mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Warum werden einige Wohnungen nur an Männer vermietet?


Autor: rme (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

seit ein paar Tagen such ich mir eine erste Wohnung. Dabei fällt mir 
auf, dass sich einige Angebote nur an Männer richten und das auch sehr 
speziell betont wird:

"NUR an Männer!!!"
"Auf Grund einer Vorgabe der eigentlichen Vermieterin darf ich die 
Wohnung nur an Männer vermieten"
...

Ein schnelles Suchen nach >wohnung "nur an männer"< findet weitere 
Angebote dieser Art, aber keine Erklärung.

Deshalb die Frage: Kann mir jemand erklären, warum einige Wohnungen nur 
an Männer vermietet werden? Die Einschränkung, nur an Frauen zu 
vermieten, könnte ich noch verstehen - von wegen Ordnung und so. Aber 
nur an Männer..?

--
rme

Autor: Kohlenholer ? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte die Vermieterin gewisse Dienstleistungen von den Herren erwarten?
Bei Frauenzimmern ist manchmal Herrenbesuch ...

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rme schrieb:
> Hallo,
>
> seit ein paar Tagen such ich mir eine erste Wohnung. Dabei fällt mir
> auf, dass sich einige Angebote nur an Männer richten und das auch sehr
> speziell betont wird:
>
> "NUR an Männer!!!"
> "Auf Grund einer Vorgabe der eigentlichen Vermieterin darf ich die
> Wohnung nur an Männer vermieten"

Hab ich bis jetzt noch nirgends gelesen, bin aber auch an einer 
Erklärung interessiert.

Wo tritt das auf? Großstadt? Stadt? Land? Überall?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine persönliche Erfahrung (die nicht repräsentativ sein muss):
Frauen meckern mehr rum. Männer sehen ein Problem, packen die 
Werkzeugkiste aus und beheben es. Bei Frauen müssen da erst einmal 5 
Gutachten her und 12 Bekannte befragt werden, der Vermieter stundenlang 
bequatscht werden und dann eine teurer Handwerker geholt werden.

Den meisten Männern ist es völlig wurscht, ob der Spiegel schon halb 
blind ist, in der Wand Macken enthalten sind und das Parkett schon 
abgetretetn ist. Hauptsache der Kabelanschluss funktioniert :-)

Autor: Ungläubiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Babygeschrei nicht gewünscht

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht, weil die Wohnung in einer Wohngegend liegt, in der 20-30 % 
der Frauen, die eine Wohnung alleine mieten, diese - nun ja - gewerblich 
nutzen?

Nur so als Idee! ;-)

Aber so eine Anzeige schreit natürlich nach einer 
Anti-Diskriminierungs-Klage!

Autor: Frank Bär (f-baer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht gibts gewisse Programme, mit denen man Mietsenkungen 
erreichen kann ;)

Nein, im Ernst, wenn sich das nur an alleinstehende Männer richtet, dann 
wird es wohl darauf hinauslaufen, dass die Vermieterin keine Kinder in 
der Wohnung haben möchte.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil Frauen oft Angst vor Mäusen haben ?
Oder dort gewerblich Mäuse machen ?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe das bei der Wohnungssuche in München auch öfter gelesen.

Autor: Schwups.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mehrere Gründe sind möglich.
-Damit Freischaffende keinen Puff eröffnen können.
 Wenn da richtig die Post abgeht wackeln die Wände
 und da kann bei den Professionellen kein normaler Mensch
 (oder Paar) mithalten(Stichwort:dünne Wände).
-Weil die Wohnung erst saniert werden muss, aber der Vermieter
 die Kosten scheut. Also lässt man den neuen Mieter das machen
 oder er bekommt die Bude nicht. Statistisch können das Frauen
 nicht, daher nur Männer.
-Es wird noch ein dritter Mann für die Skat-Runde gesucht.
-Frauen beschweren sich wegen jedem Scheiß, Männer nicht.
-Vielleicht neigen Frauen wegen der bekannten Ungerechtigkeit
 eher zum Mietnomadentum und habe eine größere Zerstörungswut.
-Das mit dem quengelnden Nachwuchs war ja schon.
-Frauen können sich wegen schlechterer Einkommensverhältnisse
 die teure Miete sowieso nicht leisten.
Hat noch wer eine Idee?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wohnung in einem bislang ausschließlich als Männerkloster genutzen 
Gebäude.

