mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik sehr kleiner Temperatursensor gesucht


Autor: Veit Devil (devil-elec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

er sollte einen Temperaturbereich von -20°C bis 300°C abdecken (0°C bis 
300°C gehen auch) und eine sehr kleine Bauform haben. Der soll an ein 
sehr dünnen Rohr ran, welches ca. 5mm Durchmesser hat. Ich dachte an 
solche Drahtfühler die ich vielleicht drumwickeln kann. Oder ähnliches. 
Ausgewertet wird mit einem µC. Am liebsten wäre mir ein PT100 ähnliches, 
damit der "Sensorstrom" niedrig bleibt, zwecks Eigenerwärmung.

Ideen?

Tschau
Devil-Elec

Autor: Linker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Anselm 68 (anselm68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conrad hat sowas, Plättchen 3x3mm - ein PT100.
Den musst du nur schützen, so ein Keramik-Dinges ist leicht zu 
beschädigen.

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibt es einen "Widerstandsdraht" bis 800°C.

http://www.isabellenhuette.de/pdf/WIDER_LEG/DE/RES...

Autor: Veit Devil (devil-elec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die kleinen Teile 2x2,2mm oder 3mm sollte doch funktionieren denke ich. 
Besten Dank. Mit Wärmeleitkleber und Selbstverschweißendes Klebeband, 
müßte das dicht werden.
Mir fällt nochwas ein. Vom Sensor zum µC müssen maximal 2m überbrückt 
werden. Muß ich auf den Drahtquerschnitt aufpassen oder ist alles ab 
0,2^mm ausreichend? Nicht das ich dann unnötigerweise im µC Programm 
irgendwas kompensieren muß. Genauigkeit ist 1°C ausreichend. Habe mir 
darüber noch keine konkreten Gedanken gemacht.

Tschau
Devil-Elec

Autor: Veit Devil (devil-elec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
> Hier gibt es einen "Widerstandsdraht" bis 800°C.
>
> http://www.isabellenhuette.de/pdf/WIDER_LEG/DE/RES...

Hallo,

ginge auch, scheint linear zu sein, nur woher bezieht man sowas und zu 
welchen Preis?

Tschau
Devil-Elec

Autor: Jörg Rehrmann (Firma: Rehrmann Elektronik) (j_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Veit Devil schrieb:

> die kleinen Teile 2x2,2mm oder 3mm sollte doch funktionieren denke ich.
> Besten Dank. Mit Wärmeleitkleber und Selbstverschweißendes Klebeband,
> müßte das dicht werden.

Und das soll dann bis 300°C halten ???

Jörg

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 300°C wird er wohl mit Glasseide isolierte Leitungen brauchen, bis 
250° gibts auch noch Silikon.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conrad 183458 = KTY84-130 oder 467235 = M87

Autor: Veit Devil (devil-elec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

an die Wärmeisolierung der Zuleitung habe ich noch gar nicht gedacht.
Also muß ich die gesamte Leitung zum µC isolieren? Was passiert wenn die 
Restleitungstemp. am µC noch zu hoch ist. Schmilzt mir der µC ein? Jetzt 
mal ganz dumm gefragt.

Die runden Temp.fühler halte ich für ungeeignet, da ich dann an einem 
kleinen runden Rohr keine anständige Kontaktfläche habe. Mit den kleinen 
flachen Sensoren mag das bestimmt noch funktionieren. Ich kann nur von 
außen ran.

In dem Röhrchen ist eine Flüssigkeit die bis max 300°C erreichen kann. 
Ich kann keinen Fühler einschrauben, was optimal gewesen wäre. Das 
bekomme ich nie wieder dicht. Außerdem ist kein "Fleisch" zum Gewinde 
schneiden vorhanden.

Tschau
Devil-Elec

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Veit Devil schrieb:
> Helmut S. schrieb:
>> Hier gibt es einen "Widerstandsdraht" bis 800°C.
>>
>> http://www.isabellenhuette.de/pdf/WIDER_LEG/DE/RES...
>
> Hallo,
>
> ginge auch, scheint linear zu sein, nur woher bezieht man sowas und zu
> welchen Preis?
>
> Tschau
> Devil-Elec

Einfach mal anrufen.

http://www.isabellenhuette.de/de/kontakt/

In einem ELV-Bausatz zum Luftzug detektieren haben die so einen Draht 
als Heizdraht verwendet (600°C bis 700°C).

http://www.elv-downloads.de/service/manuals/Hitzdr...

Autor: manateemoo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Thermoelement ist auch sehr klein.

http://de.wikipedia.org/wiki/thermoelement

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleine Glühlampe.


Gruß -
Abdul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.