mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Einstiegsgehalt NRW Embedded FH-Diplom


Autor: Timo P. (latissimo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Habt ihr ein paar Zahlen für mich? Die Wirtschaftskrise hat ja 
anscheinend alles kaputt gemacht...

Will mich nicht mir peanuts abspeisen lassen, wie z.B 38k
Habe vorher Mechatronikerausbildung gemacht, bald Fh-Diplom.

nach 44k fragen, mit 41k zufrieden geben?

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Größe der Firma, Branche?

Autor: xxy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist ja nicht ob du nach 44k fragen sollst, sondern ob du 
44k/41k/38k wert bist!

Was hast du zu bieten und was willst du machen?

Autor: 3-2-1 Keins (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist ja nicht ob du nach 44k fragen sollst, sondern ob du 
glaubst, dass Hartz IV eine gute Alternative zu 38k ist.

Autor: armering (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jep so siehts aus!

Frage Dich ernsthaft, ob Du lieber jeden Monat 500 Euro sparen willst, 
wovon Du dir in 3 Jahren ein (gebrauchtes) deutsches Auto leisten 
kannst, oder den ganzen Tag alleine im Bett liegen, nachmittags Talkshow 
und harzen.

Wobei...man kann sich das Harz leben auch schön machen, wenn man in 
einer netten Gegend wohnt und weiss wie man mit viel freier Zeit und 
wenig Geld trotzdem was anfängt, was ein erfülltes Dasein schafft 
(Bücher lesen, Weiterbildung, Kunst machen, soziale Kontakte pflegen, 
spazieren gehen...kostet alles kaum Geld).

Manchmal fragt man sich doch ernsthaft ob die 500 Euro die man als Ing 
sparen kann, es eigentlich wert sind 20*8h im Kaninchenbau zu schmoren 
und irgendeinen drögen Ingenieursfummel zu machen...man sollte nie den 
Wert der auf Arbeit vergeudeten Lebenszeit vergessen.

Autor: dr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
armering, sowas wie sinnvolle Beiträge kennst du nicht, oder ?

Deine Lebensphilosophie ist hier nicht gefragt.

Autor: armering (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dr. : Deine Ansichten gehen mir absolut am Arsch vorbei. Ich schreibe 
worauf ick Bock habe. :-)

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>(Bücher lesen, Weiterbildung, Kunst machen, soziale Kontakte pflegen,
>spazieren gehen...kostet alles kaum Geld).

Bücher -> kostet kaum Geld
Weiterbildung -> kostet kaum Geld
Kunst machen -> kostet kaum Geld

LOL

38 k€ sind für das FH-Diplom in Westdeutschland ein normales 
Einstiegsgehalt.

Autor: Ein Ing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Autor: Paul (Gast)
>Datum: 04.09.2009 10:33


>38 k€ sind für das FH-Diplom in Westdeutschland ein normales
>Einstiegsgehalt.


inzwischen leider auch für Uni-Diplom

Autor: _Patrick_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Will mich nicht mir peanuts abspeisen lassen, wie z.B 38k
Spannende Sicht auf die Welt. Willst du dich auch nicht mit unangenehmen 
belästigen lassen, wie Arbeit?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Typisches Gehalt Friseuse liegt im oberen dreistelligen Gehalt + 
Trinkgeld. Dafür den ganzen Tag stehen und schnippeln ist besser als H4. 
Sehen zumindest etliche tausende Friseusen so.

Anderes Beispiel Physiotherapeut. Ausbildung ist ein Mini 
Medizin-Studium, mit Latain sollte man gut klar kommen und alle Scheine 
die Geld bringen sind nicht Teil der Ausbildung. Dafür gibt es endlos 
kostenpflichtige Kurse, die selten vom Arbeitgeber getragen werden, aber 
als Weiterbildungspunkte gebracht werden müssen wenn es weiter gehen 
soll. Dann kann man 1500€ pro Jahr mit einen Wundergehalt von einem 
meist dreistelligem NETTO Gehalt stemmen...

Merkt jemand was?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Mechatronik haste wenigstens Facharbeiterniveau

Kennste den Spruch : Schuster bleib bei deinen Leisten

FH ist kein Unidiplom ,ergo biste keine Fachkraft .

