

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.