mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Ist das schon einen Spule?


Autor: Fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich habe ein leichtes Verständnisproblem mit dem mechanischen bzw.
elektrischen Aufbau eines HF Filters.
Folgendes:
Wie sieht so ein HF Filter im mech. Aufbau aus?
Schaltung intern ist mir klar. Eine Spule mit eingangs-
und ausgangsseitig der Spule einem Kondensator auf Masse.

      L1
E---^^^^^^---A
  |        |
  = C1     = C2
  |        |
  ----------
      |
     GND

So, nun meine konkrete Frage:
"Wie wird die Spule intern realisiert?"
Könnte es sein, dass die Anschussdrähte E und A einfach ohne
Unterbrechung geradlinig durch ein Ferritröhrchen geschoben werden?
Ist das dann schon eine Spule, mit sagen wir mal einer Windung?

Über entsprechende Infos wäre ich sehr dankbar.
Gruss Fabian

Autor: Stefan E. (sende_de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fabian schrieb:

> Könnte es sein, dass die Anschussdrähte E und A einfach ohne
> Unterbrechung geradlinig durch ein Ferritröhrchen geschoben werden?
> Ist das dann schon eine Spule, mit sagen wir mal einer Windung?

Über welchen Frequenzbereich reden wir denn hier?

Stefan

Autor: Fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Stefan E.,
4-8 GHz - das ist aber eher nebensächlich. Mich interessiert
primär der mechanische Aufbau. Kann das sein, dass der Draht nur
durch das ferritröhrchen geschoben wird ohne Wicklung?

Gruss Fabian

Autor: kurz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
4 - 8 GHz sind nie eine Nebensache.

Autor: Hewlett (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbst ein Stück Draht ohne Ferritröhrchen ist eine Induktivität

Autor: Fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja - das weis ich auch! Es ist aber insoweit nebensächlich,
da die Funktion gegeben ist!!!
Ich weis, dass ich mich wiederhole, aber mich interessiert
der innere mechanische Aufbau!!!

Ich formuliere es nochmals etwas anders:

Ist das schon eine Spule, wenn ich einen Draht(isoliert oder auch nich
- aber das interessiert mich jetzt nicht) durch einen
Ferritkern schiebe?

Nur das ist für mich von Bedeutung!!!

Gruss Fabian

Autor: Fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Hewlett
Sorry falls es so rüber kommt, aber du warst nicht gemeint - meine 
Antwort war auf "kurz" bezogen!
Gruss Fabian

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fabian schrieb:
>Ist das schon eine Spule, wenn ich einen Draht(isoliert oder auch nich
>- aber das interessiert mich jetzt nicht) durch einen
>Ferritkern schiebe?

Ja. Ein Stück Draht ist aber auch schon ohne den Ferritkern eine Spule, 
nur eben eine mit sehr kleiner Induktivität.

Autor: Jens PICler (picler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fabian schrieb:
> Ja - das weis ich auch! Es ist aber insoweit nebensächlich,
> da die Funktion gegeben ist!!!
> Ich weis, dass ich mich wiederhole, aber mich interessiert
> der innere mechanische Aufbau!!!

Spule ist nur der umgangssprachliche Begriff für eine Induktivität. 
Jedes Stück Draht hat auch eine bestimmte Induktivität, die sich je nach 
Frequenzbereich überhaupt nicht oder extrem bemerkbar macht. Deshalb ist 
eine Frequenzangabe immer wichtig.

Um deine Frage zu beantworten: JA, ein gerades Stück Draht mit 
Ferritperle ist eine "Spule".

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ist das eine Spule, wenn ich einen Draht durch einen Ferritkern schiebe?
Jain.

Eine Spule ist etwas Gewickeltes. Eine Induktivität hast du allerdings 
auch, wenn du den Draht ohne Ferrit daliegen hast. Die Induktivität 
wird durch einen Ferrit dann lediglich erhöht.

Fazit:
Ein gerader Draht bzw ein Draht im einem Kern ist eine Induktivität, 
erst wenn der ein paar mal herumgewickelt wird, kann man eigentlich von 
einer Spule sprechen.
Eine Spule hat eine Induktivität.
Eine Induktivität muss aber nicht unbedingt eine Spule sein.

Autor: Fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klasse,
auf euch ist halt verlass!
Genau das wollte ich hören.

Danke
Gruss Fabian

Autor: kurz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was war das jetzt?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da gibt es auch noch, eine schleife

die auch, noch keine spule ist.  ;-)))

Autor: Fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schleife...?
while(true)
{}

Grins!

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
4-8GHz sind keine Nebensache!
Komm runter von deinem Pferd. Dein Schaltbild muß noch um die 
Induktivitäten an E u. A ergänzt werden. Da sie durch ein Ferritröhrchen 
gehen, sind sie stark bedämpft, also eine Drossel. Zu bezweifeln ist 
außerdem, das die Schaltung im genannten Frequenzbereich arbeitet. Dort 
gibt es keine Drähte mit Ferrit (siehe LNB).
Außerdem sind wir hier in der Elektronik, da gibt es nur Induktivitäten 
und keine Spule, Bögen, Schleifen ... .

Autor: Regentropfen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> und keine Spule, Bögen, Schleifen

Ach?  Und was ist z.B. mit der Leiterschleife oder dem Lichtbogen?

Frei nach Lindenberg:

    Hinter dem Horizont, geht es weiter...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.