mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Grounding eines Kaefigs


Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe folgendes Problem:

Einer meiner sensitiven Verstaerker steht in einem Faradayschen Kaefig. 
Der ist mit der Stern-Erde der Verstaerker verbunden. Nun muessen wir 
aber Kabel in diese Apparatur ziehen, die von zB einem USB Port und 
einer NI Digital-Analog-Karte kommen. Diese Signale sind nun zum einen 
auf den PC-Gnd des jeweiligen PCs referenziert und zudem ist die 
Abschirmung des Kabels mit dem PC-Gnd verbunden. Ich habe eine Zeichnung 
angehaengt. Was kann man da machen, um hoechste Stoerfestigkeit zu 
erzielen? Optische oder andere Uebertrager sind nicht moeglich. Zusammen 
haengt der Messaufbau an einer gemeinsamen Steckdosenleiste.
Die anderen Kabel kann ich im inneren von allem anderen isoliert halten, 
das ist nicht das Problem.

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Kabel abschirmen und diesen Schirm auf den Stern-Erder legen? 
Impedanzarmen Potentialausgleich zwischen Käfig und Endgeräten 
herstellen?
Und warum sind denn keine Überträger möglich?

Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uebertrager sind nicht moeglich, weil wir dann keinen Saft in der Box 
haben. Dann muesste alles intern auf einer Batterie liegen. Geht nicht. 
Die Idee mit dem Schirm auf Erde ist an sich die selbe, wie ich hatte, 
nur leider gibt es dann ja einen Gnd-Loop zwischen Erdkontakt des 
Kaefigs und dem PC-Gnd der jeweiligen Kabel, nicht?

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tine,

>Was kann man da machen, um hoechste Stoerfestigkeit zu erzielen?

normalerweise alle Kabel an einer Stelle ins Gehäuse (Faradayischen 
Käfig) hineinführen. Zentralen Massepunkt dort hin verlegen. Alle Kabel 
geschirmt ausführen und den Kabelschirm dort mit dem Gehäuse verbinden. 
Die Kabel dicht beieinander verlegen, sodaß die von ihnen aufgespannte 
Fläche (Loop) möglichst klein wird.

Kai Klaas

Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, das hilft! Also de-facto wie bei einem MRI-Scanner, mit zentraler 
Durchfuehrung, ja?

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Danke, das hilft! Also de-facto wie bei einem MRI-Scanner, mit zentraler
>Durchfuehrung, ja?

Bin gerade kein MRI-Scanner Experte. Aber du kannst dich orientieren an 
einem gewöhnlichen PC. Da macht man das ähnlich.

Kai

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum keine batterie innen und eine galvanisch getrennte kommunikation 
nach draußen? die NI karte muss doch bestimmt nix können, was ein ARM 
nicht auch kann.

Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mag sein, aber der ARM da drinnen generiert mir dann ordentlich Rauschen 
auf der Versorgung, da hohle ich mir die Rauschquelle faktisch in meinen 
Kasten. Zudem werde ich sicher keine NI-DAQ Karte auf ARM Basis selber 
bauen nur um ein Bisschen Rauschen loszuwerden... (ganz davon abgesehen, 
dass ich es nicht kann und keine Zeit dafuer da ist, naechste Woche muss 
alles laufen, und mit Alles ist nicht nur das Shielding gemeint :-( )

Autor: Aahh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie man das am besten macht? Wurde schon beschrieben. An einer Stelle 
des Faraday eine Filterplatte. Die wird auf Erde gelegt. Durch diese 
Filterplatte gehe alle Signale gefiltert hindurch. die Filter machen die 
gewuenschten Frequenzen weg. Den PC mit dieser Filterplatte verbinden, 
den GND des USB DAC auch.

Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin noch am Arbeiten, wenn noch jemand eine gute Idee hat, bin ich 
dankbar!

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich bin noch am Arbeiten, wenn noch jemand eine gute Idee hat, bin ich
>dankbar!

Für Konkreteres wäre Konkreteres nötig...

Kai

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.