mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 22 MHz TTL-Oszillator


Autor: ossi01 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fertige Quarzoszillatoren mit 22 MHz scheint es nicht zu geben, 
jedenfalls nicht mit 5V Versorgung. Ich muss mir also einen selbst 
bauen. In der TTL-LS-Ära hätte ich den jetzt mit einem 74LS00 und einem 
Kondensator gebaut. Ist das mit den heutigen Familien HC, AC noch 
dieselbe Schaltung oder muss man da was anderes machen?

Autor: Stefan P. (form)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ossi01 schrieb:
> Fertige Quarzoszillatoren mit 22 MHz scheint es nicht zu geben,
> jedenfalls nicht mit 5V Versorgung. Ich muss mir also einen selbst
> bauen.

Oder auf 3,3 V gehen und was fertiges nehmen?

http://de.farnell.com/iqd-frequency-products/cfps-...

Für die Spannungsversorgung reicht ja ein R + Z-Diode

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähnlich. Aber 74HCU04 verwenden. U für unbuffered.

Autor: ossi01 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Oder auf 3,3 V gehen und was fertiges nehmen?

Ich brauche schon mehr als 3.3V am Ausgang, möglichst nahe an 5V.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 22.1184MHz gibts auch mit 5V.

Peter

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo ossi01,

irgendwie kommt es ja drauf an, wie stabil das ganze sein soll.
dein erster  post lässt vermuten, dass du mit dem gedanken gespielt 
hast, mit nem gatter einen rc zu bauen.

falls dich das interessiert, wie das mit HC oder HCT berechnet wird, 
kannst du mal in dieses datenblatt schauen (seite 17 unten rechts):

http://www.robotokulu.com/ROBOTOKULU_dosyalar/74HC14.pdf


gruss klaus

p.s.
wenn du nen fertigen 3 volt oscillator nimmst, und ein gatter dahinter 
packst, hast du auch 5 Volt am Ausgang.

Autor: Andy H. (vinculum) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die 22.1184MHz gibts auch mit 5V.

Ich brauche leider genau 22 MHz, wegen zeitkritischer Anwendung, die die 
0,5% Abweichung nicht zulässt. 2 AVRs müssen aus einer Quelle 
phasengleich versorgt werden, damit interne Counter synchron zählen 
können.

>p.s.
>wenn du nen fertigen 3 volt oscillator nimmst, und ein gatter dahinter
>packst, hast du auch 5 Volt am Ausgang.

wollte ich eigentlich vermeiden, ist aber wohl auch ne Lösung.

>mit nem gatter einen rc zu bauen.

RC mit Quarz soll es sein, die drei Gatter Schaltung, die überall im 
Inet rum fliegt

Autor: Andy H. (vinculum) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nehme jetzt mal den hier hinter einem 3.3V Oszillator. Trägt nur ein 
bisschen auf. Dank an alle
http://focus.ti.com/lit/ds/symlink/sn74lvc06a-ep.pdf

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre ein 74HC4060 ? Hat einen brauchbaren Oszillator inkl. Buffer 
und ist billig und 5V. Stromsparend anhaltbar und Referenzteiler inkl.

Synchronität ist unabhängig von der absoluten Frequenz. Wenn die 22MHz 
nur für einen UART sind, machen 0,5% Abweichung keine Probleme. Bis 2% 
sind da locker machbar.

Dann gibt es noch programmierbare Oszillatoren.

Und ne gute Oszillatorschaltung läßt sich auch mit 2-fach OpAmp bauen.


Nur so als Anregung -
Abdul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.