mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Begriffe von Glühlampen


Autor: Steven () (ovular) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So nach der Missgeburt der Schmelzsicherung suche ich noch ein Begriff:

Die Zeit in der eine Lampe noch nicht leuchtet (Spannung leigt an und 
Strom fließt). Wie kann man diese Zeit nennen.


Gibts da nicht ne Physikseite für solche Begriffe?????

: Verschoben durch Moderator
Autor: Glühobstbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Totzeit?

Autor: Dunkelziffer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leuchtzeit-Dunkelzeit ?
Was ist ein Synonym-Wörterbuch ?

Autor: Steven () (ovular) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ich jetzt hier in Offtopic stehe ist eine Beleidigung!!!

Moderator!!!

Autor: Gill Bates (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Totzeit?

Kann nicht sein, die Lampe lebt ja noch 8-)

Vorwärmzeit?
Vorglühzeit?

Bis zu welcher Glühwendeltemeratur soll denn gemessen werden?
Zählt die Zeit an der Glühwendel oder bei einem (entfernten) Beobachter)

Abgesehen davon sind Glühbirnen depreached.

Autor: Woifal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aufwärmphase?

Autor: Ungläubiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kaltzeit?

Autor: Martin Kohler (mkohler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gill Bates schrieb:
> ... depreached.

to preach - predigen
->depreached -> entpredigt? ;-)

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verwende einen englischklingenden Ausdruck: "preluminousness time".

Autor: Glühobstbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Totzeit?
> Kann nicht sein, die Lampe lebt ja noch 8-)

Doch, im Sinne der Regelungstechnik schon:
http://de.wikipedia.org/wiki/Totzeit_(Regelungstechnik%29

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da im "Glühobstforum" nur weiße Schrift auf weißem Grund vorhanden war, 
hat er Deinen Beitrag vorsorglich sachgerecht einem lesbaren Forum 
zugeordnet.

Autor: Steven () (ovular) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@All
Es geht um die Zeit, vom anlegen der Spannung bis zum ersten 
Lichtstrahl.

@Gill Bates
Vorwärmzeit ist die richtige Richtung.

@Ungläubiger
Kaltzeit kling mir eher nach Klimawandel

@Martin
Naja auf deutsch wäre schon nicht schlecht.

Preilluminationszeit ?

@oszi40
ich hab nichts von Birnen o.ä. geschrieben!!!
O wie Obst?
O wie Offtopic?

@Glühobstbauer
Totzeit ist Regelunstechnik, ja, aber was hat das mit Lämpchen zu tun?

Autor: Glühobstbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du das Aufleuchten der Lampe als Antwort auf das Anlegen der 
Spannung (Sprungantwort) ansiehst, dann kann man dieses geschilderte 
Phänomen als "Totzeit" beschreiben.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einschaltmoment  Einschaltphase  Vorglühphase / Leuchtphase ?

Langsam könntest Du uns mal etwas mehr verraten, was Du vorhast. Eine 
Überstzung ? Gebrauchsanleitung?  Diplomarbeit ?

Autor: Steven () (ovular) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Glühobstbauer
Es geht hier aber nicht um Regelungstechnik!!!
Es geht hier um Physik!!!

Was würdest du denn als jemand denken, der diesen Thread jetzt nicht 
mitbekommen hat, wenn auf seiner 60W-Glühlampe "Totzeit 0,1s" stehen 
würde???

Autor: Steven () (ovular) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@oszi40
Ein Projekt, das EXplosionsschutz-Geprüft werden soll.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das ich jetzt hier in Offtopic stehe ist eine Beleidigung!!!
>
> Moderator!!!

Nein, das ist keine Beleidigung. Solche Textformulierungsfragen haben 
nichts mit "µC & Elektronik" zu tun, deshalb wird sowas verschoben.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suchmaschine: arbeitssicherheit pepperl (als Einstieg) suchen?
Da sind jede Menge Asi + DIN zur Inspiration. Es wird nicht ganz 
einfach.

Autor: Glühobstbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>@Glühobstbauer
>Es geht hier aber nicht um Regelungstechnik!!!
>Es geht hier um Physik!!!

Regelungstechnik hat sehr viel mit Physik zu tun! Mehr als einem 
manchmal lieb wäre...

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einschaltverzögerung

Jedem einigermassen technisch Bewandertem sollte aus dem Stand heraus 
klar sein, dass damit die Zeitdauer vom Einschalten (vulgo: Spannung 
anlegen) bis zur Aufnahme des bestimmungsgerechten Betriebs eines 
Gerätes gemeint ist.

Autor: Woifal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bestimmungsgerechter Betrieb ist bei einer Glühlampe aber doch das 
erreichen der End-Helligkeit und nicht das Aussenden des ersten 
Photons... oder täusch ich mich da?

