mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Was ist das für ein Bauteil


Autor: Hannes (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,
Kann mir bitte jemand sagen, was das für ein Bauteil ist? Es sitzt 
parallel zu einem Brückengleichrichter auf der Eingangsseite.
Vielen Dank!

mfg
Hannes

Autor: mui (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein hochspannungsfester Kondensator mit 0,68nF für 2KV

Autor: Schlaule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder doch lieber ein Überspannungsableiter?
Würde auch dafür sprechen, daß er parallel zum Brückengleichrichter 
sitzt.

Autor: mui (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wofür steht dann die Bezeichnung "n68"? Könnte es nicht doch sein, 
dass es ein Kondensator ist, der am Eingang eines Schaltnetzteils sitzt 
und z.B. Teil einer Entstörung ist?

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kondensator - nix anderes!

Klaus.

Autor: mui (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gott sei dank...hab schon an mir gezweifelt :-)

Autor: Schlaule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, wenn Ihr meint...
Aber stellt Euch mal vor, 2kV auf so engem Raum (kleines Gehäuse). Wie 
kriegt man das hochspannungstechnisch in den Griff (Kriechstrecken 
usw.)? Allein die Prüfspannung müßte für 2kV ja schon jenseits der 20kV 
leigen, oder?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaule schrieb:
> Aber stellt Euch mal vor, 2kV auf so engem Raum (kleines Gehäuse). Wie
> kriegt man das hochspannungstechnisch in den Griff (Kriechstrecken
> usw.)?

Die Pins haben doch >5mm Abstand, das reicht.

> Allein die Prüfspannung müßte für 2kV ja schon jenseits der 20kV
> leigen, oder?

Nein. Wenn der Kondensator 2kV aushält, dann wird er vielleicht mit 
4-5kV getestet und nicht mit mehr.

Autor: Sven Dibbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur weil der C hochspannungsfest ist, muß dort ja nicht gleich 
Hochspannung anlegen, oder? Wenn mal ne Überspannung kommt dann bist Du 
mit dem 2 kV C sicher besser dran als mit einem für 450 oder 600V.

Schönes Wochende

Sven

Autor: Schlaule (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Aber stellt Euch mal vor, 2kV auf so engem Raum (kleines Gehäuse). Wie
>> kriegt man das hochspannungstechnisch in den Griff (Kriechstrecken
>> usw.)?
> Die Pins haben doch >5mm Abstand, das reicht.

Ja, die Pins schon. Aber wie siehts drinnen aus? Wenn er als 
Vielschicht-Kondi aufgebaut ist, gehts dort ziemlich knapp zu.

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht noch als Info: Der Kondensator sitzt am Eingang eines 
DALI-Terminals.
Danke schon mal für eure Antworten - das geht ja mächtig schnell hier! 
:)

lg

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaule schrieb:
> Aber wie siehts drinnen aus? Wenn er als
> Vielschicht-Kondi aufgebaut ist, gehts dort ziemlich knapp zu.

Es gibt etliche Materialien die deutlich besser isolieren als Luft. Mehr 
als 10kV/mm sind keine Seltenheit.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.