Somit sind 40k völlig daneben . 28K angemessen mittlererweile
Tendenz fallend - Grund : Chinesen sind noch billiger.
( So denkt man )

Was die bachelor usw betrifft hat die Industrie längst erkannt,
das dies ein Schuß in den Ofen ist . Darum jammert ja alles rum
bzgl Fachkraftmangel, selbst obwohl man derzeit so gut wie garnix
einstellt ( also nicht mal diese wirklichen Fachkräfte )


btw es heißt  Latein  ;-)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, es heißt in der Tat Latein ;)

Trotzdem gibt es keinen wirklichen Unterschied zwischen FH und UNI, 
ausser das man an der FH ein Praktikum machen muss und als UNI-Absolvent 
(früher ;) ) mehr verdient hat.

Anyway, man sucht anscheinend eh nur hoch spezialisierte Fachkräfte die 
von Elektronik-Entwurf über Layout bis FPGA-Design und 
Java-Programmierung alles drauf haben um sie dann Dokumenten wälzen zu 
lassen. Und das kann jeder der nicht auf den Kopf gefallen ist und/oder 
ein wie auch immer geartetes Diplom besitzt.

Und die Tätigkeiten für die man diesen "Spezialisten" ein relativ hohes 
Gehalt zahlt, werden dann nach Asien ausgelagert....

Deshalb sind die meisten Ings mit 40 auch verschliessen, weil sie 
jahrelang mehr Umgang mit Word als mit GCC und Eagle hatten........

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:
> FH ist kein Unidiplom ,ergo biste keine Fachkraft .

Aua.

Autor: GAST (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Trotzdem gibt es keinen wirklichen Unterschied zwischen FH und UNI,
>ausser das man an der FH ein Praktikum machen muss und als UNI-Absolvent
>(früher ;) ) mehr verdient hat.

Dummschwätzer, an der Uni gibt es auch massenweise Praktika und 
zwsichendruch in den Ferien werden 3 Monate Vollzeitprktikum gefordert.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@GAST:

Ok, wieviel Beispiele kennst du wo TATSÄCHLICH ein klassicher Entwickler 
der länger als 1 Jahr im selben Unternehmen ist mit FH weniger verdient 
als ein UNI-Mensch in der selben Position...

Sicher gibt es an der UNI Möglichkeiten zu Praktikas, an der FH sind sie 
aber ZWINDEND um weiter zu kommen.

Unabhängig vom Werdegang, mir ist noch keiner Untergekommen der nicht 
als Autodidakt unterwegs war und mehr als Dokumente wälzen durfte.

Fakt ist hier beschweren sich Leute, die ET oder IT studiert haben weil 
sie dachten man kann damit dick Kohle einfahren ohne sich mit der 
Materie beschäftigt zu haben. Und die Stühle für Leute die out-gesourcte 
Projekte betreuen wollen/können sind gut gefüllt.

Eine echte Fachkraft hat einige Jahre entwickelt. Wenn man nach dem 
Diplom 5 Jahre lang Dokumente wälzt, ist man als Ing. nicht mehr 
brauchbar. Der Punkt ist, dass Absolventen die nur Doks wälzen KÖNNEN, 
als Ing keine Zukunft haben. Und Leute die sowohl Teams leiten können 
als auch real im Projekt entwickeln können machen in der Realität <10% 
der Ings aus. Fachidioten werden genauso weniger gebraucht wie 
Dummschwätzer. Letztere können das unvermeidliche Ende nur länger hinaus 
zögern...

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> FH ist kein Unidiplom ,ergo biste keine Fachkraft .

Kurze Gegenfrage: Was ist man denn dann mit FH-Diplom und wer behauptet 
sowas?

>Trotzdem gibt es keinen wirklichen Unterschied zwischen FH und UNI,
>ausser das man an der FH ein Praktikum machen muss und als UNI-Absolvent
>(früher ;) ) mehr verdient hat.

Das ist natürlich auch wieder Unfug.

Autor: Timo P (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Antworten!

Ich fasse zusammen:

1) ich bin keine Fachkraft wenn ich mein FH-Diplom habe...
2) auf meine vorige Ausbildung als Mechatroniker wird nicht eingegangen
3) ich will dick kohle einfahren ohne mich mit der Materie zu 
beschäftigen
4) bin keine Fachkraft 40k sind daneben, 28k wären angemessen
5) die ansichten anderer Poster gehen manchen am arsch vorbei
6) hier wird geschrieben, worauf ihr bock habt

?!?

Leute:
OHNE
WORTE ...

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
69% aller Ingenieure in Dtl. werden an FHen ausgebildet. Die FH ist 
somit im Ing.-Bereich der Standard. Nun sollen gerade von dort keine 
Fachkräfte kommen? LOL THen gibts schon lang nicht mehr und die TU ist 
in der Minderzahl. Leute, die Aufgabe, die früher die TH hatte, ist 
längst an die FH gegangen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.