mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Arbeitsplatz im EU-Ausland suchen?


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Überall in der Eu kann man gut verdienen, nur in Deutschland nicht. 
Lohnt es sich einen Arbeitsplatz im EU-Ausland zu suchen?

Zitat aus 
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,6...

"Berlin/Brüssel - Schlusslicht statt Vorreiter: Die Einkommen der 
Arbeitnehmer in Deutschland haben sich in den vergangenen Jahren 
deutlich ungünstiger entwickelt als in den meisten EU-Ländern. 2008 
stiegen die Einkommen real nur um 0,1 Prozent, zitiert die Tageszeitung 
"Welt" aus einer EU-Studie zur europäischen Einkommensentwicklung. 2007 
seien die Reallöhne sogar zurückgegangen - um 0,1 Prozent. Damit gehöre 
die Bundesrepublik zu den Schlusslichtern in Europa. Im EU-Durchschnitt 
hätten die Arbeitnehmer im vergangenen Jahr 1,3 Prozent mehr Geld in der 
Tasche gehabt, im Jahr 2007 betrug der Anstieg der Reallöhne in der 
Europäischen Union sogar 3,6 Prozent."

Autor: _Patrick_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne die EU Studie zwar nicht, die Zusammenfassung in dem Bericht 
klingt aber sehr undifferenziert. Wenn ich die Gehaltssummen in 
Deutschland zusammenzähle und über 2 Jahre vergleiche sagt das herzlich 
wenig aus. Eine Unterscheidung nach Branchen oder Berufsfeldern wäre aus 
meiner Sicht das Mindeste was dargestellt werden müsste.
Des weiteren müsste auch noch eine langfristige Betrachtung mit 
eingebaut sein. Waren die Gehälter in Deutschland ggf vor dem 
Betrachtungszeitraum der Studien überproportional gestiegen?
Wer anhand dieses Artikels ins Ausland ziehen will springt auch aus dem 
Fenster, wenn er in der Küche Rauch sieht

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dazu kommt, dass jemand, der in diesem Jahr 3% mehr verdient als im 
letzten Jahr, trotzdem weniger verdienen kann, als jemand bei dem es 
umgekehrt ist. Aber es fühlt sich halt besser an.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Lage der Ingenieure scheint ja in der Tat nicht so schlecht zu sein, 
wenn diesen Zahlen zu trauen ist.

Zitat aus http://inhalt.monster.de/12463_de-DE_p1.asp

"Denn dass deutsche Ingenieure auch im internationalen Vergleich zu den 
Spitzenverdienern zählen, hat die Hay Group herausgefunden. Ingenieure 
mit mindestens fünf Jahren Berufserfahrung erhalten in Deutschland im 
Schnitt 64.000 Euro, in den USA durchschnittlich 52.000 Euro, in 
Großbritannien 50.000 Euro, in Frankreich 43.000 Euro und in Italien 
39.000 Euro. Aus finanzieller Sicht besteht demnach kein Grund, dem 
Heimatland den Rücken zu kehren."

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man sollte nicht NUR oberflächlich das Gehalt betrachten.
Es gibt auch noch einige andere Faktoren: z.B.

-Familie
-Gesundheit
-Sprache

-Mentalität !
-Lebensunterhaltskosten !
-Umzugskosten
-Integrationszeit
-Heimweh
-Zeugnisse, Zulassungen, Arbeitserlaubnis

Wer ein Land nur vom sonnigen Urlaub kennt, der hat sich oft schon 
geirrt.

Autor: StrammerMax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Martin

> in Deutschland im
> Schnitt 64.000 Euro, in den USA durchschnittlich 52.000 Euro, in
> Großbritannien 50.000 Euro, in Frankreich 43.000 Euro und in Italien
> 39.000 Euro.

Das deutsche Einkommen kann man nicht pauschal als guten Verdienst 
hinstellen. Ich weiß, daß zumindest in USA und in Frankreich die 
Steuerlast erheblich niedriger ist. In Frankreich z.B. gibt's keine 
KFZ-Steuer, kostenlose Kindergartenplätze, die Lohnsteuer wird erst im 
nächsten Jahr gezahlt etc. pp.
Es sieht nun mal so aus, daß in DE viel mehr Nebenkosten entstehen, die 
anderswo nicht anfallen. Da kann man auch mit niedrigeren 
Lebensmittelpreisen in DE kommen, die machen dann aber auch nur einen 
Teil aus, was an anderer Stelle wieder draufgelegt wird.
Mit solcherlei internationalen Vergleichen oder "Studien" kann man nicht 
einfach unreflektiert umgehen.
Sicherlich wird es auch international Unterschiede in Arbeitsbelastung 
und -kultur geben, so daß die Gehaltssumme nur ein Faktor von vielen 
ist.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.