Autor: tueteltue (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaut euch mal an, was das fuer Buden sind. Es handelt sich dabei fast 
ausschliesslich um 1 Zimmerwohnungen. Die Vermieter haben Angst vor 
Protitution in der Immobilie. Das mit den Reparaturen halte ich fuer 
Bloedsinn.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil bei einer Frau die Gefahr des Verdienstausfalles (Baby) und damit 
die Gefahr des Mietrückstandes größer ist. Außerdem verdienen Männer in 
Dtl. im gleichen Beruf ca. 25% mehr. Auch das garantiert eher eine 
regelmäßige Mietzahlung.

Autor: Dr. G. Reed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- Frauen dekorieren gern und streichen die Wände in allen möglichen 
Modefarben. Ausserdem wollen sie alle 2 Jahre einen neuen Bodenbelag. 
Einem Mann reicht 1*Alpinaweiss alle 10 Jahre

Autor: Dr. G. Reed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-Ausserdem haben Singlefrauen immer irgendwelche Katzen zum Trösten, die 
dann in die Wohnung pixxen

Autor: Jan P. (flux)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sehr Vorurteilbelastet bisher!

sowohl gegen Frauen als auch gegen Katzen! ;)

Also ich würde die "gewerbliche" Nutzung der Wohnung am ehesten als 
Grund akzeptieren. Wobei das ja auch ein Vorurteil ist... wer sagt denn 
das Männer die Wohnung nicht genauso nutzen können? ;)

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan P. schrieb:
> Wobei das ja auch ein Vorurteil ist...

Ich habe auch eher den Eindruck, dass der Vermieter irgendwie nicht
alle beisammen hat.  Wäre für mich ein Zeichen, dort eher nicht
wohnen zu wollen...

Autor: Jan P. (flux)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:
>Ich habe auch eher den Eindruck, dass der Vermieter irgendwie nicht
>alle beisammen hat.  Wäre für mich ein Zeichen, dort eher nicht
>wohnen zu wollen...

seh ich genauso.

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde meine Wohnung auch nie an eine Frau vermieten. Mit Männern 
kann man reden, Frauen dagegen fangen an, wenn sie unsicher sind, bei 
bekannten und Freunden nachzufragen und die geben dann die wildesten 
Ratschläge etc. Man hat dann als Vermieter nur Stress. Kinder sollten 
kein Problem darstellen, Deutsche Frauen kriegen eh kaum Kinder 
heutzutage. Männerbesuche dagegen könnten eine größere Rolle spielen. 
Ausserdem sind Frauen die kleine Wohnungen mieten meißt mittellos und 
äußerst unordentlich, falls Verbindlichkeiten nach Ende der Mietzeit 
entstehen, ist die Chance größer von einem männlichen Mieter das Geld zu 
bekommen als von einem weiblichen.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schwups.... schrieb:
> Mehrere Gründe sind möglich.
> -Damit Freischaffende keinen Puff eröffnen können.
>  Wenn da richtig die Post abgeht wackeln die Wände
>  und da kann bei den Professionellen kein normaler Mensch
>  (oder Paar) mithalten(Stichwort:dünne Wände).

Spricht da ein Profi? ;)

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht parkt der Vermieter sein Auto öfters vor dem Haus?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermeidung von Zickenalarm in einem Haus mit mehreren Wohnungen.

Autor: Schwups.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, für meinen Vermieter tifft das aber nicht zu.
In den letzten Jahren hat der nur an Frauen vermietet.
Sind aber nicht gerade attraktive dabei, eher das Gegenteil.
Was für ein Glück ich hab?