Autor: Glühobstbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anregel- und Ausregelzeit

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woifal schrieb:
> Bestimmungsgerechter Betrieb ist bei einer Glühlampe aber doch das
> erreichen der End-Helligkeit und nicht das Aussenden des ersten
> Photons... oder täusch ich mich da?

Weiß ich nicht.
Aber mir gefällt die Wortkombination :-)

Autor: Steven () (ovular) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Karl heinz Buchegger
Eine Verzögerung ist für mich etwas aktives, wie ein IC bzw. eine 
Schaltung.

@Woifal
Stimmt das könnte egal sein.

@Glühobstregler
Nochmal hier wird nichts geregelt. Zum Regeln muss sich erst mal was 
einstellen.
Na gut ich geb dir ein für mich plausibles und passendes Beispiel:
Wenn der Glühwendel einer Glühlampe heiß genug ist, pendelt sich der 
Strom auf einen Wert ein. Da könnte man im weitesten Sinne von regeln 
sprechen.



Ich nenne es einfach Ansprechzeit.
Die Zeit bis sich überhaupt etwas effektives tut.

Autor: Glühobstbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut, dann nenn's halt Steuerungstechnik.

Regeln tut sich das System "Glühbirne" sozusagen selbst, indem es auf 
einen Führungsgrößensprung (Spannung) mit der ensprechenden 
Ausgangsgröße (Helligkeit) antwortet.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aufwärmphase.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steven W. schrieb:
> So nach der Missgeburt der Schmelzsicherung suche ich noch ein Begriff:
>
> Die Zeit in der eine Lampe noch nicht leuchtet (Spannung leigt an und
> Strom fließt). Wie kann man diese Zeit nennen.

Genau genommen, leuchtet die Lampe schon, aber halt nur so schwach, dass 
es mit dem menschlichen Auge nicht wahrnehmbar ist. Diese Zeit gibts 
also gar nicht.

Autor: Zerg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Infrarotphase

Autor: Kondensor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-Boot-Phase
-Power-Up-Sequenz
-Initialzündung

Autor: Steven () (ovular) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Steven W. schrieb:
>> So nach der Missgeburt der Schmelzsicherung suche ich noch ein Begriff:
>>
>> Die Zeit in der eine Lampe noch nicht leuchtet (Spannung leigt an und
>> Strom fließt). Wie kann man diese Zeit nennen.
>
>Genau genommen, leuchtet die Lampe schon, aber halt nur so schwach, dass
>es mit dem menschlichen Auge nicht wahrnehmbar ist. Diese Zeit gibts
>also gar nicht.

Wenn der Glühwendel nur warm wird, wird auch noch nicht emittiert.
Wenn auch jeder Stoff auch ohne Stromzufuhr IR-Licht emmitiert, um
IR-Licht im niedrigen Energiebereich gehts mir aber nicht.


Im Anhang eine Messung.
Rot Spannung an der Lampe
Gelb Infrarotdetektor
Grün Strom durch die Lampe

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Im Anhang eine Messung.
> Rot Spannung an der Lampe
> Gelb Infrarotdetektor
> Grün Strom durch die Lampe

Wie schnell ist denn Dein IR-Detektor?

Autor: Steven () (ovular) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rufus t. Firefly
siehe Anhang

Rot Spannung an einer roten LED, die auf den Detektor gerichtet ist
Gelb der Detektor

Autor: Steven () (ovular) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.itwissen.info/definition/lexikon/Anspre...

ich bleib bei meiner Ansprechzeit

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Einschaltverzögerung
>
> Jedem einigermassen technisch Bewandertem sollte aus dem Stand heraus
> klar sein, dass damit die Zeitdauer vom Einschalten (vulgo: Spannung
> anlegen) bis zur Aufnahme des bestimmungsgerechten Betriebs eines
> Gerätes gemeint ist.

dem würde ich eher widersprechen, eine einschaltverzögerung ist für mich 
eher ein glied, welches das signal zum einschalten bekommt, aber erst 
nach einer gewissen zeit das gerät wirklich einschaltet. die 
aufheizphase der glühwendel ist eher mit dem anlaufen eines motors zu 
vergleichen, der noch nicht auf drehzahl ist. eingeschaltet ist die 
glühbirne / der motor ja schon, nur wird noch nicht der gewünschte 
betriebszustand erreicht

Autor: Glühobstbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute, Ihr könnt schreiben, was Ihr wollt: Für mich hört sich das alles 
nach Totzeit an!

@Steven W.:
Die regelungstechnische Betrachtungsweise setzt nicht zwingend das 
Vorhandesein einer Regelung voraus.
Nenn es stattdessen besser "Systemtheorie"...

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist alles nur eine Frage der Definition.
1.) spannungsfrei
2.) Einschaltmoment  0- bis ... ms

Autor: Stockalper (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einschalten bis Licht An = Attack
Ausschalten bis Licht Aus = Sustain

Autor: Stefan Helmert (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausgleichszeit

Autor: // (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
anschalten: BlackON
abschalten: BlackOUT

;-) :->

(jaja out und off ;) )

Autor: Steven () (ovular) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das meißte hier ist Unsinn!

