mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem mit LCD Nanya + Atmega8


Autor: lcd_Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liebes Forum,

ich versuche mittels ATMega8, auf dem Pollin Evalboard, das "NAN YA 
LTBE9T372G1K" Display von Pollin und der Software von Benedikt aus dem 
Beitrag [[Beitrag "Einfacher Low Cost LCD Controller für 320x240 LCD im Textmodus"]] zum Laufen 
zu kriegen.

Ich bin jetzt schon eine weile am Löten und Testen, aber so wirklich 
bekomme ich den Nachbau nicht hin.

Wenn ich das Programm von Benedikt auf den AVR flashe und starte, dann 
sehe ich "nur" senkrechte parallele Striche. Normalerweise sollte dort, 
soviel ich weiss, der komplette Schirm mit Buchstaben vollgeschrieben 
sein.
Die Fuses habe ich mit AVR-Dude gesetzt, das sollte stimmen.
Verbindungen habe ich zig mal geprüft, sollte auch passen.

Ein zweites Problem habe ich scheinbar mit der Spannungsversorgung für 
den LCD-Part. Ich kriege die -22V hin und kann auch 2,5kOhm Last dran 
hängen, die Spannung bleibt stabil. Hänge ich das Display ran, dann 
bricht die Spannung auf -10V zusammen. Das Display zieht dann ca. 30mA 
Strom. Schein bissle viel zu sein. Der Schirm sieht ziemlich überstrahlt 
aus, gelblich.
Von der Seite kann man allerdings die oben beschriebenen Striche 
erkennen.

Meine Frage ist jetzt, ob jemand mit der Fehlerbeschreibung etwas 
anfangen kann bzw. mir eine Tip geben kann, wo ich am besten weiter nach 
Fehlern suchen sollte.

Gruß und vielen Dank für jede Hilfe.
LCD_Anfänger

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prüfe mal ob das mit LP/Load/CP1 bezeichnete Signal auch wirklich am 
Display anliegt. Der Beschreibung nach fehlt nämlich (mindestens) 
dieses.

Autor: lcd_Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Signal liegt an, an Pin 16 des AVR und an Pin 2 vom Display.
Ich hab zwar kein Oszi, aber ich kann die Flankenwechsel sichtbar 
machen.
Das Signal ist schneller als das an CP und langsamer als das an FRAME.
Was mir auch logisch erscheint.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Reihenfolge muss umgekehrt sein:
FRAME: ca. 70Hz, kurze Impulse (ca. 60µs breit)
LP: ca. 17kHz, ganz kurze Impulse (ein paar 100ns breit)
CP: Bursts mit ca. 2MHz.

Autor: lcd_Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig, habe mich verguckt (wie so oft).

Display Pin 1 - Frame - AVR Pin 17
Display Pin 2 - Load - AVR Pin 16
Display Pin 3 - CP - AVR pin 14

Komischerweise kann ich Frame abziehen und es ändert sich nichts.
Wenn ich aber Load oder CP abziehe bleibt ein unregelmäßiges Bild 
stehen.
Das deutet darauf hin, wie du vermutet hast, das Frame nicht verbunden 
ist, aber es ist definitiv dran ich messe direkt am Display.

Wahrscheinlich sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nichtmehr, es ist 
bestimmt wie immer, ein ganz blöder Fehler...

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gesagt, ich bleibe dabei: Eines oder mehrere der Taktsignale kommen 
nicht, oder am falschen Pin vom LCD an. Wenn die Fusebits falsch währen 
oder etwas ähnliches, dann würde der µC garnichts machen, und daher auch 
keine Signale aus dem AVR rauskommen. Selbst wenn der AVR nur mit 1MHz 
laufen würde, dann würde man dennoch das Bild sehen, wenn auch stark 
flimmernd.

Probiere mal folgendes aus: Lege den DISPOFF Pin (Pin 11) auf GND, dann 
sollte das LCD garnichts anzeigen und keinen Strom ziehen.
Falls es dennoch etwas anzeigt, überprüfe mal ob die Spannungsversorgung 
vom LCD passt.

Autor: lcd_Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn ich DISPOFF auf GND lege, dann ist es "schwarz", aber ich kann 
trotzdem 30mA Strom messen. Was ja sowieso laut Datenblatt viel zu viel 
ist.
Ich prüfe mal die anderen Spannungen...

Autor: lcd_Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Display Pin 5 GND nach Display Pin 4 Vdd -> +5V
Display Pin 5 GND nach Display Pin 6 Vee -> -10,6V

Was noch merkwürdig ist, wenn ich das Programm flashe, welches diesen 
Rahmen mit dem kurzen Text und der Baudrate anzeigt, dann sehe ich dort 
wo die Zeichen bzw. der Rahmen sein sollte auch diese Striche.
Sprich verschiedene Daten liefern verschiedene Ergebnisse.
Also sind die Datenleitungen wahrscheinlich nicht ganz so falsch dran.

Das "Frame" abziehen keinen Effekt hat wundert mich doch sehr, obwohl 
das Signal am Pad von Pin 1 anliegt...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.