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch klar, eh hässlicher die Frau, desto weniger Stress gibt es für 
den Vermieter.

Autor: Jürgen W. (lovos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Warum werden einige Wohnungen nur an Männer vermietet?

Vielleicht weil sie in einen derart versifften Zustand sind, dass eine 
(ordenliche) Frau gar nicht mehr reingehen wuerde?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In meinem Wohnheim wird auch bevorzugt an Männer vermietet. Als 
Begründung bekam ich zu hören:

> Frauen dekorieren gern und streichen die Wände in allen möglichen
> Modefarben. Ausserdem wollen sie alle 2 Jahre einen neuen Bodenbelag.
> Einem Mann reicht 1*Alpinaweiss alle 10 Jahre.

Und, dass Frauen wesentlich unordentlicher seien als Männer, und der 
Hausmeister keine Lust darauf hat. "Vergleiche mal ein Männer- mit einem 
Frauenklo."

Autor: 3-2-1 Keins (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Einem Mann reicht 1*Alpinaweiss alle 10 Jahre

Verschwendung.

Autor: Jürgen W. (lovos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>"Vergleiche mal ein Männer- mit einem Frauenklo."

Wuerde schaetzen, dasss Frauenklos wesentlich sauberer sind als 
Maennerklos. Da ich so selten Frauenklos frequentiere, kann ich das aber 
nicht beurteilen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Autor: Jürgen G. (lovos)
>Datum: 05.09.2009 10:34
>>"Vergleiche mal ein Männer- mit einem Frauenklo."
>Wuerde schaetzen, dasss Frauenklos wesentlich sauberer sind als
>Maennerklos. Da ich so selten Frauenklos frequentiere, kann ich das aber
>nicht beurteilen.

Gerade beim Thema Frauen klaffen Glaube und Wirklichkeit doch mal etwas 
mehr auseinander als man wahr haben möchte.

Autor: kenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ui das thema frauenklo ......

Habe einen Hobbyraum wo es drüber einen Patyraum gibt, die Toiletten 
neben meinem Hobbyraum, werden dann oft als Frauenklo eröffnet bei 
Veranstaltungen.

Das ist sowas von dreckig nach der Party.

Bei Männern schwimmt der Boden ein wenig aber die Frauen schmeißen 
Kiloweise Klopapier hinter die Toiletten auf den Klobrillen sind 
Fußabdrücke, was auch immer die da veranstalten.

Die Frauen aus dem Freundeskreis sind auch alle der Meinung das die 
Frauenklos eindeutig die dreckigeren sind.

Mittlerweile gehen weibliche Bekannte aufs Männerklo weil die Männer 
sowieso das Pissuar nehmen und die Sitzkabienen recht sauber bleiben.


Ist natürlich nicht meine Einstellung das deswegen die Frauen eine 
Wohnung nicht bekommen sollten. Zu hause bei Freundinnin ist es ehr 
sauberer

Aber gegen den Irreglaube das die Frauentoiletten sauber sind wollte ich 
mal mein veto einlegen. ;)

Gruß

Autor: bembel willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich zitiere einfach mal dreist meine letzte Vermieterin:

"Hoch jo, wissen se, mir san ja die jungen Männer als Mieter ja lieber. 
Mit denne junge Fraue hat ich bis jetzt immer nur Ärger. Die ene war zu 
laut und hat dauernd Krach gemocht und die annere hat mer zwar nit 
gehört, awwer die Wohnung sah aus wie Sau. Und es Treppehaus hat se ach 
nie gekehrt."

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kenner schrieb:
> Bei Männern schwimmt der Boden ein wenig aber die Frauen schmeißen
> Kiloweise Klopapier hinter die Toiletten auf den Klobrillen sind
> Fußabdrücke, was auch immer die da veranstalten.

Was glaubst du, wies auf dem Männerklo aussehen wird, wenn alle im 
Rahmen der Gleichberechtigung per Gesetz zum Sitzpinkeln verdonnert 
sind...