Die 2 Begriffe die für mich in Frage kommen sind Totzeit und 
Ansprechzeit.
Weil ich aber keine Regelung habe, nicht mal ein System (meine Meinung) 
nenne ich es Ansprechzeit.

Ich glaube nicht, dass Physiker und Chemiker auch mal den Begriff 
Totzeit verwenden, solange keine Elektronik mit im Spiel ist.

>Wiki: Totzeit (auch Laufzeit, Transportzeit)
Totzeit klingt, als hätte es ein Azubi mit 16 Jahren im Suff erfunden!
Falls der Erfinder dieses Begriffs mal Lesen sollte (wenn er noch lebt).

Wenn mich da jemand belehren möchte, bitte!

Ich bleib bei meiner Ansprechzeit
http://www.itwissen.info/definition/lexikon/Anspre...

Autor: Da Dieter (dieter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh man, du glänzt ja echt durch Fachwissen... kopfschüttel

Autor: Steven () (ovular) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Oh man, du glänzt ja echt durch Fachwissen... kopfschüttel

Was soll das? Wenn du was zum Thema beitragen kannst, dann mach es! Nur 
lass diese unnötigen Kommentare weg!

Autor: Da Dieter (dieter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast also kein System im regelungstechnischen Sinne? Ja nee, is klar.

Deine Argumentation ist ungefähr so:
Forum: "Das da in deinem Garten ist eine Tulpe. Das is ein Begriff aus 
der Botanik."
Du:"Quatsch, stimmt ja gar nicht! Ich habe keinen Botanischen Garten, 
das kann also gar keine Tulpe sein!"

Autor: Steven () (ovular) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Da Dieter
Mhm wenn ich so darüber nachdenke, kann man so einiges über die Regelung 
erklähren.
Dann hab ich gegoogelt. Dann kommt da noch Systemtheorie und 
Dynamiktheorie.

Und ich, als jemand der noch in der Lernphase ist, möchte mich jetzt 
damit nicht auseinander setzen.
Das ist für mich gerade so, wie wenn du mir sagst dass Gott lebt, oder 
das Universum unendlich ist.
Mir kommt das bekannt vor, nur möchte ich für mich auf dem Boden bleiben 
und den Tatsachen ins Auge sehen die ich auch erklären kann.

Regelungstechnik an sich kenne ich nur im Zusammenhang mit 
elektronischen Schaltungen. Und eine solche habe ich in meiner Glühlampe 
gewiss nicht.

Ich hab den Thread hier erstellt, damit ich auf eine Lösung komme, und 
mich nicht noch mit Theorien und Glauben auseinander setzen muss.

Vielleicht hab ich mich zu hart ausgedrückt, als ich schrieb, dass das 
keine Regelung sei.

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es handelt sich hier sowieso nicht um eine Regelung, da der ist-wert der 
Helligkeit nicht auf die Spannung an der Glühlampe rückgeführt wird. 
Selbst der Begriff der Steuerung ist hier schon auf eine digitale 
Steuerung abgespeckt, da der Bedienende nur den Wunsch Licht ein/aus 
vorgibt und keine Zwischenstufen möglich sind.

Wie oben geschrieben, ich bin für Aufheizphase. Möglich ist auch die 
Aufklingzeit. Einschwingzeit ist wohl nicht korrekt, da das Licht der 
Glühlampen nicht schwingt. Genauer: für unser Auge pulsiert es nicht. 
Wird eine Glühlampe mit einer Zeitlupenkamera beobachtet, kann das 
Pulsieren des Lichtes mit 100Hz beobachtet werden. Eine Schwingung setzt 
eh das Vorhandensein mindestens zweier Energiespeicher mit 
entgegengesetzter Phasenlage vorraus. Bei der Glühlampe ist 
wahrscheinlich nur der thermische Energiespeicher maßgeblich, daher 
findet keine Schwingung statt.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das kein geregeltes System ist, müsste die Temperatur des Drahtes 
ja immer weiter ansteigen, bis er kaputt geht. Aber das tut er nicht, er 
pendelt sich irgendwo ein.


Kann man also sehen wie man will ;)

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn da keine Regelung dran ist, ist es doch ein System. Ein 
dynamisches elektrisches System mit ich schätze mal PT1 Verhalten. Und 
Totzeit ist ein feststehender Begriff aus der Systemtheorie, der aber 
hier nicht ganz passt. Es sei denn, du betrachtest die Zeit wirklich als 
die Zeit, in der noch nix emittiert wird. Die ist aber viel viel kürzer 
als deine beobachtbare Zeit. Das liegt einfach an der Empfidlichkeit des 
Detektors, dass er die schwache Emission, die in der "Dunkel-Phase" 
auftritt, nicht messen kann.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.