mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Tasterkontakt über Microkontroller für Serielle Datenübetragung


Autor: Rul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich grüsse euch erst herzlich einmal.
Mich würde interessieren wie schwer/leicht es ist, einen Microkontroller 
einzusetzen der erst einmal das kann:

Ich habe ein Steuermodul auf Funk Basis, dass eine Serielle 
Schnittstelle hat; diese Schnittstelle verbinde ich mit meinem PC an 
Com2. Am PC öffne ich ein Terminalprogramm und sende mit einem AT 
command z.B. die Ziffernfolge 1. Das Funkmodul empfängt die Ziffernfolge 
und funkt dieses weiter an die Basis zur weiteren Verarbeitung.

Nun will ich den PC gegen einen Microkontroller ersetzen, der bei einem 
Tastenkontakt (port kontakt) genau diese Ziffernfolge an eine Serielle 
Schnittstelle weitergibt.

Frage:
Wie schwer ist so ein Aufbau?
WIe schwer ist ein Firmware dazu zu schreiben?
Gibt es eventuell schon Bausätze die genau das können?
z.B. 4 Tasterkontakte, serieller COM Anschluss RS232, Firmwaregerüst.

Wer gibt einem Newbie Einsteigertip, danke!
Rul

Autor: Phantomix Ximotnahp (phantomix) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie schwer ist so ein Aufbau?
Nicht schwer. Du brauchst eine geregelte Spannungsversorgung, den µC, 
einen max232, die Taster und bissl Kleinkram.

> WIe schwer ist ein Firmware dazu zu schreiben?
Hängt davon ab für wen. Für dich sicher schwieriger als für mich.
Das schwierigste ist eigentlich die RS232-Verbindung stabil zum laufen 
zu kriegen, aber dafür gibts auch schon fertige libs (Peter Fleury wird 
in dem Zusammenhang gern genannt)

> Gibt es eventuell schon Bausätze die genau das können?
Klar gibt es. Wenn das hier nicht dein einziges Mikrocontrollerprojekt 
bleiben soll, kann ich dir das RN-Control empfehlen (ist aber für deine 
aktuelle Aufgabe schon bissl Overkill von den Funktionen her - hat zb 
nen motortreiber, LEDs und nen Pieper drauf)

> z.B. 4 Tasterkontakte, serieller COM Anschluss RS232, Firmwaregerüst.
Welchen Controller du wirklcih brauchst hängt bei deinen Anforderungen 
eigentlich nur davon ab, wie groß deine Texte sind (so viel Speicher 
muss er intern dafür haben. Wenn es nur paar Bytes sind, kein Problem)

Autor: Rul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Phantomix Ximotnahp ,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

Es wird nicht viel Text gebraucht; mir reichen eigentlich 4 zahlencodes, 
z.B.
Taster 1 sendet bei Kontakt den "String" 1 oder A
Taster 2 sendet bei Kontakt den "String" 2 oder B
Taster 3 sendet bei Kontakt den "String" 3 oder C
Taster 4 sendet bei Kontakt den "String" 4 oder D

Für aller Anfang würde mir sogar ein Taster ausreichen,
um die Funktionsweise kennen zu lernen und dann Schritt für Schritt
neues dazu.

Kannst du einen µC empfehlen, eine simple Schaltung, ein simples 
Firmware ;-) ?

googlen nach Max32 bringt viele Einträge, ich werde einmal in diese 
Richtung weiterlesen. Vielen Dank nochmals für Deine schnelle Antwort, 
die
hilft mir ungemein für den weiteren Kursweg...

Rul

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> googlen nach Max32 bringt viele Einträge
Ist aber uninteressant, weil das nur der Pegelwandler von 5V auf 
RS232-Pegel ist. Dieses Problem ist gelöst.

> WIe schwer ist ein Firmware dazu zu schreiben?
Das ist hauptsächlich ein Problem der Entwicklungssoftware-Installation. 
Danach kannst mit einer Copy-Paste-Aktion zum Ziel kommen, ohne wirklich 
begreifen zu müssen, was du da tust (obwohl das nicht schaden könnte).
Weil du nur auf Tastendruck etwas versenden willst, brauchst du keine 
Interrupts usw. usf.
Das Programm wird also recht einfach ausfallen, mit etwa 10 
selbstgeschriebenen Codezeilen bist du fertig.

> Gibt es eventuell schon Bausätze die genau das können?
Wie groß darf das Ding sein?

> z.B. 4 Tasterkontakte, serieller COM Anschluss RS232, Firmwaregerüst.
STK500 für AVR-Controller
Das Pollin-Board: 
http://www.pollin.de/shop/shop.php?cf=detail.php&p...

Autor: Phantomix Ximotnahp (phantomix) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>googlen nach Max32 bringt viele Einträge, ich werde einmal in diese
Richtung weiterlesen.

Der Max232 ist relativ "doof", der wird nur benötigt, um die UART-Pegel 
(5V) vom Mikrocontroller auf Seriell-Pegel (wie sie auch vom PC kommen 
würden) hochzusetzen.

>Kannst du einen µC empfehlen,
als µC kommt eigentlich alles in Frage was es so aufm Markt gibt ;-)
Ich sag jetzt einfach mal Atmega48 wär für diese Anwendung mehr als 
ausreichend.

>eine simple Schaltung,
Da gibts unzählige. Eine hab ich dir schon vorgeschlagen (auch wenn die 
keinen Atmega48 sondern Atmega16/32/... hat)

>ein simples Firmware ;-) ?
Selbst ist der Bastler. Du suchst eine relativ triviale, trotzdem 
speziell angepasste Lösung für ein Problem. Das heißt, du kannst vieles 
von anderen Leuten übernehmen, das eigentliche Zusammensetzen der 
"Teile" ist dann deine Aufgabe...

Autor: Phantomix Ximotnahp (phantomix) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh da war jemand schneller... Aber im Prinzip steht ja das selbe drin 
;-)

Autor: Rul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!
Ich werde mich einmal mit dem AVR Kit STK500 befassen;
Ich denke dass ich damit die ersten Schritte machen soll;
später kann man das immer noch kleiner machen.


-> Das Programm wird also recht einfach ausfallen, mit etwa 10
selbstgeschriebenen Codezeilen bist du fertig.

;-) 10 zeilen das wärs ;-)
gibt es einen Link ;-)

danke! ihr habt mir eh schon sehr weiter geholfen, ich hab jetzt
eine Richtung in die ich gehen kann, vielen vielen Dank!

Rul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.