Zensursula hat den passenden Gesetzentwurf bestimmt schon in der 
Schublade.

Autor: kenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ uhu

Damit würden wir Männer eine in jahrmillionen antrainierte evolotionäre 
fähigkeit verlieren. Das darf sie nicht !!! ;)

Dann verlieren wir bestimmt auch die Fähigkeit unsere geliebte im stehen 
von hinten zu nehmen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kenner schrieb:
> @ uhu
>
> Damit würden wir Männer eine in jahrmillionen antrainierte evolotionäre
> fähigkeit verlieren. Das darf sie nicht !!! ;)
>
> Dann verlieren wir bestimmt auch die Fähigkeit unsere geliebte im stehen
> von hinten zu nehmen.

Dafür wird die Domina dich dann von vorne nehmen und du ziehst mit 
eingekniffenem Schwanz und Putzeimer in der Hand zum Kloputzen...

Autor: Angehender Frauenversteher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem bei Damentoiletten ist in der Tat, dass sich die Frau nicht 
mit der nackten Haut auf die Brille setzen will (Ansteckungsgefahr...) 
Somit bleiben zwei Möglichkeiten äh ne drei:

1) Einkleiden der Brille mit Klopapier

2) Auf die Toilette steigen(!) "Hockepinkler"

3) Pinkeln, ohne die Toilette zu berühren, was die Zielgenauigkeit 
wahrscheinlich deutlich herab setzt.

Optimal wäre natürlich eine Realfrau, die das bestätigen könnte, aber 
einem Gerücht zur Folge gibt es im Internet keine Frauen.

Autor: Ein froher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar gibt im Internet Frauen,
oder habt ihr nur Schwulenp*r*o*s gesehen ;-)

Autor: Jürgen W. (lovos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Fernsehen zeigten sie eine neue Klobrille.
Beim Runterklappen wird die Brille automatisch von einem "Sitz-Papier" 
ueberzogen. Irgendein Greifarm erledigt das.
Ein Lokalbesitzer sagte, er hat das 3000EUR teure Geraet nur auf der 
Damen-Toilette installiert, da rentiert es sich. So spart er mehrere 
Hundert EUR Klopapier im Monat.

Autor: Student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In unserem (katholischen?) Studentenwohnheim gab es eine Zeit lang nur 
Männer.
Der Grund war aber kein ultrakonservatives Bistum.
Es gab schlichtweg pro Stockwerk nur eine Dusche/Toilette und diese 
waren nicht per Trennwände voneinander abgetrennt.

Naja, heute ist das anders, gibt Frauen wie Männer.

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angehender Frauenversteher schrieb:
> Das Problem bei Damentoiletten ist in der Tat, dass sich die Frau nicht
> mit der nackten Haut auf die Brille setzen will (Ansteckungsgefahr...)
> Somit bleiben zwei Möglichkeiten äh ne drei:
>
> 1) Einkleiden der Brille mit Klopapier
>
> 2) Auf die Toilette steigen(!) "Hockepinkler"
>
> 3) Pinkeln, ohne die Toilette zu berühren, was die Zielgenauigkeit
> wahrscheinlich deutlich herab setzt.
>
> Optimal wäre natürlich eine Realfrau, die das bestätigen könnte, aber
> einem Gerücht zur Folge gibt es im Internet keine Frauen.

zu3): es gibt ja auch frauenpissoirs. über deren verbreitung kann ich 
jedoch nichts sagen, jedoch zu verstopfungen bei toiletten. ich habe in 
einer krankenhauswerkstatt zivi gemacht und musste auch bei 
toilettenverstopfungen ausrücken. es war auffällig, dass verstopfungen 
deutlich häufiger bei den frauentoiletten auftreten. meine vermutung 
ist, dass ein paar mitbürgerinnen der ansicht sind, dass man tampons 
usw. samt einem haufen klopapier ohne weiteres mit der sparspülung 
entsorgen kann.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.