mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Programmer nach Board-anschluss nicht mehr erkannt


Autor: Elrohir (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

Ich bin relativ neu in der Sparte der Mikrocontroller-programmierung, 
und versuche grade, das erste mal einen controller zu programmieren...
Dafür habe ich mir dieses Set eines ATMega32 gekauft:
http://shop.embedit.de/product__95.php

und dazu folgenden USB-ISP-Programmer:
http://www.amazon.de/ISP-Programmer-ATMEL-ATmega-A...

Nunja... jetzt habe ich das board fertig gelötet, und alles 
angeschlossen...
anfangs hat eine LED, die ich zwischen vcc und gnd brachte, noch beim 
anschluss geleuchtet, jedoch schon da war es nicht möglich, etwas zu 
programmieren.. es kam immer ein fehler auf, das board würde nicht 
richtig erkannt...
Und inzwischen, obwohl ich mir keiner änderung bewusst bin, wird der 
programmer nichtmehr vom PC erkannt, sobald ich die target-spannung 
anschalte auf eben diesem... selbstverständlich nur, wenn das board auch 
angeschlossen ist...

Nunja, allerdings weiß ich gerade in der tat nicht mehr, wie ich jetzt 
weiterkommen soll, da ich bissher noch nichts zu derartigen fehlern 
gelesen habe :o

lG

Autor: Ronny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du deinen Aufbau mal durch geklingelt? Nicht dass da noch irgendwo 
ein Kurzschluss ist.

Hast du die LED direkt zwischen Vcc und Gng gelegt? Oder ist da noch ein 
Widerstand in Reihe geschaltet? ;)

Poste doch mal einen Schaltplan von deiner Schaltung....

Autor: Elrohir (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die habe ich direkt zwischen vcc und gnd gelegt... aber wie gesagt, 
kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass es daher kommt, weil es zu 
beginn funktionierte... und sie ist parallel zu der eigentlichen 
schaltung eingebaut, sollte somit eigentlich nicht relevant sein, falls 
sie durchgebrannt wäre (was sie allerdings nicht ist, wie ich per 
batterie-test feststellen konnte :o)
und schaltplan: habe ihn hier mal abfotografiert, und habe auf der 
platine die anfügung rechts oben, also mit interner referenzspannung 
angebaut..

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Ja, die habe ich direkt zwischen vcc und gnd gelegt...

Ohne Vorwiderstand?

MfG Spess

Autor: Elrohir (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in der tat...

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>in der tat...

Dann solltest du dich erst mal mit den Grundlagen der Elektronik 
beschäftigen.

MfG Spess

Autor: Elrohir (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie meinen? da die LED doch selber nunmal auch einen, wenn auch geringen 
widerstand bietet, sollte doch kein kurzschluss zustande kommen, wobei 
ich im übrigen nochmals erwähnen möchte, dass es zu beginn trotzdem 
erkannt wurde, und selbst, wenn ich diese leitung entferne, ist es mir 
nicht möglich den controller zu programmieren.... die LED baute ich ein, 
um zu überprüfen, ob vcc->gnd überhaupt verfügbar ist...

Autor: Ronny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die LED hat eine Flussspannung Vf, wenn der fliessende Strom nicht durch 
vorgeschaltetes R begrenzt ist, bricht Vcc auf Vf zusammmen...und kurze 
Zeit später ist die LED hinüber,wahrscheinlich als Kurzschluss.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>wie meinen? da die LED doch selber nunmal auch einen, wenn auch geringen
>widerstand bietet, sollte doch kein kurzschluss zustande kommen,...

Weitere Kommentare anscheinend sinnlos. Mach weiter so.

MfG Spess

Autor: Elrohir (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ronny: ah, okay, danke, diese warte war mir bissher nicht bekannt.... 
ich hatte nämlich bei einem praktikum bei einer automatisierungsfirma 
auch mal bei einem LED-test zugeguckt, und dort hatten sie die LED's 
ebenfalls ohne vorwiderstand angeschlossen, von daher dachte ich, dass 
es wohl doch ginge...

werde die LED dann wohl nochmal ausbauen, jedoch wird es mir fürchte 
ich, beim programmieren des controllers an sich nicht viel helfen, da es 
auch noch nicht funktionierte, bevor ich diese zusätzliche leitung 
einbaute...

Autor: Ronny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

http://www.mikrocontroller.net/articles/LED#Vorwiderstand

@ Elrohir:

Mit wilden Thesen vergraulst du jeden der dir helfen möchte, siehe 
Spess53. Lies dir die Datenblätter zu den Bauteilen durch, wenn du etwas 
nicht verstehst gibt es hier auf der Seite und auch bei Wikipedia 
ARTIKEL die es sich zu lesen lohnt.

Wenn dann noch etwas unklar ist, kannst du gerne hier fragen. Nur nicht 
ins Boxhorn jagen lassen, jeder hat mal angefangen ;)

Noch etwas: Ich und auch die meisten anderen hier werden dir nicht die 
Grundlagen zum x.ten male nieder schreiben. Ziel sollte das verstehen 
sein, also um etwas Grundlagen Lektüre wirst du nicht umhin kommen.

Autor: Elrohir (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nunja, tut mir leid, dass ich da etwas durcheinandergeworfen habe, nur 
wie gesagt hatte ich das bei dem praktikum dann so mitbekommen, als 
würde ein interner widerstand in der LED dafür sorgen, dass eben auch 
der stromfluss begrenzt ist...
Ich hatte keineswegs vor, jemanden zu vergraulen, und für gewöhnlich ist 
es auch nicht meine art, nach basics in einem forum zu fragen, da ich 
grundsätzlich eigentlich sowieso der meinung bin, dass man durch artikel 
viel schneller an benötigte hilfe kommt, doch hier habe ich wohl in der 
tat einfach ein wenig viel durcheinander geworfen...

Nunja, und das programmierproblem ist auch gelöst... eine weitere folge 
der oben genannten durcheinanderwerfungen...
undzwar hatte ich mithilfe der eingebauten LED in der tat einen fehler 
in der platine feststellen können... undzwar, dass das Kabel an GND 
nicht richtig festgelötet war... allerdings habe ich nach einem 
umtauschen dieses Kabels die LED wie oben beschrieben nicht wieder 
entfernt.... nunja, nachdem ich diese jetzt wieder entfernte 
funktioniert es mithilfe des ausgetauschten GND-Kabels auch...

Von daher kann ich nur nochmals um entschuldigung bitten, ich war 
einfach ein wenig zu verwirrt im moment u.u

MfG

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Elrohir es gibt ja auch spezielle LEDs mit integriertem Vorwiderstand 
von daher kann das durchaus sein - aber unbedingt vorher im Datenblatt 
nachschauen.. normalerweise ist nämlich keiner drin - sonst wirds 
schlecht für die schaltung ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.