mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Welche Speicherbausteine nehmen?


Autor: VHDL Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte in Zukunft ein Design mit einem FPGA machen.
Welche Speicherbausteine kann ich für den Code nehmen?
Sorry ist blöd ausgedrückt, ich meine wenn die Versorgungsspannung 
eingeschaltet wird, woraus fährt das FPGA hoch?
Welche Optionen habe ich, und wie kommt der Code in diesen Speicher 
rein?
Ach so, ich sollte vieleicht schreiben welches FPGA ich verwenden würde.
Könnte mir da so Cyclone oder Spartan3 vorstellen.
Habe aber eigentlich überhaupt keine Vorstellung, bin nur gerade von 
CPLD's enttäuscht, weil mit denen geht irgendwie nicht viel.

Beitrag "Frequenzzähler ICM7226 mit CPLD nachbilden"

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Könnte mir da so Cyclone oder Spartan3 vorstellen.
(Kleinere) SRAM-FPGAs werden i.a. aus seriellen Konfigurationsspeichern 
geladen. Die Spartan 3AN haben diesen Speicher auf dem Chip, andere wie 
z.B. Lattice MachXO auch.

Autor: VHDL Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Spartan 3AN haben diesen Speicher auf dem Chip

Super Info, danke.
Da könnte ja ein einfaches System schon fast nur aus einem Chip, dem 
Spartan 3AN bestehen?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VHDL Anfänger schrieb:
>>Die Spartan 3AN haben diesen Speicher auf dem Chip
>
> Super Info, danke.
> Da könnte ja ein einfaches System schon fast nur aus einem Chip, dem
> Spartan 3AN bestehen?

Naja, die Spartan 3 benötigen mindestens 3 Versorgungsspannungen, das 
ist bissl blöd. 1,2V für den Core, 2,5V für Aux und 3,3V für die I/Os, 
wenn du nicht mit 2,5V IO-Spannung arbeiten kannst. Du brauchst also 
noch 3 Spannungsregler und leider eine recht aufwendige Platine, man 
kann es auch auf 2-lagig machen, aber da gehört schon eine Menge Layout 
Erfahrung dazu.

Autor: Antti Lukats (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nicht ganz so

S3A konnen 3.3V vccaux haben, dann ist es nur 2

Antti

Autor: VHDL Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Christian R. (supachris)

heisst im Klartext: VHDL-Anfänger, bleib bei deinen CPLD's?  ;-)

Autor: KelleRassel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur weil du das unpassende CPLD genommen hast, sind nicht alle CPLD fuer 
die Tonne. Es gibt kleinere, groessere, andere technologien...
Ein FPGA ist einiges Aufwendiger. Welches Device (CPLD oder FPGA) passt, 
kann man ja bereits beim Simulieren rausfinden.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> heisst im Klartext: VHDL-Anfänger, bleib bei deinen CPLD's?  ;-)
Nein, die Richtung stimmt: nimm FPGAs, CPLDs sterben aus.
Kein Hersteller legt neue CPLDs auf, es werden nur die alten 
weiterverkauft, solange sich das lohnt.
The MachXO PLDs offer a range of power supply options ... and 
can also be run off a single 3.3V core supply. 

Und die Eval-Boards sind auch nicht sooooo teuer:
http://www.msc-toolguide.com/lattice/device-family/machxo


Nur: 5V FPGAs (als Vergleich zum XC9572 CPLD) wirst du nicht mehr 
finden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.