mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STK500 und externes Target über ISP-Anschluss - Probleme


Autor: Michael S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

bräuchte mal eure Hilfe...

Habe mir eine kleine Platine für nen ATMega8 gebastelt. Der µC ist 
gesockelt, und bis jetzt habe ich ihn immer direkt im STK500 
programmiert. Da mir das dauerende Ein- und Ausbauen des µCs auf Dauer 
zu blöd geworden ist, habe ich mir heute noch eine 2x3polige Stiftleiste 
auf meine Platine gelötet, und entsprechend verdrahtet ( mit 
Kupferlackdraht ).

Die Verdrahtung sieht folgendermaßen aus:
Pin ISP6PIN auf STK500 --> Pin ATMega8 auf Zielplatine
Pin 1 MISO --> Pin 18 MISO
Pin 2 VTG --> nirgends belegt, da separate Versorgung
Pin 3 SCK --> Pin 19 SCK
Pin 4 MOSI --> Pin 17 MOSI
Pin 5 RST --> Pin 1 Reset
Pin 6 GND --> auf Masse Zielplatine

Der VTARGET Jumper aufm STK500 ist gesteckt, da keine Verbindung von VTG 
zwischen Zielplatine und STK500.
Der Resetpin hängt normalerweise in der "Luft", aber auch mit 10k Pullup 
kein Unterschied.
SCK, MISO und MOSI des ATMega8 sind jeweils noch an der Basis eines 
NPN-Transisotrs angeschlossen. Dazwischen ein 2k Basisvorwiderstand, ein 
200k Pulldown hängt auch noch an der Basis, ansonsten sind die 
Transistoren als OpenCollector beschaltet.
Versorgt wird der µC mittels 7805 Spannungsregler, die entsprechenden 
Kondensatoren am Eingang und Ausgang des Reglers sind vorhanden.
Schaltplan hab ich sonst keinen dazu, die Schaltung an sich funktioniert 
aber einwandfrei.

Nur kann ich den µC nicht über den nachgerüsteten ISP-Sockel 
programmieren. STK500 und Platine sind korrekt verbunden, hab ich auch 
nochmal nachgemessen.
Programmierumgebung AVR Studio, das programmieren des µCs funktioniert 
im STK500 nach wie vor problemlos, µC läuft auch in der Zielumgebung, 
wird in der Zielumgebung nur nicht vom AVR Studio erkannt.

Könntes an der externen Beschaltung des MISO, MOSI und SCK-Pins liegen? 
Macht der Pulldown trotz der 200k das Signal "kaputt"? Habe leider kein 
Oszi, um da mal nachzugehen...

Hat vielleicht noch jemand nen heißen Tipp, oder hab ich was vergessen 
oder übersehen?

Besten Dank schonmal,
Michael

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>STK500 und Platine sind korrekt verbunden,...

Wo steckt dein Programmierkabel am STK?

MfG Spess

Autor: Michael S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

am ISP6PIN.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Pin 2 VTG --> nirgends belegt, da separate Versorgung

Hmhm... Zitat aus dem User Guide zum STK500, Section 6 ("In-System 
Programming of an External Target System"):

"The VCC of the target application is detected by STK500 and signals are 
converted into voltage levels suitable for the target system."

Keine Ahnung, ob's damit was zu tun hat, aber ich würde den VTG-Pin 
probeweise mal ordnungsgemäß beschalten.

Autor: Burkhard H. (kormorix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael S.
wenn ich es richtig weiß, mußt Du das Target beim Programmieren mit der 
Stromversorgung des STK500 über den ISP-Stecker versorgen (und dabei 
natürlich die Stromversorgung des Target ausschalten, ggfs. 
unterbrechen).

VG kormorix

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den VTARGET Jumper auf dem STK500 musst Du ziehen wenn der zu 
programmierende Controller extern mit Spannung versorgt wird.

STK500 User Guide:
If the other application has its own power supply, the jumper VTARGET 
must be removed before connecting STK500 to the other application. 
STK500 may be damaged if the VTARGET jumper is not removed.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch etwas:
VTG musst Du trotzdem mit deinem Board verbinden. Das STK500 braucht 
diese Verbindung zur Messung der Versorgungsspannung um die Signalpegel 
für die Programmierung des Controllers entsprechend anzupassen.

Autor: Michael S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Notiz an mich selbst: Ich bin blöd...

VTG "nachgerüstet", angesteckt: Kurzschluss. Nochmal nachgeschaut: GND 
und VTG auf der Zielplatine vertauscht. Flugs umgelötet, und schon 
gehts.

Keine Ahnung wieso ich das nicht gemerkt habe, aber dass es so nicht 
ging, ist kein Wunder. Das STK500 hat meine Mißhandlung auf jedenfall 
überlebt, tolles Teil - sogar Idiotensicher :-)

Besten Dank für eure Hilfe. Wenn ich VTG nicht nachgelötet hätte, wärs 
mir wohl nie aufgefallen.

Autor: wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja und ?

braucht es nun den vtg ?

ich habe heute das selbe vor mir. wuerde gerne erfahren ob es den vtg 
braucht oder ob der nun wegbleiben darf.

zusatzfrage

geh ich recht in der annahme dass die pins 1-6 so zu zaehlen sind dass 
schriftrichtig-liegend rechts oben pin 1 und rechts unten pin2 also 
links oben 5 und links unten 6 ist ?


besten dank schon mal

gruss

w. :-)

Autor: Anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Wolfgang
Zählweise richtg erkannt!

Ja der STK500 braucht den VTG am 6-Pin Stecker!
Da miß er nämlich die Betreibsspannung vom "Zielobjekt"

NICHT VERGESSEN den VTG-Jumper auf dem STK500 ziehen,
wenn Zielobjekt eine eigene Versorgung hat!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.