mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Takt 50 KHz für LED erzeugen (NE555 Alternative?)


Autor: Markus M. (adrock)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich takte eine LED für eine Lichtschranke mit 50 KHz. Momentan erzeuge 
ich den Takt mit einem NE555, wobei die Genauigkeit der Frequenz nicht 
besonders toll ist.

Ausserdem ist eine einfache Dimensionierung wohl nicht möglich, da ich 
keine Formel kenne, die wirklich funktioniert. Einen individuellen 
Abgleich durch ein Poti würde ich auch gerne vermeiden, da man dazu 
immer einen Frequenzzähler o.ä. benötigt.

Welche möglichst kostengünstige und einfache Lösung gäbe es noch? Klar 
könnte man evtl. einen ATtiny nehmen, aber gibt's noch eine ähnlich 
einfache Lösung die ohne Programmierung auskommt?

Ciao...
Adrock

Autor: Marius Wensing (mw1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der NE555 ist doch gut geeignet. Um einen Abgleich wirst du wohl kaum 
drum herum kommen. Du hast immer Bauteiltoleranzen die du irgendwie 
ausgleichen musst. Damit du die Frequenz zum Abgleichen richtig messen 
kannst brauchst du nun mal ein Frequenznormal.

Wo ist das Problem, wenn du nen kleinen Tiny zur Takterzeugung nutzt. 
Mit angeschlossenem Quarz kannste das sogar genauer als mit deinem NE555 
und hast fast nur noch die Toleranzen des Quarzes.

MfG
Marius

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
74HCT4060  Oscillator plus Teiler
Passenden Quarz dran und gut is.

Autor: Markus M. (adrock)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

naja, ich hatte hier gelesen das der NE555 relativ grosse Toleranzen hat 
(insbesondere bei den Schaltschwellen, 15%).

Die Frequenz sollte so auf +/- 2% genau sein (sprich +/- 1 KHz ist ok). 
Auch soll der evtl. Nachbau ohne Frequenzzähler möglich sein. Dann 
bleibt wohl nur der Quarz + Hühnerfutter + hct4060.

Ciao...
Markus

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Welche möglichst kostengünstige und einfache Lösung gäbe es noch? Klar
>könnte man evtl. einen ATtiny nehmen, aber gibt's noch eine ähnlich
>einfache Lösung die ohne Programmierung auskommt?
Single-Gatter Schmitt-Trigger (1G14) + R + C. Um einen Abgleich wirst du 
aber auch da wahrscheinlich nicht rum kommen. Eine Formel dazu kenne ich 
nicht - müsste sich aber herleiten lassen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.